09.02.06 14:04 Uhr
 525
 

Oberhausen: Mann griff die Polizei an, als sie seine Wohnung durchsuchen wollte

Die Polizei wollte die Wohnung eines 57-jährigen Mannes nach Waffen durchsuchen. Der Mann jedoch griff zwei Polizisten im Treppenhaus mit Brandwurfgeschossen an. Danach schloss sich der Mann in seine Wohnung ein.

Laut der Polizei habe es keine Verletzten gegeben, die Bewohner dieses Hauses wurden vorsorglich evakuiert.

Der 57-jährige Mann konnte festgenommen werden.


WebReporter: Dream77
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizei, Wohnung, Oberhausen
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Eurofighter-Pilot stürzt bei Flugshow ins Meer und stirbt
Tirol: 65-Jähriger verhinderte Bus-Absturz durch Vollbremsung
KLM-Passagierflugzeug verliert über Japan ein Rumpfverkleidungsstück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2006 14:01 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja da wusste die Polizei ja gleich das sie bei ihm fündig werden würden. Ich frage mich was der Mann bloß angestellt hat das die Polizei gleich das Haus evakuieren lässt.
Kommentar ansehen
09.02.2006 14:29 Uhr von Haribo77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Logisch: @Dream77 Die Frage nach der Evakuierung kannst Du Dir doch selber beantworten. Schreibst ja selbst "vorsorglich".
Was wäre passiert, wenn er plötzlich eine Geisel nimmt? Dann doch lieber erstmal alle raus aus dem Haus und in Ruhe den Einsatz bewältigen. So hat er ja nur noch Einfluss auf sich selber und nicht mehr auf Unbeteiligte
Kommentar ansehen
09.02.2006 15:05 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haribo: schade das wir nicht wisen wie gross das haus war. ich kann mir nicht vorstellen das die polizei jedes mal das ganze haus evakuieren lässt. ich glaube das ist nur in härtefällen der fall un deswegen würde es mich interessieren

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GZSZ Wochenvorschau 25.09 - 01.10
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"
Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?