08.02.06 15:17 Uhr
 104
 

Potsdam: Bewegung im Prozess gegen rechte Gewalttäter

Bei dem seit einiger Zeit vor dem Potsdamer Landgericht gegen eine Gruppe von sechs Rechtsextremen geführten Prozess hat gestern einer der Hauptangeklagten eine Erklärung verlesen. Darin schildert er die Täterschaft weiterer Mitangeklagter.

Bei dem sogenannten "Tram-Überfall" war die rechte Gruppe aus einer Straßenbahn heraus auf zwei als "links" eingestufte Männer losgegangen und hatte diese u.a. mit Bierflaschen bewusstlos geschlagen sowie einem Opfer eine Flasche in den Hals gerammt.


WebReporter: Reporta
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Gewalt, Potsdam, Bewegung, Gewalttäter
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schul-Mord von Lünen: Opfer (14) soll Mutter des Täters "provozierend angeschaut" haben
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote
Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schul-Mord von Lünen: Opfer (14) soll Mutter des Täters "provozierend angeschaut" haben
Posse in Brandenburg: AfD-Politiker konvertiert zum Islam
Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?