07.02.06 15:57 Uhr
 109
 

Waldbrände in Südkalifornien - Menschen fliehen vor den Flammen

Das besonders warme und trockene Winterwetter sowie die aufbrausenden Santa-Ana-Winde führen in Südkalifornien dazu, dass immer wieder Waldbrände ausbrechen. Betroffen ist eine Fläche von etwa 500 Hektar.

300 Feuerwehrmänner sind im Einsatz, um gegen die Feuersbrunst anzugehen. Die Bewohner von 800 Häusern mussten vorsorglich evakuiert werden. Zunächst blieben die Behausungen vom Feuer verschont.

Im Herbst 2003 kam es in Westkalifornien zwischen Los Angeles und San Diego zu großflächigen Bränden. 20 Menschen starben und mindestens 3.300 Häuser fielen den Flammen zum Opfer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, Flamme
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Kos: Seebeben erschreckt Touristen
Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2006 15:10 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zwischen den ganzen Schmuddelnews darf man solche Meldungen nicht außer Acht lassen. Für die Menschen dort ist es sehr traurig, denn sie können schnell vor dem Nichts stehen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?