09.02.06 13:15 Uhr
 414
 

Add-on für "The Movies" soll trotz schlechter Verkaufszahlen in die Läden kommen

Wegen der schlechten Verkaufszahlen des Spieles "The Movies" gab der Publisher des Games Activision bekannt, dass es das Spiel nicht als Umsetzung für Konsolen geben soll.

In einem Statement meinte Spielentwickler Lionhead, dass man trotzdem nicht aufgeben werde und ein Add-on zu "The Movies" bereits in der Entwicklung sei.

Der Support über die Internetseite des PC-Spiels würde ebenso normal weitergehen.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Verkauf, Verkaufszahl, Add-on
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Webseite "facebookjailed.com" deckt Sexismus bei Facebook auf
Neues Google-Projekt: Krabben-Streetview

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2006 13:01 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fragt sich ob es sinnvoll ist, ein Add-on zu einem Spiel zum Verkauf anzubieten, das schon in der Originalfassung schlecht verkauft worden ist. Na ja, die werden schon wissen was sie machen. Vielleicht reißt das Add-on auch wieder einiges raus. Ich selbst fand das Spiel gar nicht so schlecht.
Kommentar ansehen
09.02.2006 14:36 Uhr von Koecki.net
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab meins vorgestern bei eBay verkauft!!!
Kommentar ansehen
09.02.2006 15:05 Uhr von korbinianku
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich habs auch auf meinem rechner und ich finds cool. zwar fand ich die kampagne nen bisschen kurz ... dafür kann man den sandkastenmodus ewig spieln =)
also wenns n add-on gibt dann kauf ich mir auch des =D
Kommentar ansehen
09.02.2006 15:10 Uhr von graemer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
witziges game: Schade, dass aktuell nur First Person Shooters so beliebt sind - mir gefällt "the movies" sehr gut und werde mir das Add-On sicherlich zulegen.
Kommentar ansehen
09.02.2006 18:50 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habs auch, nur würde ich mir folgende Verbesserungen wünschen:

-mehr WiSim, weniger Sims Faktor
-realistische Budgets und Einnahmen
-keine festangestellten Schauspieler
-Bessere Statistiken und vor allem Zuschauerzahlen
-Eröffnen einer eigenen Kinokette
Kommentar ansehen
10.02.2006 11:17 Uhr von Himeros
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles Verkaufsstrategie. Die Macher haben doch beim Programmieren des eigentlichen Spieles gleich das Add-On mit eingeplant und bestimmt gleich in einem Aufwasch mitentwickelt. So ´n Add-On bringt ja auch nochmal zusätzlich Kohle.
Dass das Game nicht so eingeschlagen hat, macht denen jetzt natürlich einen Strich durch die Rechnung. Aber wenn das Add-On schon fertig in der Schublade ist, muss man sich halt ´ne Ausrede einfallen lassen. So einfach ist das.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Munitionsfund in Tiefgarage Nähe Weihnachtsmarkt und Moschee
Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?