07.02.06 14:06 Uhr
 8.288
 

USA: Präsident Bush kann Terroristen präventiv ermorden lassen

George W. Bush sieht sich im Recht im Kampf gegen mutmaßliche Attentäter. Er kann diese zukünftig auch präventiv eliminieren lassen, da Amerika sich im Krieg gegen den internationalen Terrorismus befinde.

Im amerikanischen Magazin "Newsweek" bestätigt der Chef der Rechtsabteilung des US-Justizministeriums, dass der Präsident das Recht habe, Terroristen auf heimischem Boden töten zu lassen.

Allerdings bevorzugen die US-Behörden lebend gefangene Verdächtige, die noch für Verhöre herangezogen werden können.


WebReporter: zenon
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Präsident, Terror, George W. Bush, Terrorist
Quelle: focus.msn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

43 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2006 13:24 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Typ ist wirklich total wahnsinnig - nicht genug dass schon Unschuldige in Guantanamo einsitzen mussten, jetzt werden diese bald auch noch auf Verdacht dran glauben müssen.
Kommentar ansehen
07.02.2006 14:12 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Präventiv"? das ist ja wohl nicht gemeint. Es geht wohl eher um "bei Gefahr im Verzug" Oder?
Kommentar ansehen
07.02.2006 14:12 Uhr von grimpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da haben wir ja einen neuen hitler: stellt sich bloß die frage wer ist schlimmer ?
Kommentar ansehen
07.02.2006 14:25 Uhr von MadAxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nu mal halblang: ein 2. Hitler isser nun wirklich nicht ..

liest man den Artikel ganz durch, und nicht nur die Überschrift, klingt das alles schon ganz anders..

bei Gefahr im Verzug darf er das, die gleichen befugnisse hat unsere Kanzlerin doch auch , oder ?
Kommentar ansehen
07.02.2006 14:32 Uhr von mondwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2. hitler also soweit ich weiß hat hitler nicht alle töten lassen nur weil er schlechte launbe hatte oder so...wo wie es bei bush der fall ist...
ich finde man könnte den ja mal erschiessen, weil der stellt eine internationale bedrohung dar! also wäre das doch laut dem amerikanischen justizministerium in ordnung,oder?

ich find diese regelung scheiße, weil dann machen die amerikanischen cops das bald so, dass sie nicht nur schwarze erschiessen, weil die eine andere hautfarbe haben sondern machen es wie die britischen polizisten die leute erschiessen die einen etwas dickeren bauch haben, weil das ja ein sprengstoffgürtel sein könnte...

"Allerdings bevorzugen die US-Behörden lebend gefangene Verdächtige, die noch für Verhöre herangezogen werden können." tja das kann ich verstehen, weil tote gefangene sind irgendwie schon witzlos...
Kommentar ansehen
07.02.2006 14:40 Uhr von unzelfunzel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MadAxx: "bei Gefahr im Verzug darf er das, die gleichen befugnisse hat unsere Kanzlerin doch auch , oder ?"

nicht im geringsten, jeder der in deutschland jemanden umbringt wird vor gericht gestellt, bürger, staatsdiener oder politiker macht hier keinen unterschied
Kommentar ansehen
07.02.2006 14:47 Uhr von crazywolf1981
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@unzelfunzel: Das glaubst du nicht wirklich oder? Politiker haben teils einiges auflaufen lassen. Steuerhinterziehung oder sonstiges. Normaler Bürger wird dafür bestraft, teils sogar mit Gefängnis. Einem Politiker droht da eigentlich nix. Teils müssen die weniger zurückzahlen als sie sich insgesamt ergaunert haben.
Soviel zum Thema: Vor dem Gesetz sind alle gleich. Politik macht Gesetze und die passen diese Gesetze solange an bis es für sie selbst am besten is.
Kommentar ansehen
07.02.2006 14:52 Uhr von Notre-Billstedt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gefahr in verzug: Bei "Gefahr in Verzug" hat jeder Bürger und nicht nur die Führung das recht einzuschreiten um Schäden dritter zu verhindern. Das schwierige ist immer nur zu erkennen ob wirklich gefahr in verzug ist oder war.
Kommentar ansehen
07.02.2006 14:55 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An Alle Einige schreiben hier von "Gefahr in Verzug" aber auch das ist ein sehr dehnbarer Begriff...
Wer sich ein bißchen mit dem "Krieg gegen den Terror" (wie das unser kleiner amerikanischer Freund nennt) auseinandersetzt, sieht dass hier gewaltig über das Ziel hinausgeschossen wurde und dass dem Schorsch dafür wirklich alle Mittel recht sind!
Kommentar ansehen
07.02.2006 15:10 Uhr von Van_Helsing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mord ist mord, Bleibt Mord: usw. usf..

