08.02.06 09:39 Uhr
 17.411
 

Gericht entscheidet: Dieter Bohlen ist das Duzen von Polizisten erlaubt

Nachdem Dieter Bohlen am 18. April vergangenen Jahres in Hamburg widerrechtlich geparkt hatte, geriet er mit einem Polizisten in Streit. Dabei duzte er den Beamten, weshalb er wegen Beamtenbeleidigung angeklagt wurde.

Nun wurde Dieter Bohlen jedoch vom Hamburger Landgericht frei gesprochen. Der Richter war der Ansicht, dass das Duzen von Personen für Bohlen normal sei. Bei öffentlichen Auftritten verhalte er sich ebenso.

Demnach könne man das Duzen des Beamten höchstens als Unhöflichkeit werten. Bei vergleichbaren Fällen wurden für Normalbürger bereits Bußgelder von bis zu 500 Euro erteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zorro007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Polizist, Dieter Bohlen
Quelle: www.chart-radio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DSDS: Flüchtlingsmädchen Kimiya rührte Dieter Bohlen zutiefst
Thomas Gottschalk findet, Donald Trump ist wie Dieter Bohlen
Beginnt Nadja Abd el Farrag bald als Praktikantin im Altenheim?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

65 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2006 09:49 Uhr von dfritz79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das AZ. interessiert mich mal ...: da wir ja alle vor dem Gesetz gleich sind, dürfte das Duzen ja wohl seit dem Tag an nicht mehr verboten sein.
Kommentar ansehen
08.02.2006 09:50 Uhr von H5N1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Recht so: Die sollen sich auch mal nicht so haben erstens ist der bohlen einer von wenigen die ihre steuern noch in .de zahlen und es heist doch die polizei dein freund und helfer
und freunde redet man ja auch nicht mit SIE an oder ?
Kommentar ansehen
08.02.2006 09:53 Uhr von ausnahmefall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHH: Nicht schon wieder! Beamtenbeleidigung gibt es NICHT!!! Und steht auch so NICHT in der Quelle!!!! Wann lernt es der dumme Durchschnitts-Deutsche endlich???

HMPF
Kommentar ansehen
08.02.2006 09:54 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seit wann: bekommt man fürs unhöflich sein strafgeld...

find ich irgendwie beknackt...
Kommentar ansehen
08.02.2006 10:01 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein Schmarrn Das Urteil ist selten dämlich. Ich duze die Leute auch meistens. Wenn jemand was dagegen hat soll er es sagen und dann ists gut.
So verkrampft sind sowieso hauptsächlich die Deutschsprachigen.

Warum das "Du" eine Beleidigung sein soll weiss ich aber auch nicht.
Kommentar ansehen
08.02.2006 10:05 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ jens: durch das sie drückt man Respekt einer bislang unbekannten person aus...

Im Höflichkeitsfall darf erst das Du angewendet werden wenn der ältere einem das Du anbietet.
( so habe ich es zumindestens gelernt)

Durch das anwenden des DU verschwimmt die Grenze zwisachen unpersönlich und persönlich., das Du lässt jemanden näher an einen ran als das Sie
Kommentar ansehen
08.02.2006 10:08 Uhr von Triple X 'xXx'
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der witz is doch: das es das "sie"tzen fast nur in deutschland gibt. im englischen gibt es so was nicht. in russland weiß nicht genau glaub ich auch nicht. naja der punkt ist das sietzen ist bescheuert und völlig unnötig.

dennoch wenn dass jetzt nen normalbügrer passiert, kann er sich ja auf den fall berufen. ab jetzt heißt es: herr polizist kannst du mir mal helfen.

