08.02.06 16:37 Uhr
 534
 

16-Jähriger gestand Mord - Ältere Leute auszurauben war sein Plan

Ein 16-Jähriger hat seine Greueltaten an einem älteren Ehepaar gestanden. Vor ihrem Wohnhaus in Dinkelsbühl hatte der Jugendliche das Ehepaar mit einem Jagdmesser niedergestochen. Der 87-Jährige starb, seine 82-jährige Ehefrau überlebte.

Eine detaillierte Personenbeschreibung war mit ein Grund für die schnelle Festnahme eine Woche nach der Tat. Zudem trug eine SMS des Täters an Freunde dazu bei, in der er einen Suizid angekündigt hatte. Dadurch machte man ihn in Nürnberg ausfindig.

Bei seinen ersten Vernehmungen gab er seine vor Wochen gefassten Pläne bekannt; so hatte er vor, künftig Raubzüge bei älteren Menschen vorzunehmen. Der Haftrichter entscheidet heute noch, ob der Täter in die Psychiatrie kommt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Leute, Plan, Ältere
Quelle: www.pnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst
Oregon/ USA: Mann tötet mit Messer zwei Männer in Straßenbahn
Afghanistan: Zwei Bomben explodiert - 20 Todesopfer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?