Es ist nur so unglaublich wie selbstverständlich solch ein Verbrechen von der US-Bevölkerung aufgenommen wird...
Kommentar ansehen
07.02.2006 16:03 Uhr von Chimaira911
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lol, wie dumm manche Leute sind Bin bestimmt kein Freund von Bush aber ihn mit Hitler zu vergleichen zeugt schon von, tschuldigung, dummheit und vor allem unwissenheit...

@Mondwolke : Nein, Hitler hat nie Leute umbringen lassen, nur weil er schlechte Laune hatte...niemals, kann ja gar nich sein.

@matthias 1979 : Hitler hatte zwar keine Kernwaffen, aber er hat es ja auch mit normalen Waffen geschaft, durch WWII 50 Millionen umzubringen. Reife Leistung..
(vgl Mao 70 000 000, Stalin ca 40 000 000... Entschuldigt, liebe linken, derlei Blasphemie aber man muss hier (ausnamsweise) auch mal Fakten nennen)..

Da muss sich Herr Bush noch ganz schön ranhalten...
Eine Atombombe auf Teheran vllt.. macht dann schon mal 12 Mio... Das wär doch was !!

Es gibt sicher Leute hier die soetwas als ersthaft in Frage kommen bezeichnen würden...

Naja, geht wieder eure Bild lesen und gut is, aber das musste mal gesagt werden... armes Deutschland...

Mfg



Kommentar ansehen
07.02.2006 16:09 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser Idiot! -- "Er kann diese zukünftig auch präventiv eliminieren lassen, da Amerika sich im Krieg gegen den internationalen Terrorismus befände."

Es gibt keinen KRIEG gegen Terrorismus! Diese dämlich-debile Umdeutelei von klar definierten Begriffen zur Rechtfertigung von Mordanschlägen und völkerrechtlich bedenklichen bis unzulässigen Angriffskriegen ist wirklich zum K*tzen!

Bush und seine Komplizen sind primitive Verbrecher, die vor den internationalen Gerichtshof gehören. Nicht mehr, und auch nicht weniger. Die Amerikaner tun mir wirklich leid, daß diese Politiker ihr schönes Land so in den Dreck ziehen.
Kommentar ansehen
07.02.2006 16:36 Uhr von pixelfool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nix neues! Machen Geheimdienste aller möglichen Länder das nicht ohnehin seit Ewigkeiten? Entweder schickt die CIA mal selber wen vorbei, um unliebsame Politiker, Aktivisten oder sonstwie in Ungnade gefallene Personen zu eleminieren - oder man finanziert halt in altbekannter Manier an beliebigen Orten der Erde sogenannte Widerstandsorganisationen, die die Drecksarbeit mit finanzieller, materieller und logistischer Hilfe der Geheimdienste erledigen.
War Sadam Hussein nicht lange Jahre der Kettenhund der Amis? Wer hat den in Zeiten des kalten Krieges Osama aufgebaut (und den gesamten afghanischen Widerstand gegen die Russen)? Wer sorgt denn seit Jahrzehnten in Südamerika für politische Unruhen, Mord und Anschläge?
Kommentar ansehen
07.02.2006 19:21 Uhr von «azero»
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht bist du kein Freund des Herrn Bush, Chimaira911, ein Freund des Denkens bist du aber anscheinend auch nicht.

> vgl Mao 70 000 000, Stalin ca 40 000 000...

... soll uns was sagen? Dass Diktatoren einen Deckmantel benutzten, um sich ausleben zu können? Das wolltest du doch sagen, als du diese Herren erwähntest, oder?

So wie Bush, Merkel, Schröder und all die anderen Diktatoren und Despoten einen "demokratischen" und/oder "sozialen" Deckmantel benutzen, um Minderheiten (Reiche) massiv zu bevorzugen, verwendeten Hitler, Mao, Stalin und hunderte anderer Diktatoren "soziale" und "demokratische" Deckmäntel, um IHRE GANZ PERSÖNLICHEN (Macht-)Interessen durchzusetzen.