alles murks mit der sie-form

triple
Kommentar ansehen
08.02.2006 10:23 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Triple X ´xXx´: Du kennst die Welt nicht: In Korea gibt es z.B. 6 unterschiedliche Formen der Anrede, die weitaus differenzierter als das "Du" oder "Sie" in Deutschland angewandt werden. Ich vermute, dass es in Japan oder in China ähnlich ist. Nicht immer die Verflachung und Nivelierung fördern wollen.
Diese Unterscheidungen haben schon einen Sinn, allerdings ist es müßig, hier auf SSN darüber lange Kommentare schreiben zu wollen...
Kommentar ansehen
08.02.2006 10:25 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wird mal Zeit: dass den Bullen der Wind aus den Segeln genommen wird. Inden Vorabendserien wird deutlich,dass sich Bullen nicht eben vorbildlich benehmen. So duzen Toto und Harry nahezu sämtliche Leute, mit denen sie es zu tun haben. abgesehen mal von den z.T. noch abfälligen Bemerkungen, die sie über manchen Zeitgenossen machen. Dass Duzen allein schon als BEleidigung gewertet werden kann , ist fragwürdig genug. Und das Cops keine Respektspersonen mehr sind, wie das mglw. früher einmal gesehen wurde, dürfte auch jedem klar sein. Insbesondere der Strassenmob zeichnet sich heute eher durch flegelhaftes Benehmen aus , denn durch Rechtschaffenheit, und auch die Polizeiführung nimmts mit dem Recht nicht gerade genau. Da sind Entwicklungen im Gange,die zu tendenzeillem Rechtsmissbrauch neigen, bspw. wenn man sich ansieht,welche Straftaten tatsächlich verfolgt werden und was man so unter den Teppich kehrt.
Also, lasst die Katze im Dorf und behandelt das Gegenüber danach,wie es euch selbst behandelt,dann wird sich das schon selbst richten.
Kommentar ansehen
08.02.2006 10:27 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ tripple x: ich kenne noch 2 beispiele...

Frankreich
Niederlande
Kommentar ansehen
08.02.2006 10:28 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
für mich ist das duzen von personen auch normal.
-------------------------
"Der Richter war der Ansicht, dass das Duzen von Personen für Bohlen normal sei."
-------------------------
hab ne zeit in australien gelebt und da hat man sich das eben so angewöhnt, weil es im englischen dieses "Sie" eben nicht gibt. ist mir auch schon öfter passiert, dass ich leute geduzt habe und mir hinterher auffiel, dass ein ´Sie´ vielleicht angebrachter gewesen wäre.
wenn mir das also mal bei einem polizisten passiert und der mich deswegen verklagt, berufe ich mich eben darauf, dass das duzen von personen für mich ebenso normal ist wie für den blödmann bohlen.

und wie ja schon jemand erwähnte: vor dem gesetz sind wir alle gleich.
Kommentar ansehen
08.02.2006 10:28 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tripple: Aha, interessant. Deine Fremdsprachenkenntnisse sind ja erschreckend.

Im Englischen wird villeicht auch gesiezt? Das "You" ist nämmlich auch "Ihr". "Are You happy?" könnte demnach genauso gut "Seid ihr glücklich?" bedeuten.

In Polen wird gesietzt, in Russland bin ich mir sicher auch. Ich denke, daß Du mit dem Englischen, als "einfachste" Sprache, noch am nächsten an der Aussage "das "sie"tzen fast nur in deutschland gibt" gewesen bist. Nah ist aber nich nah genug.
Kommentar ansehen
08.02.2006 10:34 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da lacht der Jurist (und der Polizist ?) : Steht ein kleines Mädchen mit seinem neuen Mountainbike an der Ampel. Kommt ein Polizist auf einem Pferd angeritten und fragt: "Na, mein Mädchen, hast du das Fahrrad vom Christkind bekommen?"
Antwortet das Mädchen: "Ja, hab ich!" Sagt der Polizist: "Sorry, aber ich muss dir leider 20 Euro abnehmen. Sag dem Christkind nächstes Jahr, es soll dir ein Bike mit Reflektoren schenken, okay?" Fragt das Mädchen: "Haben Sie das Pferd auch vom Christkind bekommen?"
Der Polizist überlegt kurz und nickt dann. Meint das Mädchen: "Na, dann sagen Sie dem Christkind nächstes Jahr, das Armloch kommt hinten hin, und nicht oben drauf!"

