09.02.06 16:56 Uhr
 488
 

Tessin: Mann bekommt Bewährungsstrafe, nachdem er unabsichtlich Polizisten tötete

Auf der A2 in Tessin hat sich ein Unfall ereignet, bei dem ein Polizist ums Leben kam. Er wurde von einem Auto erfasst und verstarb wenig später an seinen Verletzungen. Der Autofahrer wurde zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

Der 41-Jährige hatte ein Handy in seiner Hand und telefonierte. Dadurch sei er für etwa zehn Sekunden unaufmerksam gewesen, wodurch sein Fahrzeug in die Nähe des rechten Randes abdriftete. Dort befand sich der Polizist, der ein Fahrzeug kontrollierte.

Das Gericht in Bellinzona entschied auf fahrlässige Tötung und sprach eine bedingte 70-tägige Haftstrafe mit einer Bewährungsfrist von zwei Jahren aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: german_freak
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizist, Bewährung, Tessin
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2006 16:46 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach ist diese Strafe aber sehr milde, alleine für das Telefonieren am Steuer hätte er schon sitzen müssen.
Kommentar ansehen
09.02.2006 17:54 Uhr von iLL.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimme da zu: Strafe ist zu milde..
Kommentar ansehen
09.02.2006 18:03 Uhr von DJ Giraffentoast
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unter den umständen: also durch das telefonieren finde ich die strafe auch zu niedrig...vor allem wenn er keine freisprecheinrichtung benutzte...
wäre es ohne das telöefonieren gewesen, hätte ich es okay gefunden....wenn es absolut nicht absichtlich war...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In der Schweiz sind legale Hanfzigaretten der Renner
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Terrorismus und Islam hängen zusammen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?