08.02.06 20:47 Uhr
 758
 

Zunehmende Blasenschwäche füllt die Unternehmenskassen

Für die Patienten ist es peinlich, für die Industrie erfreulich: Das Thema Blasenschwäche. Rund fünf Millionen Betroffene spülen den Anbietern von Inkontinenzprodukten über 500 Mio. Euro Umsatz in die Kassen - mit steigender Tendenz für die Zukunft.

Ingo Füsgen (Deutschen Kontinenz Gesellschaft) urteilt: "Harninkontinenz ist ein gesellschaftlich drängendes Problem", welches hohe Kosten verursacht und immer mehr Menschen betrifft. Die überwiegende Zahl der Patienten ist weiblich.

Obwohl Harninkontinenz die häufigste Ursache für Pflegeheimeinweisungen ist und mehr als die Hälfte der Heimbewohner daran leidet, ist die medizinische Betreuung unzureichend, weil das Thema selbst von Ärzten tabuisiert wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Troll-Collect
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Unternehmen, Blase
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aldi startet Online-Shop für Computer- und Konsolenspiele
Tesla, Google & Co. warnen vor künstlicher Intelligenz beim Militär
Postchef verlangt Nummernschilder für ca. eine Million Drohnen in Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2006 20:38 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einer der wenigen Wachstumsmärkte, wenn auch aus weniger erfreulichem Anlaß. Durch die Tabuisierung wird der Leidensdruck der Betroffenen noch verstärkt.
Kommentar ansehen
08.02.2006 20:58 Uhr von Teufelsgott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei dem Titel Hab ich zuerst an was ganz anderes gedacht. ;-))
Kommentar ansehen
08.02.2006 21:32 Uhr von MarioMetzl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel möchte ich mir nicht bildlich vorstellen: :)
Kommentar ansehen
08.02.2006 22:23 Uhr von Daishi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Guter Lacher: Aber den Inhalt der News hab ich beim Schmunzeln über die Überschrift und schallendem Gelächter über Ingo Füsgens Aussage erst beim 2. Mal verstanden =)

Ein Meisterstück, Troll-Collect =)
Kommentar ansehen
09.02.2006 11:42 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aus der Kasse: sollte jeder die Finger draussen lassen. Könnte ziemlich nass sein. LOL
Kommentar ansehen
09.02.2006 14:53 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oha: "Bereits heute leiden rund fünf Millionen Bundesbürger nach Schätzungen von Fachgesellschaften an Blasen- und Darmschwäche. Bis zum Jahr 2030 wird die Zahl der Betroffenen auf über acht Millionen steigen"
(aus der Quelle)
----

P.S.: top geschriebene News mit brilliantem Titel :)
Kommentar ansehen
09.02.2006 16:54 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seit wann: bitte sehr ist die diagnose inkontinenz ein grund, einen menschen in ein heim einzuweisen??? so ein unsinn.
Kommentar ansehen
09.02.2006 16:58 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir: Steht so in de Quelle.
Ist wohl eine Frage der Dosierung, der Tropfen, der für die Angehörigen das Faß zum Überlaufen bringt, um das Problem abzuschieben (wenn bereits anderer Pflegebedarf vorhanden ist) - also eher Anlaß als Ursache.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Experten warnen vor Heinz Ketchup
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch
Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?