Ein frisch engagierter Geiger geht mit dem Geigenkasten in der Hand über den Karlsplatz. Er sieht einen Schutzmann und fragt ihn: "Sagen Sie, Herr Inspektor, wie kommt man hier zu den Wiener Philharmonikern?" Der Polizist schaut ihn an und meint dann väterlich: "Ja, lieber Freund, üben, üben und noch mal üben."

Eine Politesse regelt auf einer Kreuzung den Verkehr.
Plötzlich bemerkt sie, daß sie ihre Regel bekommt. Über Funk verlangt sie nach Ablösung. Nach drei Stunden erscheint endlich ein Polizist - total betrunken. Die Politesse faucht ihn an: "Sag mal, wieso kommst Du erst jetzt? Und dann noch völlig besoffen?" Der Kollege lallt: "Ja weißt Du, das war so - Nach Deinem Funkspruch hat sich bei uns auf der Wache sehr schnell herumgesprochen, daß Du Deine Tage bekommen hast. Na ja, erst hat Dieter einen ausgegeben, dann hat Günther einen ausgegeben, dann hat..."

:o)

Übrigens: Es gibt keinen Tatbestand, der speziell die Beleidigung von Beamten unter Strafe stellt ("Beamtenbeleidigung")

Die Beleidigung - also die Kundgabe eines abwertenden Urteils über einen anderen - ist natürlich strafbar (§ 185 StGB). Dies gilt aber für jede über einen anderen kundgetane Beleidigung; Nicht notwendig ist, dass es sich beim Opfer um einen Beamten handelt. Die Beleidigung eines Beamten wird demzufolge auch nicht härter bestraft als diejenige eines Otto-Normal-Verbrauchers.

Dass Duzen allerdings eine Beleidigung sein soll, ist
mir neu ...
Kommentar ansehen
08.02.2006 10:54 Uhr von t.weuster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ tripple x: falsch...
in england gibt es sehr wohl ein unterscheidung zwischen "du" und "sie". Es gibt zwar nur das Wort "you", dieses Wort erhält aber je nach kontext eine andere Bedeutung.
Du übersetzt ja auch nicht jedes "you" vom englischen in ein deutsches "du".

@ News:
Ich finde es notwendig einen Poilizisten mit "sie" an zu reden. Ein Polizist ist eine Autoritäts-Person und diese sollte man auf Grund der Bewahrung der Autorität mit "sie" anreden. Bei einem "du" fällt man schnell in ein Freundschaftsverhältnis und das ist meistens der Situation nicht dienlich.
Das ist aber nur meine Meinung.
Kommentar ansehen
08.02.2006 10:54 Uhr von william buchannon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer ist eigentlich bohlen? ich muss sacratti da absolut zustimmen:

Also, lasst die Katze im Dorf und behandelt das Gegenüber danach,wie es euch selbst behandelt,dann wird sich das schon selbst richten.
Kommentar ansehen
08.02.2006 10:55 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn wladimir Klitschko irgendjemand bei einem Streit die Nase bricht, müßte er auch freigesprochen werden; Immerhin sei Boxen für ihn normal und dabei passiere sowas nun mal...........
Kommentar ansehen
08.02.2006 10:56 Uhr von Rixa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Triple X ´xXx´: Keine Ahnung haben und davon jede Menge!!

In bella Italia und Spanien wird gesietzt.

In der arabischen und persischen sprache wird ebenfalls gesietzt.

Ich möchte ehrlich gesagt auch nicht von jedem Heini gedutzt werden, schon gar nicht von jüngeren Leuten oder von Leuten, die ich nicht weiter kenne und auch nicht näher kennenlernen möchte.

Außerdem zeugt das Sietzen , wie schon erwähnt, von Respekt gegenüber anderen Menschen.
Kommentar ansehen
08.02.2006 11:09 Uhr von fegelein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sieht es mit diesem Spruch aus? Ah, der bewaffnete Postbote.
Sagte ich bisher schon 3 mal, als mir ein Polizei-Beamter eine Gerichtsurkunde vorbeibrach. Einer fands lustig. Einer meinte, nein er wäre von der Polizei.
Und einer regte sich darüber etwas auf beruhigte sich dann wieder als ich ihm meinen Joint anbot!
Kommentar ansehen
08.02.2006 11:11 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh, diese endlosen Schmerzen, die der Polizist erleiden musste. Der Krankenhausaufenthalt, die psychischen Folgen des "Du", ob er jemals wieder der alte sein kann ... ? Schlagen udn Dutzen sind wohl sehr verscheidene Dinge ...

