07.02.06 14:13 Uhr
 101
 

Südkorea: Neues Handelsgesetz zum Schutz der heimischen Industrie

Nach dem Vorbild des US-amerikanischen "Super 301"-Gesetzes setzt die südkoreanische Handelskommission am Mittwoch ein neues Gesetz in Kraft, das die Untersuchungen sowie Kompensationen bei unfairem Handel regelt.

Südkorea ist das vierte Land nach den USA, der EU und China, welches dieses Gesetz erlässt, das einheimischen Firmen den direkten Kontakt zur Welthandelsorganisation erlaubt, um Maßnahmen gegen ausländische Partner zu ergreifen.

Dieses Gesetz dient laut der Kommission der Vorbeugung von Verlusten einheimischer Firmen durch die zunehmende Liberalisierung des Handels.


WebReporter: buckowitz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Handel, Schutz, Südkorea, Industrie
Quelle: english.kbs.co.kr

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Markus Söder für Begrenzung der Amtszeit von Ministerpräsidenten
Alexander Dobrindt spottet weiter: "SPD in der Sänfte in die Koalition tragen"
Bundesverfassungsgericht stellt Berechnungsgrundlage der Grundsteuer in Frage

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2006 18:48 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer mehr Länder scheinen ja zu merken dass der so wohlklingende Ausdruck "Liberalisierung des Handels" neben einigen positiven Aspekten auch extreme Nachteile mit sich bringt.

Ob in Lateinamerika oder wie hier in Südkorea: Immer mehr Länder erkennen im Freihandel eine Begünstigung des Stärkeren zu Lasten des Schwächeren.

Wenn man heutzutage Wörter wie "liberal" oder "Freiheit" hört, sollte man aufpassen. Eigentlich schade, da diese Wörter doch eigentlich für wichtige und ehrbare Werte stehen.


Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Als Kind sexuell missbraucht: Verstorbene "Cranberries"-Sängerin war depressiv
Handball-EM: Sloweniens Einspruch gegen Siebenmeter für Deutschland abgelehnt
Sexueller Missbrauch: Stars bereuen Zusammenarbeit mit Woody Allen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?