09.02.06 11:08 Uhr
 11.620
 

Blizzard kauft 1.500 Opteron-Server: "World of Warcraft" soll stabilisiert werden

Insgesamt 1.500 Opteron-Server des Hardwareherstellers AMD hat Blizzard angeschafft, um das Online-Rollenspiel "World of Warcraft" wieder stabiler zu machen.

Dabei werden die neuen AMD-Rechner als Realm- und Instanzen-Server eingesetzt. Somit sollen in Zukunft Abstürze und Probleme, die bei End Game-Contents, wie dem Ahn'Qiraj-Event vorkamen, nicht mehr auftreten können.

Dass ein Teil der neuen Server für das bislang immer noch unbestätigte "Diablo 3" zum Einsatz kommen soll, ist genau so wie das Spiel selbst eine reine Spekulation.


WebReporter: Gucky
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: World, Server, World of Warcraft, Blizzard, Warcraft
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"World of Warcraft": Neue Update-Strategie soll Spieler in Arbeit halten
"World of Warcraft": Nun müssen auch Spieler aus China Abo-Gebühren zahlen
Jamie Lee Curtis zockt "World of Warcraft"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2006 10:35 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoppla, da werden sich die "WoW"-Spieler aber freuen, denn durch die neuen Server dürften wohl weniger laggs und crashes im Spiel vorkommen...
Kommentar ansehen
09.02.2006 11:42 Uhr von WooMaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm Wieviele Server dann wohl Blizzard ingesamt benötigt für:

Diablo 1 - 2; Warcraft 1 - 3, Starcraft und WOW. ^^
Kommentar ansehen
09.02.2006 11:51 Uhr von electic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spekulation: ist es nicht einmal. Selbst wenn Diablo 3 schon in der Mache wäre, wäre es eine geradezu lächerliche Entscheidung, jetzt schon Server dafür anzuschaffen.
Kommentar ansehen
09.02.2006 11:52 Uhr von masterministry
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nich so viele Server: Diablo 1 - 2; Warcraft 1 - 3 und auch Starcraft.

Bei den Spielen wird lediglich eine Lobby für die Spieler zur Verfügung gestellt. Die Spiele selbst werden von den jeweiligen Spielern gehostet.


Daher sollten 90% der Server für WoW verwendet werden.
Kommentar ansehen
09.02.2006 12:43 Uhr von WooMaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@masterministery: stimmt nicht ganz da bestimmte server geöffnet bleiben wie z.B. GERMAN aber ansonten hast schon Recht, mein Fehler.
Kommentar ansehen
09.02.2006 12:47 Uhr von dbase25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Titel klingt als wäre WoW: Ressourcentechn. völlig am Boden und Ende. Und nur die schnelle "transplantation" neuer HW würde ein überleben dieser Zunft ermöglichen. Naja, jeder soll(te) selbst beurteilen wie wichtig dieses Ereigniss und Vorfall/gang ist.
Kommentar ansehen
09.02.2006 12:52 Uhr von Exar_Kun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da stimmt schon es stimmt schon die WoW-Server im Grenzbereich laufen, aber das hat blizzard sich selbst zu zu schreiben. Sie haben weiter werbung gemacht, um noch mehr spieler anzulocken, sind aber nicht mit der HW nachgezogen. Das hat sich stark auf die PErformance im Spiel ausgewirkt, Was zum Unmut vieler Spieler geführt hat, ich finde es ein Schritt in die Richtige Richtung wobei es denke ich nicht nur an der HW selbst sondern auch an der NEtzanbindung von Blizz hängt. Es ist immernoch der selbe wie schon bei D2, welcher damals schon nicht genug performance bringen konnte.
Kommentar ansehen
09.02.2006 13:02 Uhr von ffs2k4
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
immerhin: besser als noch mehr speed von den d2 servern abzuzweigen damits in d2 noch mehr lagged und es noch leichter wird zu dupen aber naja blizzard mag die d2 gemeint glaub ich nichtmehr :-(

also ich persoenlich hab 2 monate wow gezogt und vorher die beta fand es aber lange net so ultra endgeil wie d2 :-) bin halt mehr so der hack and slay rollenspiel fan

see ya

hf
Kommentar ansehen
09.02.2006 14:45 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ffs2k4: *g* Nimms mir net übel... aber D2 hat mit Rollenspiel nun wirklich wenig zu tun. Es ist (leider) immer das Selbe stupide gehäcksel, immer die selbe, langweilie Umgebung. Und von der Story an sich ist das Spiel nach einem mal durchzocken erledigt.
Am Anfang, so die ersten 2 - 3 Monate fand ich D2-LoD auch super. HAt mich total gefesselt. Aber nach einer Weile wurde es öde, weil ausser das die Mobs immer resistenter wurden gegen Zauber bzw. physische Angriffe hat sich nicht viel getan. Die Umgebung war immer die Selbe, sogar die Quests haben sich in Alptraum nicht von Hölle unterschieden.
Aber gut, muss jeder selbst entscheiden ;-)