Die Liste der Diktatoren, liebe/r Chimaira911, ist unglaublich lang, und bisher gelang es nur wenigen Mächtigen wenigstens ansatzweise das zu vertreten, was sie zu vertreten vorgaben. (Und wenn, dann waren es meist die "Bösen", die "Üblen", die am ehrlichsten waren...)

Beispielsweise schrieb unser Grundgesetz nicht ganz grundlos vor, dass von deutschem Boden nie wieder ein Krieg ausgehen dürfe (vgl. GG Art 26). Herr Schröder (und Komplizen) aber auch Frau Merkel, verdrehen diesen Grundsatz ganz einfach so, dass sie behaupten, wenn wir ins Ausland gingen und uns an einen Krieg beteiligen, dann geht der Krieg ja von dort aus. Und das sei dann wiederum "mit dem Grundgesetz vereinbar".

SO ENTSTANDEN - und entstehen - ALLE DIKTATUREN!

IMMER war es am Anfang eine gute Idee, guter Wille, ernst gemeintes "zum eigenen Glück zwingen". IMMER wurde daraus sukzessive eine Diktatur, indem die Rechte mehr und mehr eingeschränkt wurden.

Nichts anderes tat Hitler. Nichts anderes macht seit vielen Jahren die Bundesregierung. Nichts anderes macht die amerikanische Administration. Nichts anderes tat Stalin. Nichts anderes machte Mao. Nichts anderes tat Tito. Nichts anderes machte Erich Honecker. Nichts anderes machte Pol Pot.

Sie alle begannen mit einer "guten Absicht". Sie alle nahmen dem Volk Schritt für Schritt die Rechte. Sie alle verfolgten "Feinde ihrer Grund- und Werteordnung". Anfangs vorsichtig und zurückhaltend. Am Ende brutal und rücksichtslos.

» Wer noch einmal das Gewehr in die Hand nehmen will, dem soll die Hand abfallen.", F.J.Strauß
» "Nie wieder darf von deutschem Boden ein Krieg ausgehen!", K.Adenauer
» "Wir müssen Flagge zeigen, dürfen nicht beiseite stehen!", G.Schröder
» "Rein humanitär natürlich und ganz ohne Blutvergießen!", G.Bush, G.W.Bush, G.Schröder
» "Kampfeinsätze sind jetzt nicht mehr so ganz auszuschließen.", G.Bush, G.W.Bush, A.Merkel

... der NÄCHSTE - und letzte - Schritt ist:

» "Seit heute früh um fünf Uhr schießen wir zurück!", A. Hitler, G. Bush

> Da muss sich Herr Bush noch ganz schön ranhalten...

Muss er? Weißt du gar nichts? Lernt man in der Schule wirklich nur noch, wie man bunte Knete in schöne Formen quetscht?

Hier http://de.wikipedia.org/... findest du eine Liste der Kriege. In diesen Kriegen starben Millionen und Abermillionen Menschen. Und jetzt die Hausaufgabe: Zähle alle Kriege des 20. Jhdt. auf, an dem die USA nicht beteiligt war.

Definition "Beteiligung": Als Beteiligung gilt...

a) ... die indirekte politische Einflussnahme durch gezieltes Fördern und/oder Benachteiligen von Einzelpersonen und Regierungen.
b) ... die direkte politische Einflussnahme durch gezieltes Fördern und/oder Stürzen von Regierungen.
c) ... der Verkauf und/oder die Überlassung von Waffen, Kriegstechnik, Experten und (Kriegs-)Wissen an eine, mehrere oder alle beteiligten Kriegsparteien (= passive Beteiligung),
d) ... direkte Beteiligung als Kriegspartei (= aktive Beteiligung)

Und nun viel Spaß...
Oh, und sei nicht erstaunt, wenn du feststellst, dass du auf kaum mehr als eine gute Hand voll kommst.

Du kannst Herrn Bush durchaus zugute halten, dass er all diese Millionen Menschen nicht allein umgebracht respektive ihren Tod allein zu verantworten hat.

