08.02.06 12:25 Uhr
 474
 

USA: Reiten unter Alkoholeinfluss in South Dakota nun straffrei

Mit einem Abstimmungsergebnis von 6:1 haben die Gesetzgeber des US-Bundesstaats South Dakota beschlossen, dass das Reiten von Pferden und Fahrradfahren unter Alkoholeinfluss in Zukunft nicht mehr wie Fahren in angetrunkenem Zustand gehandhabt wird.

Viele Juristen äußerten sich aber als Gegner der Gesetzesänderung. Chuck Schroyer, ein Lobbyist der Vereinigung der Staatsanwälte, erklärte, dass bereits viele betrunkene Reiter verhaftet worden seien.

Einmal sei ein Betrunkener im Sattel gar bewusstlos geworden und hätte mit seinem Pferd einen Autounfall ausgelöst. Senator Lee Schoenbeck geht dagegen davon aus, dass die Gesetzesänderung zur Verkehrssicherheit beitragen wird.


WebReporter: Junginho
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Alkohol, Alkoholeinfluss
Quelle: www.chron.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2006 12:31 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...zur Verkehrsicherheit beitragen also das denke ich nicht.

Prinzipiell finde ich es ok, wenn man besoffen "straffrei" reitet oder Fahhradfährt. Schließlich ich die Gefahr, daß man andere verletzt bei weitem nicht so groß wie beim Auto. Ein bischen Leichtsinn sollte dem Menschen auch gegönnt sein, schließlich gibt es tagtäglich Beispiele, in denen jemand zur Verantwortung gezogen wird obwohl im endeffekt alles ein menschlicher Fehler war. Solanfe keine explizite gefahr von dem Besoffenen und sienen Taten ausgeht, würde ich es jedoch immerhin bei einer Verwarnung belassen ... Folgen für den Führerschein wie es in Deutschland ist, finde ich für übertrieben ...aber es scheint als ob der Autofahrer hier im Land eh im besonderen Focus des Gesetzgebers stehe ...
Kommentar ansehen
08.02.2006 12:41 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Darf auch das Pferd: besoffen sein? Das ist hier die Frage ...
Kommentar ansehen
08.02.2006 13:00 Uhr von Junginho
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hihi: Die Frage hab ich mir beim Schreiben auch gestellt.

Schätze, dass das Pferd dann auf den elektrischen Stuhl kommt :-(
Kommentar ansehen
08.02.2006 13:28 Uhr von Steffes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gesetze: Die Amerikaner führen Gesetze ein die absoluter Schwachsinn sind aber nimmt auch welche zurück, was ebenfalls nicht immer schlau ist. Da möchte ich jedenfalls kein Rechtsanwalt sein :-)
Kommentar ansehen
08.02.2006 17:24 Uhr von luckyfred
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Steffes: Bevor du urteilst, solltest du dich über den Beruf eines Anwaltes in den USA genau orientieren. Vielleicht möchtest du dann gerne doch so einer sein...
Warum wohl führt jeder, der es kann, seine Klagen in den USA und nicht hier???

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?