09.02.06 09:07 Uhr
 6.170
 

Hamburg: Obdachlose empört über Karikatur eines Bettlers

"Das ist eine Sauerei", entrüstet sich Stephan Karrenbauer, Sozialarbeiter beim Obdachlosen-Magazin "Hinz&Kunzt" und poltert weiter: "Da wird Sozialneid geschürt und ein empörendes Menschenbild vertreten." Stein des Anstoßes: eine Karikatur.

Veröffentlicht hat die gezeichnete Bettler-Satire das Magazin "hamburger wirtschaft", das monatlich an Mitglieder der Hamburger Industrie- und Handelskammer verschickt wird. Der Arbeitgeberverband weist den Protest zurück.

"Es liegt in der Natur der Sache, dass Karikaturen polarisieren", heißt es in einer Pressemitteilung. Hintergrund des Zoffs ist ein Bettler-Verbot in der Hamburger City, das die örtliche IHK zur Fußball-WM fordert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pirata
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Hamburg, Obdachlos, Karikatur
Quelle: www.taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2006 01:36 Uhr von pirata
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also Bettelverbot zur Fußball-WM ist natürlich Panne. Aber die Aufregung von „Hinz&Kunzt“ genauso. Vielleicht steht am Endes dieser ganze Satire-Diskussion aber auch etwas Gutes: Alle sind künftig etwas cooler. Keine Aufregung mehr über nen kiffenden Jesus (wie 2003) über angeblichen Anti-Amerikanismus in der Zeitung „IG Metall (2004), kein christliches Entsetzen mehr über die Weihnachtskarikatur in der FAZ (2005) oder über Bettler (2006). Zu hoffen wäre es.
Kommentar ansehen
09.02.2006 10:00 Uhr von Bewerter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Droht nun ein neuer Aufstand? ^^
Kommentar ansehen
09.02.2006 10:19 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bewerter: ja genau dasselbe ist mir auch durch den kopf gegangen als ich die news gelesen habe...

wütende obdachlose tyrannisieren deutschland...
Kommentar ansehen
09.02.2006 10:54 Uhr von TriLoGuE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jder darf jetzt meckern, na ja wenn die alle meinen damit geht es besser bitte, aber ich denke "hummor ist wenn man trotzdem lacht"

also die sollten alle mal einen gang zurueck schrauben und mal wieder lachen ...

alles idioten :(
Kommentar ansehen
09.02.2006 11:33 Uhr von Jay-B
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Toll bald regt sich wirklich jeder "Hinz und Kunzt" über Karikaturen auf. Ich habe diese hier jetzt nicht gesehen, aber wenn bald das gesamte Newsgeschehen von Karikaturen handelt ist das doch albern...
Kommentar ansehen
09.02.2006 12:41 Uhr von fumble
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Unwort des Jahres 2006 ist : Karikatur
Kommentar ansehen
09.02.2006 12:45 Uhr von Blue_Crystal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ziel der Karikatur: Es ist schon wichtig, über wen eine Karikatur verfasst wird!

Sind es einflußreiche Leute - was solls? Das hat die nicht zu stören, das ist eben eine Art der Kritik. Und auf gewisse Art auch positiv, wenn man wichtig genug ist, karikatiert zu werden.

Eine Karikatur über Benachteiligte (Obdachlose, Behinderte...) hingegen kann schnell so verstanden werden, dass man sich über diese Leute lustig macht. Da sollte man eben vorsichtiger sein, nicht anderer Leute Gefühle zu verletzen.

btw: Hat jemand einen Link zu dem Bild?

btw2: Die HH-City soll also Bettlerfrei werden? Wer so blauäugig ist zu glauben, in einer Millionenstadt gäbe es keine Armut oder die "armen" reichen Leute müßten im Hanseviertel vor Obdachlosen verschont werden, lebt hinterm Mond! Solange solche Leute passiv bleiben und nicht in jeden Hauseingang pi***n, stören sie nicht!

btw3: Falls von mir was doppelt kommt hier - mein Haustier lief mir über die Tastatur ;o)
Kommentar ansehen
09.02.2006 13:09 Uhr von pixelfool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sauberes Stadtbild: Wer die Diskussion um das Betteln in Deutschland ein wenig verfolgt, kann die Verärgerung vielleicht besser verstehen. Obwohl das "nichtagressive Betteln" in Deutschland eindeutig erlaubt ist, finden die Städte immer neue Wege, Obdachlose rigoros aus dem Stadtbild zu entfernen (die lieben Konsumenten könnten sich ja von der Realität in Deutschland belästigt fühlen).
In München beispielsweise hat man das Betteln zur genehmigungspflichtigen "Sondernutzung der Fußgängerzone" erklärt. Selbstredend, dass alle Anträge auf Sondernutzung dieser Art ausnahmslos abgelehnt werden. De facto wird so deutsches Recht einfach umschifft.
Ich fände es durchaus in Ordnung, wenn die Besucher zur WM auch einmal zur kenntnis nehmen müssten, dass es in Deutschland auch das Gesicht der Armut gibt. Das würde mal mit dem Vorurteil von "Milch und Honig" in allen Kanälen aufräumen. Aber natürlich muss wieder um jeden Preis heile Welt gespeilt werden. "Zu Gast bei Freunden" - hah!
Kommentar ansehen
09.02.2006 15:49 Uhr von Julius_Caesar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
willkommen: in deutschland.
dort ist alles sauber und schön.
probleme gibt es nicht. ausser das die gewinne dieses jahr nicht ganz so hoch waren.
was interessiert mich wenn die unterschicht verreckt? hauptsache das geld auf meinem konto häuft sich weiter.