Allerdings, und dessen sei versichert, er hat auch nicht die gleichen Rahmenbedingungen, die Hitler einst hatte. Und genau das versucht die US-Administration gerade zu bereinigen. Die Liste der menschenverachtenden "acts" wird länger und länger. Massenhafte und flächendeckende Überwachung der eigenen Bürger, Patriot Act, Hague Invasion Act, Department of Homeland Security (wörtlich übersetzt: "Abteilung der Staatssicherheit", Aufgabe: mit den Aufgaben der Gestapo identisch), Guantanamo Bay, wo Gefangene ohne Anklage und Kontakt zur Außenwelt festgehalten werden, Abu Ghraib, wo "Untermenschen" willkürlich gefoltert wurden, und dutzende anderer Dinge, die ohne weiteres auch Hitler umgesetzt hätte - respektive weitestgehend selbst umgesetzt hat ... all das als Vorbereitung der eigentlichen, und überaus gnadenlosen, Diktatur...
Kommentar ansehen
07.02.2006 22:08 Uhr von LordKelvin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
von Bush kann man halten was man möchte, aber bei präventiv bzw. genauer gesagt bei "Gefahr im Verzug" sollte man doch schon nochmal drüber nachdenken, ob es nicht doch sinnvoll ist. Nehmen wir einen entführten Jumbo-Jet der auf ein Atomkraftwerk zusteuert und dessen Entführer ganz klar gesagt haben, dass sie da reinfliegen werden. Die Situation nennt man "Gefahr im Verzug". Wer von euch ist der Meinung, dass man den Flieger nicht abschiessen sollte, sondern frühestens dann handeln sollte, wenn der Flieger im AKW steckt? Ok, für die Atomkraftgegner unter euch, nehmen wir halt ein Fußballstadion, die Situation ist die gleiche. Wenn ich mich recht erinnere, darf die Bundeswehr schon seit 2003 Zivilflugzeuge auf Befehl von oben abschießen, also was ist daran neu bzw. so schlimm?
Kommentar ansehen
07.02.2006 22:18 Uhr von henne85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Also Bush mit Hitler zu vergleichen mag vielleicht in der Hinsicht stimmen dass beide die Weltherrschaft wollen/wollten. Nur das Bush es wohl schon ein Stück weiter geschafft hat als Hitler..... denn in der Ruhe liegt die Kraft.......

Ich bin der festen Meinung Terrorismus muss bekämpft werden, mit Rosen und netten Worten hat man ja leider keine Chance...... Mein Problem ist nur das Mitleid mit der "normalen" Zivilbevölkerung" dieser Länder....... sonst hätte ich nix gegen die ein oder andere Wüste mehr oder weniger....... aber das ist nun auch keine Lösung....

Aber solche Idioten ala Terrorismus sind nun das letzte und müssen unter Kontrolle gebracht werden...... was meint ihr wie das in China aussehen würde wenn diese Menschenmasse niemand gut kontrollieren würde......... Freiheit und Demokratie ist ja alles schön und gut, aber je größer die Masse desto schwieriger ist sowas realisierbar (nur kleines Beispiel in Deutschland die Sozialschmarotzer......)
Ich bin für eine Weltdiktatur in der es egal ist ob Deutscher, Amerikaner oder Iraner..... Es müsste eine Weltregierung geben die den ganzen Haufen Menschen vernünftig regiert........ Problem dabei sieht man nur schon an der deutschen Regierung...... falsche Leute am falschen Platz....... aber weltweit könnte man da vielleicht was besseres zustande bekommen da dort mehr Leute mitreden können........
naja da kann man ewig weiterreden, schluss jetzt...
aber bush=hitler=völliger unsinn.... auch wenn ich bush in vielen punkten hasse....
Kommentar ansehen
07.02.2006 22:27 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dass Georgy-boy: das kann is klar
Aber muss er denn ?

Und dann tut die Presse ihr übriges mir wär das als Journalist schon peinlich über so viel Dummheit zu schreiben. Oder ist der Journalist der Dumme ?

Ich mein so lange diese Aktionen auf Abzuschiessende Flugzeuge oder Bomben begrenzt bleiben stimme ich
LordKelvin zu .
das darf unser Verteidungsminister auch.

Aber der Artikel impliziert irgendwie andere Rückschlüsse. Nämlich, wenn einer Verdächtigt wird,
wird zuerst geschossen dann gefragt, ausser die CIA/NSA whatever will den gezielt lebendig.

