08.02.06 14:48 Uhr
 199
 

30 offizielle Ausbrüche: China bekommt die Vogelgrippe nicht in den Griff

Die Volksrepublik China hat wieder einen neuen Ausbruch der Vogelgrippe bestätigen müssen. Damit erhöht sich die Zahl der offiziellen Ausbrüche durch den auch für den Menschen gefährlichen Virus H5N1 auf bislang 30 Fälle.

Das Landwirtschaftsministerium musste bislang das Verenden von 15.000 Tieren in diesem Monat einräumen. Selbst die präventive Tötung von 190.000 Tieren konnte ein erneutes Aufkommen der Krankheit nicht verhindern.

In China sind bis zu dem jetzigen Zeitpunkt schon sieben Menschen an der Vogelgrippe gestorben. China gilt immer noch als das Land mit der größten Menge an Geflügel.


WebReporter: Gucky
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: China, Vogel, Griff
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

4-D-Aufnahme zeigt verzweifelte Reaktion in Bauch von rauchender Schwangeren
Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2006 13:51 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm, also mir tun die Chinesen schon fast ein wenig leid, weil sie von dem Virus so stark in Mitleidenschaft gezogen werden. Jedoch kann ich auch die präventiven Maßnahmen des Landes nicht gut genug einschätzen...
Kommentar ansehen
08.02.2006 19:26 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so tark in mitleidenschaft gezogen? also so viel ih weiß hat china über 1.000.000.000 einwohner.. 30 sind in den letzten monaten erkrankt.
in der türkei leben 60.000.000 menschen.. dort sind 16 menschen erkrankt.
wolln wir da mal in prozente umrechnn? wo mehr let erkrankt auch mehr....
achja: die malaria is übrigends wieder verstärkt in afrika audgebrochen.. streven jedes jahr millionen menschen dran. interessiert nur nicht weil es die westliche welt nichts angeht.. toll....
Kommentar ansehen
09.02.2006 16:35 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
grmpf: mein gott. in anbetracht der tatsache, dass dort so dermaßen viele leute leben, so viel federvieh rumläuft sind sieben menschen doch eigentlich nicht viel. nicht falsch verstehen bitte, schlimm für die todesopfer. aber an der "normalen" virusgrippe sterben jedes jahr weltweit millionen. davon redet niemand. reine panikmache. ich kann sowas nicht verstehen.
Kommentar ansehen
09.02.2006 16:40 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: bisschen Vogelgrippe - die bekommen das nicht in den Griff - ist ja weit weg von uns.....gell?Die paar Leutchen die es dahinrafft, was kümmerts uns....
Befinden sich ausserdem in guter Gesellschaft, wenn ich mich so umsehe auf dieser Welt ..wer bekommt da noch irgendetwas in den "Griff"?
Kommentar ansehen
10.02.2006 09:59 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So sind Menschen eben über Aids spricht auch keine Sau mehr (nebenbei bemerkt: gibts das überhaupt noch?).
Man vergisst schnell und Neuigkeiten bzw. Veränderungen sind immer bedrohlich...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesursache bekannt: Modedesigner Otto Kern stürzte aus zehntem Stock
Angelina Jolie angeblich mit Frau liiert
Google-Ranking: 2017 war Donald Trump die meistgesuchteste Person


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?