08.02.06 11:50 Uhr
 193
 

Edvard Munchs "Sommertag" erzielte 10,8 Millionen Dollar bei Auktion

Am Dienstag fand im Londoner Auktionshaus Sotheby's eine Versteigerung von acht Gemälden des norwegischen Malers Edvard Munch statt.

Das Gemälde "Sommertag" erzielte eine Rekordsumme von 10,8 Millionen Dollar. Der Bieter blieb allerdings anonym. Somit wurde die bisherige Rekordsumme für ein Munch-Gemälde um mehr als drei Millionen Dollar überboten.

Insgesamt brachten die acht Gemälde eine Summe von 29,5 Millionen Dollar ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: realCaleb
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Million, Dollar, Sommer, Auktion, Edvard Munch
Quelle: morgenpost.berlin1.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2006 10:50 Uhr von realCaleb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Münch expressionistische Meisterwerke sind echte Kunst. "Der Schrei" würde bei einer Auktion mehr als 50 Millionen Dollar bringen...
Kommentar ansehen
08.02.2006 13:31 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die vorgeschichte: der versteigerung ist interessant.
steht leider nicht in der quelle.
und ich bin jetzt zu faul *fg*
Kommentar ansehen
11.02.2006 23:16 Uhr von Anubis71
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer wieder erstaunlich: welche Summen für Bilder geboten werden. Ich meine, was hab ich denn von einem Bild, dass mich zig Mios kostet und danach nerven, damit nichts drankommt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?