07.02.06 18:05 Uhr
 624
 

Frankfurt/Main: Für 500.000 Euro Diebesgut über Internet-Auktionshaus verkauft

Seit Monaten ermittelt die Frankfurter Polizei am Frankfurter Flughafen gegen 13 Tatverdächtige, die beschuldigt werden, die für den Verkauf in Flugzeugen bestimmten Waren entwendet und anschließend versteigert zu haben.

Von den Beschuldigten sind neun Personen direkt am Flughafen beschäftigt. Sie entwendeten Gegenstände, wie Uhren, Füllhalter, Kameras und Sonnenbrillen, die original verpackt über eine Internetauktionsplattform für 500.000 Euro versteigert wurden.

Etwa zwei Drittel des Diebesgutes konnten noch bei den Tatverdächtigen aufgefunden werden. Bei 244 Auktionsgewinnern konnte die Polizei Hehlerware im Wert von etwa 100.000 Euro beschlagnahmen.


WebReporter: labor_007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Internet, Verkauf, Frankfurt, Dieb, Auktion
Quelle: www.e110.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen
Argentinien: Paar hat in Auto bei 110 Stundenkilometer Sex

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2006 17:07 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da tun mir eigentlich nur die Auktionskäufer leid, die konnten doch nicht ahnen, dass die Waren entwendet wurden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?