07.02.06 17:06 Uhr
 732
 

Absatzzahlen von BMW weiter vor Mercedes

BMW hat einen guten Start ins neue Jahr erzielt. Damit liegen sie bei den Autoverkäufen auch weiter vor Mercedes-Benz.

Die Erfolge sind auf das neue 3er-Modell zurückzuführen. Dies führte zu einer Steigerung um ca. 21 Prozent auf 78.240 Automobile. Wenn man die Firmen der Gruppen Mini und Rolls Royce mitzählt kommt BMW sogar auf 93.811 verkaufte Fahrzeuge.

Der größte Konkurrent Mercedes hingegen lieferte im Januar nur 72.700 Automobile aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Naddel1408
Rubrik:   Auto
Schlagworte: BMW, Mercedes, Absatz
Quelle: de.today.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freitag vor Pfingstwochenende wird staureichster Tag des Jahres
ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2006 17:56 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... dafür liegt Mercedes vorn wenn es um die Entlassungszahlen geht:

http://www.manager-magazin.de/...

:-/
Kommentar ansehen
07.02.2006 21:25 Uhr von joewhite66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BMW Nummer EIns: BMW scheint momentan wirklich die richtige Strategie zu fahren. Ich bewunder die Mitarbeiter. So gut wie keine Entlassungen... neues Werk in Leipzig... Respekt an BMW !

Freude am Fahren :-)
Kommentar ansehen
08.02.2006 11:04 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh Gott! BMW? Also, wen nich mir die letze Generation der BMW Modelle anschaue, dann rast mein Herz. Der 3er und 7er sind einfach der Wahnsinn, wäjrend der 5er eher mittelmässig war. Die Neue Generation ist hingegen wiederlich. Außer dem Z4 ist da nix zu gebrauchen vom Design, eine Katastrophe.

Leider reiht sich Benz auch in den Hässlichkeitstrend ein. Die Neue SKlasse mit Ihren 30er-Jahre-Retro-Kotfügeln ist unerträglich, während die C und E Klasse noch einigermassen gut aussehen.

Ich hätte es nie geglaubt, aber der Astra ist für mich zur Zeit das gelungenste Deutsche Auto. Auch der Passat sieht nicht schlecht aus.

Ich hoffe BMW kerht wieder zu den klassisch schönen Formen und baut keine Autos mit Entenheck oder new Desing Fornt.

Für mich bitte keinen BMW ... ähmm .. oder besser kein Deutsches Fabrikat ...
Kommentar ansehen
08.02.2006 12:49 Uhr von stingman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BMW Nr. 1: Für mich war BMW ja schon immer die Nr.1, zumindestens rein optisch. Wenn Sie jetzt noch genauso gut werden, wie mein Toyota Avensis, würde ich mir gerne mal einen kaufen.
Aber die dt. Autohersteller müssen es halt noch lernen, was es heißt, zuverlässige und gute Autos zu produzieren.

Gell, Benzi, VW und Co. ???
Kommentar ansehen
08.02.2006 17:38 Uhr von dommal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bmw is ok: Ich selber arbeite bei bmw, mach zz eine fachausbildung und wir müssen echt buckeln, die fordern so einiges von ihren zukünftiken mitarbeitern was wohl eine sehr gute strategie ist.

Trozdem mag ich Toyota mehr :-)
Kommentar ansehen
08.02.2006 21:57 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pruegeljoschka: ja eben.. neues auto seit montag: nennt sich opel astra. ganz frisches design von 2006 :D

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Hinterhältige Attacke auf Polizisten
Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?