07.02.06 11:57 Uhr
 123
 

Activision: Trotz Umsatzzuwächsen ein Gewinneinbruch

Trotz erfolgreicher Computerspiele wie z. B. "Call of Duty 2", welches von Oktober bis Dezember 2005 das in den USA meistverkaufte Computerspiel war, muss die Spieleschmiede Activision Verluste bei ihren Gewinnen hinnehmen.

Obwohl Activision im dritten Quartal 2005 einen Umsatzwachstum von satten 20 Prozent verzeichnen konnte, reichten die Einnahmen nicht aus, um den Nettogewinn zu halten bzw. zu erhöhen.

Der Umsatz ist von 680,1 Millionen auf 816,2 Millionen US-Dollar gestiegen, während die Gewinne von 97,3 auf 67,9 Millionen US-Dollar sanken.


WebReporter: Gucky
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Umsatz, Gewinneinbruch, Activision
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2006 11:53 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, das sieht anscheinend ganz nach Mißwirtschaft aus. Bei den Umsätzen hätten Activision auch mehr Gewinne einfahren müssen...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?