08.02.06 16:09 Uhr
 163
 

ADAC: 3,75 Millionen Einsätze im letzten Jahr

So viel wie 2005 hatten die Pannenhelfer noch nie zu tun, sie hatten 3,75 Millionen Einsätze, löschten 105 in Flammen stehende Fahrzeuge und fuhren dabei 57 Millionen Kilometer. In 84 % der Fälle wurde die Fahrtüchtigkeit wieder hergestellt.

Der ADAC sieht die Ursache in den längeren Laufzeiten der Fahrzeuge, Neuanschaffungen werden verschoben und die Wartungsbereitschaft geht zurück. Die häufigsten Pannen waren defekte Batterien und Reifenschäden.

Viele Pannen wären leicht vermeidbar, z.B. waren 40.000 Einsätze nötig, weil der Tank leer war oder 100.000 Einsätze, weil sich die Fahrer sich ausgeschlossen hatten.


WebReporter: swald
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Jahr, Million, Einsatz, ADAC
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.
Neue Gesetze und Regelungen 2018 (Kfz-Steuer, Winterreifen, eCall)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2006 15:33 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht braucht man ihn doch, ich habe zum April meine Mitgliedschaft beim ADAC gekündigt, da ich ihn über viele Jahre hin nicht brauchte. Wahrscheinlich werde ich spätestens im Mai am Straßenrand stehen.
Kommentar ansehen
08.02.2006 21:16 Uhr von Naddel1408
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Adac- gelbe engel: Da sieht man mal wieder dass der ADAc wichtiger ist als die Polzei. Die Polzei würde dies alles gar nicht schaffen.
Kommentar ansehen
09.02.2006 11:28 Uhr von Moses1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich für meinen teil bin froh das ich da eingetreten bin. Ich hatte mal das vergnügen in Berlin stehen zu bleiben, der Rücktransport ( 450km) hätte ca 1100€ gekostet, da sind die ca 70 € Plus Mitgliedschaft ein Witz gegen ;)

@ Autor : Lieber paar Jahre zuviel bezahlt als irgendwann mal dumm dazu stehen :)
Kommentar ansehen
16.02.2006 13:50 Uhr von NiciG.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mitglied: Also ich hab damals zum Führerschein (schon etaws her^^) ne kostenlose Mitgliedschaft "geschenkt" bekommen von denen und die wurde dann nach einem Jahr zu einer kostenpflichtigen. Bisher habe ich die 33 Euro nie bereut, und besser einmal im Jahr 33 Euro zahlen als sich einmal abschleppen zu lassen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?