08.02.06 09:45 Uhr
 188
 

Köln: Kindertagesstätte von Einbrecher durch Feuer zerstört - Hoher Sachschaden

In Köln-Mülheim hat ein Einbrecher in der Nacht zum Dienstag in einem Kindergarten Feuer gelegt. Dadurch ist die Einrichtung nun nicht mehr nutzbar.

Über 20 Bewohner in angrenzenden Häusern mussten aufgrund des Feuers ihre Wohnungen verlassen. Eine Person erlitt Rauchvergiftung.

Durch den Brand entstand ein großer Sachschaden. Die Einrichtung gehört zur "Christlichen Sozialhilfe Köln".


WebReporter: robbyugo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Köln, Feuer, Einbrecher, Sachschaden, Kindertagesstätte
Quelle: www.e110.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen
Argentinien: Paar hat in Auto bei 110 Stundenkilometer Sex

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2006 10:12 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... was hoffte dieser ERZDEPP dort zu finden ?

... Pokemon-Bildchen, Kuscheltierchen, Babywindeln,
oder WAS ???

:-/

Ein Dieb bricht nachts in ein Haus ein. Als er gerade durch das stockfinstere Wohnzimmer schleicht, hört er eine Stimme:"Ich sehe Dich und Jesus sieht Dich auch !" Er erschrickt zu Tode, schaltet seine Taschenlampe ein und sieht auf einer Stange in der Ecke einen Papagei sitzen:"Ich sehe Dich und Jesus sieht Dich auch !"
Meint der Einbrecher erleichtert: "Hast Du mich aber erschrocken. Wie heißt Du denn ?" "Elfried !"
"Elfried ist doch wohl wirklich ein selten blöder Name für einen Papagei !" Grinst der Vogel: "Na und ? Jesus ist auch ein selten blöder Name für einen Rottweiler."
Kommentar ansehen
08.02.2006 11:38 Uhr von solynieve
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@my mystery: :-))))

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?