09.02.06 15:39 Uhr
 824
 

Glasgow: Porno-E-Mails an Kollegen geschickt - Fünf städtische Arbeiter entlassen

Fünf städtische Arbeiter sind in Glasgow (Schottland) entlassen worden, weil sie E-Mails mit pornografischem Inhalt an 90 Kollegen gesendet haben, u.a. an Vorgesetzte.

Diese leiteten eine Untersuchung wegen der nicht jugendfreien Nachrichten ein und stellten einen Verstoß gegen die Richtlinien zur Computernutzung fest.


WebReporter: Junginho
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Porno, Entlassung, E-Mail, Arbeiter, Kollege, Glasgow
Quelle: www.dailyrecord.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beratung bei Firmenverkauf bzw. Unternehmensnachfolge
Air Berlin häufte täglich 1,5 Millionen Euro mehr an Schulden an
Trotz Polygamieverbot: Partnervermittlung "secondwife.com" für Muslime online

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beratung bei Firmenverkauf bzw. Unternehmensnachfolge
Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?