Ich denke aber, dass es in Amerika das Problem gibt,
dass durch dieses Gesetz die Judikative ( Sprich Staatsanwaltschaft und Gerichte) ausser Kraft gesetzt wird und sich zu viel Macht auf den Präsidenten
vereint, der ja eigentlich die Exekutive Gewalt ist.
Kommentar ansehen
07.02.2006 22:29 Uhr von channel 1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Terrorismus: Cool,sein Vater zahlte Millionen für Waffen an die Taliban gegen Rußland und der Sohn will sie jetzt alle eliminieren lassen.Perverse Welt,für die eigenlich nur eine einzige Familie verantwortlich ist.
( Vater & Sohn)
ps.:auch der Iran wurde von Bush sen. gut bestückt.
Kommentar ansehen
07.02.2006 22:32 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@«azero»: hätte ich nicht besser ausdrücken können

nur mit dem unterschied das die us regierung mindestens seit der ermordung kennedys in einen faschistischen staat umgewandelt wird und eigentlich jetzt nur noch die abschluss gesetze beschlossen werden.aber das beschränkt sich leider nicht nur auf us sondern europa ist auch schon in der mangel.

oklahoma , new york ,madrid, london alle attentate fanden unter widersprüchlichsten umständen statt und wurden kaum objektiv kriminalistisch untersucht.Sie wurden von den jeweiligen regierungen genutzt um gesetze einzuführen die unter normalen umständen nie auch nur hätten diskutiert werden können.


Al kaida ist einfach nur ein praktisches feindbild was einfach unmöglich zu besiegen ist aber ewigen kampf erlaubt und sobald es mal wieder etwas zu ruhig wird taucht schwups die wups ein video ,ein tonband oder ein anschlag auf, das man ja nicht vergisst das wir alle in angst zu leben haben und das schärfere gesetze nur zu unserem besten sind.
nachdem uns die massenmedien seit dem 11.9. das feindbild araber gleich böse eingebleut und gerade jetzt wieder angeheizt haben,trifft das verhalten der us regierung auf breite zustimmung und normale menschen akzeptieren ungefragt das menschen in guantanamo einfach gegen alle menschenrechte ohne möglichkeit der verteidigug unter unwürdigsten bedingungen festgehalten werden weil es ja eh nur terroristen sind ,das ist erschreckend.

gnade uns "gott" wenn irgendwann die wahrheit herauskommt und wir feststellen müssen das wir millionen araber getötet haben auf grund unserer ignoranz, falscher anschuldigungen und vorallem falscher tatsachen. die wahrheit ist, kein araber hat die anschläge in new york zu verantworten, auf grund dessen die bush administration ihre perfide menschenverachtende politik betreibt sondern diese anschläge sind das bauernopfer um ihre new world order ,die am 11.09.91 (lustiges datum) durch papa Bush gefordert wurde, durchzuführen.

ich möchte nicht behaupten das die us regierung bescheid wusste, sondern sie haben es ausführen lassen .
ich möchte an operation northwoods im jahre 1962 erinnern wo ein ähnliches szenario um kuba zu erobern geplant war ,von mcnamara dem damaligen verteidigungsminister schon abgesegnet war aber von kennedy in letzter minute gestoppt und untersagt wurde, der damalige cia direktor und verfasser , Allen Dulles, wurde von Kennedy entlassen und sollte später in der Warren komission den mord an Kennedy aufklären lol.

Operation Northwoods sah vor amerikanische bürger zu töten um die kubaner zu bezichtigen um die menschen für eine invasion zu begeistern ,unter anderem wollte man auch ein FERNGESTEUERTES us passagierflugzeug über kuba abschiessen und das castro in die schuhe schieben.das flugzeug sollte ganz normal mit fingierten passagieren starten und auf offenem meer sollte es durch ein ferngesteuertes flugzeug selben models ausgetauscht werden und über kuba nach abgabe eines notrufs und angabe das kubanische jets schiessen, abgeschossen werden.

das alles 1962, abgesegnet von den höchsten personen unterhalb des presidenten ich möchte damit ausdrücken das es damals geplant war und es nicht abwegig ist das es heute genauso hätte durchgeführt werden können.Das Bush kein Kennedy ist kann ja wohl jeder leicht erkennen aber das bush nicht allein regiert sondern papa und cheney und rumsfeld und etliche andere leute mit grips ihm die händchen halten sollte auch jedem klar sein.