... aber in einem hast du Recht! Der Richte sollte die Klage abweisen weil es PillePalle war und nicht weil bolden ein unerzogenes Schwein ist ...
Kommentar ansehen
08.02.2006 11:20 Uhr von beny3176
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Also dass ein Polizist von Haus aus eine Autoritätsperson oder gar eine Respektsperson sein soll finde ich nicht.
In erster Linie ist nämlich auch ein Polizist (oder Staatsanwalt oder Richter) einfach mal nur ein Mensch, genau wie Du (Sie? *G*) und ich!
Und ich persönlich habe vor keinem Menschen irgend ne gesonderte Form von Respekt, nur weil dieser in irgend einer "höheren" Position ist wie ich.
Jeder Mensch muss sich meinen (ehrlichen) Respekt erst einmal verdienen, wieso sollte ich von vornherein Respekt vor irgend einem dahergelaufenen Polizisten haben?

Damit keine Missverständnisse entstehen: Einen gewissen Respekt habe ich natürlich von vornherein vor JEDEM Menschen, mir geht es um den "besonderen" Respekt einzelnen Personen gegenüber.
So z.B. hab ich wirklichen Respekt vor meinem früheren Mathelehrer, und zwar nicht weil er Lehrer ist, sondern weil dieser sich meinen Respekt VERDIENT hat.
Dadurch dass er ein "guter" Mensch ist, mit dem man in der Schule auch mal über Probleme sprechen konnte und dadurch, dass er immer sehr hinter einem gestanden und sich wirklich gekümmert und für einen eingesetzt hat wenn irgendwas war.

So etwas verdient Respekt! Auch ein Polizist verdient Respekt, wenn er sich diesen jedoch erst einmal verdient (und sei es "nur" durch Höflichkeit, denn diese fehlt vielen Polizisten leider heutzutage)

Um jetzt nochmal zum "Du" zu kommen:
Mir ist es schon so oft passiert, dass mich ein Beamter bei einer Verkehrskontrolle einfach mit "Du" anspricht, weshalb sollte ich ihn dann mit "Sie" ansprechen?!
Ich mein, ich bin zwar "erst" 23 Jahre alt, dennoch müsste mich der Beamte eigentlich "Siezen", auch wenn ich grad 18 wär und den Schein frisch hätte.
Jedoch hab ich keinerlei Probleme damit, wenn mich irgendwer einfach Duzt, im Gegenteil!
Wenn ich das dann nicht mögen sollte weil ich die Person nicht leiden kann, dann sag ich der das halt, dass wir noch nicht geschussert haben oder sowas.

Aber, wie gesagt: Wenn mich ein Beamter bei ner Kontrolle duzt, dann duze ich den selbstverständlich auch! Bisher ist da auch noch nicht mehr passiert außer vllt. ein dummer (überraschter?) Blick. Wenn es ihm nicht passt, dann soll er es einfach sagen und ich sieze ihn eben....aber dann soll er mich gefälligst auch siezen wenn er möchte dass ich "Respekt" vor ihm zeige.

Ein "Du" ist aber doch wohl noch lange keine Beleidigung *kopfschüttel*


MfG
~Ben~
Kommentar ansehen
08.02.2006 11:28 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mischa1: Mutti an der Theke:

Could´d you be so nice and give me this? Oh, thats very nice. Thank you very much.

Übersetzung:

Kannst du so nett sein und mir das geben? Oh, das ist nett. Danke dir sehr.

Oder 2. Möglichkeit:

Könnten sie so nett sein und mir das geben? Oh, das ist nett. Danke ihnen sehr.

Entscheid nun seler was wahrscheinlicher ist!
Kommentar ansehen
08.02.2006 12:04 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Katze im Dorf *g*: Ich kenn das nur mit "Kirche im Dorf".

Aber egal.

