09.02.06 14:56 Uhr
 407
 

Berlin: Für Samstag ist Demo vor dänischer Botschaft geplant

Ein in Berlin lebender Araber hat eine Demonstration für Samstag, den 11. Februar, angemeldet. Er selbst gehe von etwa 500 Teilnehmern aus. Offensichtlich soll vor der dänischen Botschaft demonstriert werden.

Nähere Angaben und Berichte über eventuelle Auflagen konnte die "Berliner Morgenpost" zum Berichtszeitpunkt leider nicht geben.

Die dänische Botschaft befindet sich in Berlin in einem größeren Komplex, in dem ebenfalls die Botschaften von Schweden, Norwegen, Finnland und Island untergebracht sind.


WebReporter: labor_007
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Demo, Botschaft
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Nach Frauke Petry: Auch NRW-Chef Marcus Pretzell tritt aus AfD aus
Israel: AfD sei ein "Warnsignal für Israel und das jüdische Volk"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2006 14:54 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da ist dann Großeinsatz der Polizei in Berlin angesagt. Wir wollen hoffen, dass es hierbei friedlich und ohne Verletzungen bleibt.
Kommentar ansehen
09.02.2006 15:18 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade, daß die Botschaft nicht mehr in Bonn ist; sonst wäre ich sicherlich hingegangen, mit dänischer Fahne, versteht sich!
Kommentar ansehen
09.02.2006 15:23 Uhr von bQbQ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das tapfere Schneiderlein: 4 auf einen Schlag! na wenn dit kein Erfolg wird ;)
Kommentar ansehen
09.02.2006 15:33 Uhr von Mutzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unweit von der CDU - Parteizentrale...

Ich könnte da zu Fuß hinlaufen, aber ich lasse es lieber. Obwohl: Ich könnte Dänische Waffeln verkaufen - oder Hot Dogs dänischer Art...
Kommentar ansehen
09.02.2006 18:48 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also da wäre doch mal ne Gegendemo angebracht.
Kommentar ansehen
09.02.2006 19:18 Uhr von pirata
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Shit: und ich bin nicht in Berlin. Da waere ich vorher noch am Alex vorbei und haette neben der daenischen auch noch andere Flaggen gleich mit aufgekauft, damit das auch ein ordentliches Feuer wird.
Kommentar ansehen
10.02.2006 10:23 Uhr von *Flip*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
:-) Hey, die können ja demonstrieren :-): Wie lange hat es eigentlich gedauert, bis die in Deutschland lebenden Islamanhänger gegen Gewalt und Terrorismus demonstriert haben. Ich glaube 3 oder 4 Jahre nach dem 11.September und das auch nur wegen des politischen und öffentlichen Druck´s.

Was war immer zu hören, ja wie sind nicht organisiert bzw haben sich doch schon unsere Obermuftis von Gewalt distanziert.

Kaum erscheinen diese Karikaturen, scheint eine organisierte Demo bzw Spontandemo auf einmal möglich zu sein bzw eine schnelle Reaktion machbar zu sein.

Na, wenn ich da keine Scheinheiligkeit erkenne. :-)

"daenischen auch noch andere Flaggen gleich mit aufgekauft, damit das auch ein ordentliches Feuer wird. "
Davon mal abgesehen, scheinen auch hier einige in der Demokratie noch nicht angekommen zu sein, denn Hoheits - Fahnen zu verbrennen wird, so denke ich mal, verboten sein.

Dafür muss man schon in die islam. Vorzeigestaaten Syrien oder Iran reisen.


Tschau
Kommentar ansehen
10.02.2006 11:20 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*gähn*: "denn Hoheits - Fahnen zu verbrennen wird, so denke ich mal, verboten sein."

Wird erstens wohl so sein (was hat das "Ehren von Flaggen" eigentlich mit Demokratie zu tun?) und ist zweítens ziemlich bekloppt, sind doch nur (vielleicht sogar selbst bezahlte) Stofffetzen.
Kommentar ansehen
10.02.2006 13:13 Uhr von *Flip*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maki: "was hat das "Ehren von Flaggen" eigentlich mit Demokratie zu tun?) und ist zweítens ziemlich bekloppt, sind doch nur (vielleicht sogar selbst bezahlte) Stofffetzen."

Hinter den Hoheits-Flaggen versteht sich die Repräsentanz eines Landes, mit allem, was dieses Land ausmacht -> Identifiezierung.

Es wird durch Verbote bzw durch Auflagen unterbunden werden, dass es zu Flaggen-Verbrennungen kommt.Und das ist es relativ egal, ob die Flagge selbst zusammmengeschustert wurde oder nicht.

Und meine Anspielung, zwecks Demokratieverständnis zielte auf diejenigen ab, die dachten, dass man in Deutschland ebenso, wie in Syrien, mal ebenso medienwirksam eine Hoheits-Flagge verbrennen kann.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?