08.02.06 21:22 Uhr
 2.077
 

Schweiz - Geschwindigkeitsbegrenzung wieder aufgehoben

Aufgrund der hohen Feinstaubbelastung gab es in der Schweiz seit Freitag eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 80 km/h (ssn berichtete).

Da die Feinstaubkonzentration jedoch in den letzten Tagen zurückgegangen ist, hat man sich entschieden die Begrenzung heute wieder rückgängig zu machen.

Ein weiterer Grund für diese Entscheidung war auch die Tatsache, dass das Wetter sich in den nächsten Tagen nicht negativ auf die Feinstaubbelastung auswirken soll.


WebReporter: Naddel1408
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Schweiz, Geschwindigkeit
Quelle: www.auto-motor-und-sport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2006 21:12 Uhr von Naddel1408
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da dreht man sich doch im kreis, jetzt fahren alle wieder schnell. Und in zwei wochen ist die feinstaubbelastung wieder hoch.
Kommentar ansehen
08.02.2006 22:35 Uhr von Reinsteckefuchs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die schweizer: mann mann mann, was soll das denn bringen...
ich bin ja nur ein einfacher schüler, aber das kommt mir ein
bisschen dämlich vor...
Kommentar ansehen
08.02.2006 23:52 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Reinsteckefuchs: nur so lernt es der mensch.
in deutschland werden die innenstädte ab 7,5 oder 10 tonnen gesperrt. zur zeit glaube ich stuttgart oder münchen.
man muß die auto- oder lkw-industrie immer erst zwingen.
ich denke ein dreiliterauto wäre bestimmt möglich, ein richtiges auto.
Kommentar ansehen
09.02.2006 07:20 Uhr von seehoppel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rauchverbot: Ein generelles Rauchverbot würde viel mehr bringen als ein Tempolimit. Durch Zigaretten wird nämlich viel mehr Feinstaub erzeugt als durch Fahrzeuge...
Kommentar ansehen
09.02.2006 09:09 Uhr von skyt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@seepopel: ja klar, kannst du das irgendwie beweisen oder belegen??
quelle??pff
Kommentar ansehen
09.02.2006 11:55 Uhr von seehoppel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@skyt: also 1) seh ich es net gerne, wenn ungebildete leute meinen nickname verunstalten. ich find das primitiv. als nächstes wirfst du mir wohl deine bauklötze an den kopf...
2) eine der massenweise vorhandenen quellen:
http://www.vistaverde.de/...
Kommentar ansehen
10.02.2006 08:24 Uhr von jff2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@seehoppel: Sehr interessant! Danke für den Link! Das wusste ich bisher noch nicht...
Kommentar ansehen
10.02.2006 20:03 Uhr von Shaft13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Politiker!!! Schweitzer Politiker scheinen wirklich noch dümmer zu sein als Deutsche^^.

Oder haben die etwa ganz andere Feinstaubergenisse?

In Deustchland stammen ganze 10% des Feinstaubes von Diesel Autos.

Rest stammt von LKWs,Industrie oder den normalen Wohnungen.

LKWs dürfen in Deustchland 80 fahren auf der BAB,in der Schweitz wahrscheinlich auch, somit hat das ganze Tempolimit genau 10% der Verursacher getroffen.

Somit schwachsinniges Handeln.
Kommentar ansehen
13.02.2006 23:51 Uhr von Anubis71
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke die Feinstaubnummer: ist nur dazu da gewesen dass letztjährige Sommerloch ein wenig zu stopfen, denn wie sich herausstellte ist das alles ein wenig über Ziel hinaus geschossen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?