@news:
Find ich super das Blizzard die Hardware aufrüstet und sich was tut. Für Nicht-Spieler mag das eine News von wenig Interesse sein. Aber es gehört zu der Öffentlichkeitsarbeit von Blizz das sie solche Informationen, die alle WoW-Spieler (und evtl. noch andere) betreffen so schnell und weit wie möglich verbreiten.
In den letzten Monaten gab es seitens der Community sehr viel kontruktive (und mehr als genug unsachliche) Kritik wegen Lagspitzen die teilweise so extrem waren, das ein Befehl erst 30 Sekunden oder später ausgeführt wurde... also das Spiel unspielbar wurde.
Kommentar ansehen
09.02.2006 16:17 Uhr von Chilby
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich hoffe damit sind die ewigen lags bei uns vorbei... wir haben sogar schon einen aufnahmestop auf unserem server obwohl wir normalerweise nur mittel eingestuft sind...


Gruß,
Chilby
Kommentar ansehen
09.02.2006 16:33 Uhr von strikegun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich spiel Guildwars ;-)
Kommentar ansehen
09.02.2006 17:58 Uhr von cHa0t1c
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich Nicht

wow strikegun toller beitrag zum thema^^

@ topic

super dass blizz endlkich nachgerüstet hat,
da die laggs z.T. echt grausam WAREN.

greetz
Kommentar ansehen
10.02.2006 01:15 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@masterministry: "Diablo 1 - 2; Warcraft 1 - 3 und auch Starcraft.

Bei den Spielen wird lediglich eine Lobby für die Spieler zur Verfügung gestellt. Die Spiele selbst werden von den jeweiligen Spielern gehostet."

Falsch. Das trifft nur auf Diablo 1, Warcraft 1 und wahrscheinlich Warcraft 2.
Warcraft 3 und Diablo 2 Spiele hingegen laufen auf dem Blizzard-Server um Cheaten vorzubeugen. Zwar lassen sich auch Spiele auf dem eigenen PC hosten, aber alle Ladder-Spiele laufen auf Blizzards-Server.

Bei Starcraft kenn ich mich nicht aus, aber da das im ProGaming Bereich in Asien so erfolgreich ist glaube ich kaum, dass Blizzard dort darauf verzichtet hat.
Kommentar ansehen
10.02.2006 01:18 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jens: naja, auch wow ist kein echtes rollenspiel.

d2 ist ein actionrollenspiel und das erster güte.
es geht den d2 spielern weniger um die abwechslungsreiche story sondern um items und nochmal items (und teamplay und der ganz mist) :)
Kommentar ansehen
10.02.2006 03:20 Uhr von Thyroon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das wurde auch mal Zeit. Ich habs nur mal angetestet habe dann wegen Lags usw aber aufgehört und mich gefragt wer für so ein laggy Spiel auch noch monatlich Geld bezahlt....
Da nehm ich doch lieber ein Spiel wie Guildwars das kostet nichts hat nen sehr guten Support und ist grafisch echt was fürs Auge.
Kommentar ansehen
10.02.2006 12:24 Uhr von angelsdeath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoffentlich implementieren Sie die Server auch so schnell wie möglich. Gekauft heisst ja noch nicht - dass sie die schon installiert haben.

Ich hoffe, wenn die neuen Server online sind, dass sie auch auf den einzelnen Realms die Population wieder hochsetzen und die Leute die arbeiten müssen, wie z.B. ich, nicht abends heim kommen und ne Stunde warten müssen bis sie spielen.
Kommentar ansehen
12.02.2006 19:23 Uhr von g4ngbang
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Guildwars hat jedenfalls keine Probleme mit den Servern. :)

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"World of Warcraft": Neue Update-Strategie soll Spieler in Arbeit halten
"World of Warcraft": Nun müssen auch Spieler aus China Abo-Gebühren zahlen
Jamie Lee Curtis zockt "World of Warcraft"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?