06.02.06 21:35 Uhr
 6.772
 

USA: Studentin aus Cheerleader-Team geworfen, weil sie ein "Hooters Girl" ist

Eine Studentin der East Tennessee State-Universität ist aus dem Cheerleader-Team geworfen worden, weil sie nebenbei in einem Hooters Restaurant arbeitet. Die Kette schreibt ihren Angestellten knappe Kleidung vor.

Die 18-jährige Studienanfängerin beklagt sich, dass sie ohne Vorwarnung aus der Mannschaft geflogen sei und der Trainer ihr gesagt habe, eine Hooters Kellnerin sei nicht tragbar und verstoße gegen den Sport-Kodex der Universität.

In einem Interview erklärte die junge Frau, dass ihre Cheerleader-Uniform deutlich freizügiger sei als ihr Hooters-Outfit. Wenn akzeptiert werde, dass das Basketballteam dort einkehre, sollte es auch erlaubt sein, dort zu bedienen, so ihr Standpunkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Team, Student, Girl
Quelle: tennessean.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spenderherz von deutschem Sportler: 67-jährige Brasilianerin bei Straßenlauf dabei
Nicht die Partei der Akademiker: Diese Menschen haben die AfD gewählt
London: Wieder wurde ein Fettberg in Kanalisation gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2006 23:23 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da hat die junge dame wohl recht...

eh voll hohl jemand wegen son firlefanz ausm team zu werfen..

völlig bekloppt was sich menschen für bescheuerte regeln aufbürgen und damit anderen menschen schaden...

weil, schlechter anfeuern wird sie dadurch wohl nicht
Kommentar ansehen
06.02.2006 23:36 Uhr von mirov2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frage Was ist ein Resaturant?
Kommentar ansehen
07.02.2006 01:43 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: Normalerweise ist das im Verhaltenskodex festgelegt.
An einer US-Uni duerfen Sportler, die ein Stipendium bekommen, keine Nebenjobs ausueben, weil das als indirekte Zahlung laufen koennte (und damit Studenten mit hohen Gehaeltern an die Unis gelockt werden koennten, was vermieden werden soll). Falls dieselbe Regelung auch fuer Cheerleader gilt, waere sie wohl fuer jeden Nebenjob gefeuert worden.
Kommentar ansehen
07.02.2006 10:50 Uhr von detterbeck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aufregung? es steht in den regeln, sie hätte es wissen müssen, aus, basta!

zugegeben, ich hab weder was gegen cheerleader noch gegen hooters, aber wenn sie beides macht, läuft sie ja nur noch leicht bekleidet rum. die mädls solln doch in ihrer aufgabe als cheerleader herausstechen :)
Kommentar ansehen
07.02.2006 16:06 Uhr von wadimf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja... die Amis mal wieder So etwas konnte ja nur aus dem prüdem Amerika kommen..

PS: Ich würde gerne mal ein Foto von dieser Cheerleaderin sehen.. :P
Kommentar ansehen
07.02.2006 16:22 Uhr von Junginho
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Siehe Quelle
Kommentar ansehen
08.02.2006 00:05 Uhr von hampfboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das folgende ist ausschließlich meine Meinung: Boa !!!

1) Cheerleading ist "Prostitution light". Da geht es echt nur um Fleischbeschauung von einer ganz primitiven Sorte, gerade in den USA ist es echt merkwürdig, mit was sich die Schüler eigentlich ihren Ruf besorgen müssen.

2) Warum muss die eigentlich in so einem knappen Rock beim Kassieren rumlaufen, wenn der kürzer is als der Cheerleading-Rock (und die Dinger sind ECHT kurz die Dinger). Das nenne ich Mal Doppelmoral.

3) Sack Reis. Erlich ma.
Kommentar ansehen
09.02.2006 14:38 Uhr von Super-Ingo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hooters ist doof. Das verzehrt den Wettbewerb und ich glaube nicht, dass die Mädels da sooo gut bezahlt werden.

Abgesehen davon ist Cheerleading doch auchnur Jungen scharf machen. Ich verstehe nicht wie man so einen Rummel um das Begleitprogramm von Sportveranstaltungen machen kann.

Ich verstehe aber auch nicht, wie die Leute hier Superstars werden wollen.

Das ist halt alles bescheuert.
Kommentar ansehen
09.02.2006 14:51 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Super-Ingo: Wie schmeckt denn so ein Wettbewerb, hast du da einschlägige ERfahrungen?
Kommentar ansehen
11.02.2006 23:26 Uhr von Anubis71
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie immer in den USA zweierlei Mass: ich meine ich war schonmal in einer Hooters Filiale und muss sagen die Mädels sehen sexy aus. Das tuen Cheerleader auch und daher kann ich nicht verstehen, was der Trubel soll. Und wenn ich die Dresse vergleiche, muss ich dem Mädel recht geben.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

B.o.B. glaubt immer noch die Erde sei flach - und will es beweisen
flumpool kündigen neue Single an
Microsoft-Gründer Bill Gates jetzt mit Android-Smartphone unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?