@dream77
Mir ist durchaus bewusst wofür es das "sie" und "du" steht.

Auch ich habe gelernt, das der ältere das "du" anbietet.

Allerdings habe ich auch die Erfahrung gemacht das ein "sie" oftmals eine Distanz zwischen 2 oder mehr Personen schafft die nicht wirklich notwendig ist bzw. sogar hinderlich ist.

Ich arbeite in einem Umfeld (Spedition) in dem sowohl mit den Kollegen untereinander als auch mit Lieferanten, Dienstleistern und Kunden ein "du" allemal bevorzugt wird.
Das liegt zum Grossteil auch daran, das die Kommunikation zwischen den einzelnen Gesprächspartnern schnell und effektiv ablaufen muss.
Und ein gepflegtes "Du" ist dabei wesentlich geeigneter.

Des Weiteren muss ein "Du" nicht unbedingt Respektlosigkeit ausdrücken.
Auch in diesem Fall macht der Ton die Musik. In den meisten Fällen duze ich die Leute sobald ich sie ein bisschen mehr als vom Sehen her kenne. Hat jemand damit ein Problem verstehe ich dessen Sichtweise und sieze ihn/sie von da an.
Beschwerden habe ich in dieser Hinsicht noch keine bekommen.

Es gibt natürlich Situationen bzw. Personen bei denen ich auch aus meiner Perspektive das "Sie" als angemessener betrachte. Dann nämlich, wenn grössere Meinungsverschiedenheiten zwischen Personen auftreten die sich nicht näher kennen. Oder wenn Anweisungen/Befehle weitergegeben werden oder ähnliches.

Auf mich selbst bezogen werde ich lieber respektvoll geduzt als lediglich aus Gewohnheit heraus gesiezt.

Im Übrigen für alle die meinen im Ausland sei das "siezen" auch üblich...
Beruflich habe ich sehr viel mit polnischen, czechischen, slowakischen, französischen, spanischen und englischen Firmen zu tun. Und dort wird im Allgemeinen nicht mal der Nachname benutzt, sondern lediglich mit "Du" und dem Vornamen hantiert.
Kommentar ansehen
08.02.2006 12:14 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ jens: versteh mich nicht falsch...

ich werde auch lieber gedutzt als gesiezt..

aber gerade die älteren generationen haben das sie lieber. es ist einfach höflicher.

Mir ist bewusst das im arbeitsumfeld eher selten gesietzt wird, im gegensatz zu früher.

wenn ein bu.. sry polizist vor mir steht und mich dutzt, dutzte ich zurück, wenn er mich sietzt, sietzte ich zurück.

Meine erklärung an dich was der unterschied zwischen du und sie ist, galt deinem satz:
"Warum das "Du" eine Beleidigung sein soll weiss ich aber auch nicht"

Wenn ich jemanden keinen respekt zukommen lasse, dann ist das unhöflich..
Kommentar ansehen
08.02.2006 12:54 Uhr von maria49
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Manchmal kann das "Sie" eine Beleidigung sein. Z.B. wenn einer sich mit einem guten Freund verkracht hat und dann plötzlich anfängt ihn zu siezen, dann will er damit sagen: Du bist nicht mehr mein Freund.

Also, im Großen und Ganzen ist mir das mit dem Siezen und Duzen ziemlich egal, nur dass einem Hampelmann wie Bohlen mehr Rechte zugestanden werden als einem "Normalbürger", das ist eine Riesen-Sauerei!
Kommentar ansehen
08.02.2006 12:55 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mischa1: Vielleicht hast Du ja Recht? Ich glaube ich denke zu Deutsch. Da steiten sich Deutsche über Engländer. Man sollte einfach einen Engländer bitten so etwas zu übersätzen ... mal schauen wofür er sich entscheiden würde ... :-)

Refresh |<-- <-   1-25/65   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DSDS: Flüchtlingsmädchen Kimiya rührte Dieter Bohlen zutiefst
Thomas Gottschalk findet, Donald Trump ist wie Dieter Bohlen
Beginnt Nadja Abd el Farrag bald als Praktikantin im Altenheim?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?