es gibt weniger geld als früher? - falsch! es ist nur anders verteilt worden. man mästet die reichen und lasst die armen hungern.

das ist deutschland.


alles was nicht ins ethnisch saubere weltbild passt und nicht der kapitalistischen verwertungslogik entspricht wird schikaniert, vertrieben und teilweise ermordet. man erinnere sich an den tod oury jallohs in polizeigewahrsam oder an die vielen morde an obdachlosen (meist durch neonazis).
ein aktuelles beispiel: karlsruhe. hinter dem HBF ist die ex-steffi. ein gebäude, wo man sich ohne konsumzwang bewegen kann. die ex-steffi bietet platz für künstler, musiker und weitere initiativen. nun will die stadt KA das gebäude abreissen. weil nur bis zum 1. feb. der duldungsvertrag lief. angebote der ex-steffi das gelände zu kaufen, werden abgelehnt. man möchte lieber gewinnbringende unternehmen dorthin verfrachten.
ist ja auch nur erin anti-kapitalkistischer schandfleck.
http://www.exsteffi.de/

welcome to germany!
Kommentar ansehen
09.02.2006 15:59 Uhr von Blue_Crystal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau! Es gab schon mal jemanden, der Deutschland sauber haben wollte, ohne "böse" Menschen auf der Straße... Und jeder hatte nacher freie Sicht auf einen schönen blauen Himmel überm Kopf (weil niemand mehr ein Dach hatte...).
Kommentar ansehen
09.02.2006 16:10 Uhr von fNORD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: wie gesagt nicht die Probs im eigenen Land vergessen, macht mal ein paar Karikaturen über schmarotzende Arbeitslose und die Scheisse ist bald mächtig am dampfen.

Es mag nichts mehr vertragen, es ist bereits zuviel passiert.
Kommentar ansehen
09.02.2006 16:11 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haltet deutsche Straßen sauber! Solche Schmarotzer haben hier nix zu suchen!
Den Leuten das geld aus der Tasche zu ziehen!
Die wollen doch nur in aller Ruhe Pelzmäntel, Schmuck und Luxusautos shoppen gehen, da ist es doch nicht inOrdnung,
wenn ihr Blick auf frierende und hungernde Obdachlose fällt...

Wer war nochmal Deutschland?

Und die gesamte WM mit ihrem WerbeWahn kann mir inzwischen komplett gestohlen bleiben...
Kommentar ansehen
09.02.2006 16:17 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was soll denn: diese ganze aufregung um diese karikatur?? es ist eine karikatur, keine ernst gemeinte darstellung von irgendwas oder irgendjemand. damit soll niemand angegriffen oder diskriminiert werden. eine karikatur eben. mein gott walter.
Kommentar ansehen
09.02.2006 19:20 Uhr von pixelfool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ fNORD: Ich wünschte mir, die Arbeitslosen, die von den Industrievertretern verbal schickaniert und beleidigt werden, WÜRDEN mal den Hintern hochkriegen - sie müssten ja nicht gleich Arbeitsämter in Schutt und Asche legen und Fahnen des BDI verbrennen ;-)
Aber wir werden wohl noch respektvoll zu den Herren da oben aufschauen, wenn auch der letzte sozialversicherungspflichtig Beschäftigte seinen Arbeitsplatz gegen einen 1-Euro- oder Kombilohn-Job eingetauscht hat ;-)
Stattdessen werden wir unser Mütchen wohl eher an ein paar Moscheen und Synagogen kühlen, wenn uns der Kragen platzt.
Kommentar ansehen
09.02.2006 19:32 Uhr von Blue_Crystal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir: Kennst du die Karikatur?
Denn poste doch bitte mal nen Link dazu.
Damit alle sie sehen - und aus der Sichtweise eines Obdachlosen betrachten können (versuchsweise).
Kommentar ansehen
09.02.2006 20:57 Uhr von wadimf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
humorlose penner: bald sprengen sich alle obdachlosen im namen des allmächtigen doppelkorns in die luft!

/ jaja.. ich weiß ist nicht witzig und alle obdachlosen werden mich jetzt hassen.. egal.. dafür habe ich ein tolles t - shirt:

http://www.tshirthell.com/...

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?