08.02.06 18:12 Uhr
 378
 

Hauptbahnhof Düsseldorf: Mutter ließ ihr Kind zurück

Bauarbeiter fanden am Montag ein zweijähriges Mädchen im Düsseldorfer Hauptbahnhof vor der Bahnhofsmission und informierten die Polizei. Aufnahmen der Überwachungskamera konnten nicht ausgewertet werden, da die Bilder unscharf sind.

Das Mädchen sei gesund und ist gepflegt. Die Polizei ist auf der Suche nach der Mutter. Seitens des Jugendamtes wird der Frau jegliche Hilfe zugesichert und mitgeteilt, dass sich das Kind zurzeit "in guten Händen" befindet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alexolaf
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Mutter, Düsseldorf, Hauptbahnhof
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2006 18:05 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich getraue mir keine Meinung zu bilden, weil ich selbst keine Kinder habe. Aber manchmal kann ich solche Taten aus Verzweiflung nach empfinden. Noch weiß niemand, wie verzweifelt diese Mutter vielleicht war, um den Schritt zu gehen.
Kommentar ansehen
08.02.2006 18:56 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenigstens hat sie es an einem ort abgesetzt wo das kind auch auf jeden fall gefunden wird.
für die babyklappe war es vielleicht schon zu groß.

ich bin froh, dass die mutter diesen weg gewählt hat, so hat das kind wenigstens eine gute chance auf ein normales leben bei pflege- oder adoptiveltern. es ist ja nun nicht bekannt, warum die mutter ihre tochter zurückgelassen hat. aber es gab auch schon genügend fälle, in denen die mütter nicht mehr mit der situation klarkamen, dies aber nicht einsehen wollten und die kinder verwahrlosen ließen. oder sie zogen ihre kinder mit in den ruin (tötung des kindes + selbstmord).

es war sicher nicht einfach für diese mutter, ihr kind zurückzulassen. aber dies ist bestimmt die beste lösung für das kind und sie hat sich (vielleicht wegen der bürokratie) nicht getraut, einen anderen weg, z.b. zur adoption freigeben, zu gehen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Horst Seehofer lobt Angela Merkel: "Sie hält die freie Welt zusammen"
Serbien: Techniker setzt versehentlich Luftraumüberwachung außer Kraft
USA: Teenies filmen ertrinkenden Mann und lachen über diesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?