09.02.06 08:57 Uhr
 319
 

BMW ist wieder über Google zu finden

Nachdem die deutsche Webseite von BMW letzte Woche aufgrund angeblicher Manipulationen aus dem Index der Suchmaschine flog, ist diese nun wieder über Google erreichbar.

Laut Google habe BMW die beanstandeten Doorway Pages, die den Besucher auf ausgewählte Webseiten umleiten, entfernt.

Dem Autobauer wird unterstellt, er habe durch diese Manipulationen einen besseren Platz auf der Trefferliste der Suchmaschine erreichen wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swald
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, BMW
Quelle: focus.msn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2006 01:01 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich verstehe nicht was diese Doorway Pages mit einem besseren Ranking zu tun haben. Natürlich ist es nicht schön wenn der Besucher auf eine andere Seite als die mit dem gesuchten Inhalt hin Umgeleitet wird, aber was das mit der Trefferliste zu tun hat....
Kommentar ansehen
09.02.2006 14:11 Uhr von Chef-Chris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vereinfacht: kann man sagen das man bei Google umsoweiter oben in der Trefferliste erscheint je mehr Seiten auf dich verlinken. Und diese Doorwaypages tun genau dies. Denke so ähnlich war das. Aber fand ich echt gut das Google da keinen Unterschied macht wen es betrifft und nicht vor großen Unternehmen kuscht und Aunahmen macht.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?