falls jemand meint das hätte die oppostion nicht einfach so mitgemacht dann vergegenwärtigt euch mal das es eventuell gar keine oposition mehr gibt in den usa. kerry stammt aus der selben eliteuni und ist auch einer von 15 bonesmen die jedes jahr aufnahme finden im skull + bones orden wo auch george drin ist. diese leute beherrschten und beherrschen die usa und garantiert kommt da keiner unter der nicht auf linie ist.
wenn man beide seiten kontrolliert, kontrolliert man alles ist doch simpel,ähnlich verhält es sich mit dem terror ,wenn man beide seiten kontrolliert, gibts keine bösen überraschungen
Kommentar ansehen
07.02.2006 22:33 Uhr von henne85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wirtschaft: @channel1

das seh ich mal gar nicht im zusammenhang......... verkauf von waffen ist leider ne rein wirtschaftliche Geschichte, da dort nun mal sehr viel Kohle gemacht wird.......... Russland ist auch gegen den Iran(Thema Atomwaffen) obwohl die Verträge mit dem Iran haben das es einem schlecht wird....
Jedes Land ist in geldgierig, that´s life.....
Kommentar ansehen
07.02.2006 22:39 Uhr von frenspa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bush, Bush, Bush Das kannst du doch nciht machen, Bush.
Einen Iraki für einen Amerikaner? - Nein, Bush, das kann es nciht sein!
Du handelst wie radikale Muslime beim Djihad, Bush. Du handelst verantwortungslos, Bush!
Kommentar ansehen
07.02.2006 23:05 Uhr von channel 1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@henne85: sicher hast du Recht wenn man das Wirtschaftlich sieht.Aber so einfach ist es nun mal nicht.
Im Kalten Krieg herrschten andere Gesetze,da gab es 2 Weltmächte die ihr Machtgehabe so auf die Spitze getrieben haben das es fast im Atomaren Supergau geendet hätte.
Bush sen.lieferte Waffen an die Taliban gegen seinen Erzfeind Rußland und jetzt schießen die selben Waffen gegen ihn selber.
Man hat sie Jahrelang unterstützt und damit auch
bedrohlich Stark gemacht.Der Erzfeind Rußland ist weg - was bleibt sind bis an die Zähne bewaffnete Terroristen die wie Söldner von Amerika bezahlt wurden.Jetzt heißt der Feind AMERIKA und alle Ungläubigen in der Westlichen Welt. Mit Millionen Dollar hat man sie unterstützt und mit der zehnfachen Summe will man sie wieder los werden.
Das meine ich mit PERVERSE WELT.
Kommentar ansehen
07.02.2006 23:29 Uhr von henne85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
[Editiert: Verbreite Deine "Rassetheorien" bitte woanders. Beim nächsten derartigen Posting werde ich Dich sperren.

petero]
Kommentar ansehen
07.02.2006 23:42 Uhr von oreomaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hitlers Auferstehung in BUSH!!!!!!!!! Wenn man hört aus geschichte unterricht und von ältere leute wie es war und wie er war (HITLER) dann müsste man denken das man dies auf jede erdenkliche art und weise wieder verhinderen möchte!
Aber wie es scheint ist das nicht so wie es aussieht - macht es niemanden was aus!
Wenn man es ausserhalb Europa macht!
Ich unterstütze auf keinen fall den Terrorismus aber gegen sowas müsste man eigentlich vorgehen (mit Gewalt)!
Meiner meinung nach gehört Bush in die GASKAMMER weil ein grösserer TERRORIST als er einer ist gibt es ja sonst nirgends nicht mal im Fernen Osten oder sonstwo auf der welt!!!!!
Meine Meinung! Wenn sich jemand angesprochen fühlt - Sorry!

Oreomaster
Kommentar ansehen
07.02.2006 23:47 Uhr von pixelfool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ henne85: Sorry - Du bist vielleicht nicht rechtsradikal - aber Dein letzter Kommentar ist ja wohl ein klassisches Beispiel für Rassismus vom allerfeinsten! Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich k*tzen möchte!

Refresh |<-- <-   1-25/43   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?