09.02.06 14:09 Uhr
 258
 

USA/Oakland: Müllsteuer für Schnellimbisse beschlossen

Der Stadtrat von Oakland (Kalifornien) hat beschlossen, dass Fast-Food-Restaurants demnächst eine Steuer zahlen müssen für Abfälle. Es wird mit Einnahmen in Höhe von 237.000 Dollar im Jahr gerechnet.

Das eingenommene Geld soll dazu verwendet werden, beim Außerhausgeschäft entstandenen Müll zu beseitigen. Die Betriebe, die zur Kasse gebeten werden, zahlen je 63 Cent pro Tag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stellung69
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Schnellimbiss
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2006 14:05 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von dem Geld wird bestimmt ein Teil für andere Zwecke verwendet werden, denn man wird wohl kaum 237.000 Dollar für Straßenreinigung ausgeben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?