06.02.06 20:01 Uhr
 10.169
 

Den Karikaturen des "Jyllands-Posten" wurden drei weitere Bilder hinzugefügt

Der Vertreter verschiedener islamischer Organisationen Akhmad Akkari hat zugegeben, zusätzlich zu den zwölf bei "Jyllands-Posten" abgedruckten Karikaturen noch drei weitere hinzugefügt zu haben. Dabei wurde Mohammed unter anderem als pädophiler Dämon und mit einer Schweineschnauze abgebildet.

Außerdem war ein betender Moslem zu sehen, den ein Hund besteigt. Mit diesen 12 originalen und mit den drei unbekannten Karikaturen sind dann Imame von Dänemark aus nach Ägypten und in den Libanon gereist, um von diesen zu erzählen oder um sie zu zeigen.

Die meisten der Protestierenden haben die Karikaturen allerdings nicht gesehen, sondern wissen nur von ihrer Existenz durch Erzählungen. Darum wird vermutet, dass die hinzugefügten Karikaturen den Ausschlag für die Gewaltausbrüche gegeben haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: prod1gy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bild, Karikatur, Posten
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschem Rucksacktouristen die Einreise in Türkei verweigert & 4 Tage in Haft.
Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

46 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2006 19:51 Uhr von prod1gy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Denn die Karikaturen wurden nicht in islamischen Ländern gedruckt, somit mussten die Leute annehmen, die 3 gefälschten Karikaturen seinen auch von Jyllands-Posten abgedruckt worden.

Akkari ist übrigens Sprecher von 21 dänisch-muslimischen Organisationen ...
Kommentar ansehen
06.02.2006 20:10 Uhr von x-fusion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ob hundert, tausend oder mehr das ist doch völlig unerheblich.

eine zeichnung, die den propheten beleidigt, lächerlich macht oder in entwürdigender weise darstellt reicht vollkommen aus.

das ist ein absoluter tabu-bruch.

hätte man einen unbekannten, gewöhnlichen muslim oder einen politiker dargestellt, hätte man sich als muslim vielleicht angegriffen oder beleidigt gefühlt, aber es hätte ihn/sie nicht weiter gejuckt.
Kommentar ansehen
06.02.2006 20:19 Uhr von prod1gy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
EIN MUSLIM ZEICHNETE DEN MOHAMMED: Ich glaube ich habe mich in der News nicht deutlich genug ausgedrückt. Ein Muslim zeichnete 3 weitere Mohammed Karikaturen, mit denen in islamischen Ländern Stimmung gemacht wird. Zitat:
---
"Wie können Sie nur den Propheten als Schwein abbilden"", fragte ein arabischer Journalist bei CNN den dazu geschalteten Redakteur der dänischen Zeitung. Völlig verblüfft antwortete der: "Das haben wir doch gar nicht getan!" Der Araber fällt ihm ins Wort und sagt: "Ich habe es mit eigenen Augen gesehen. Wie können Sie nur das Gegenteil behaupten!" "
---

DAS ist ein SKANDAL ohnesgleichen.
Kommentar ansehen
06.02.2006 20:20 Uhr von pulverschmid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gefälschte Aufregung! Das wird man den islamischen Völkern wohl kaum brühwarm erzählen, daß die wirklich schlimmen Bilder von ihren eigenen Demagogen stammen.
Nicht wahr, Herr Akhmad Akkari, erschreckend, daß Ihre Wahrheit herausgekommen ist. Ihren Völkern muß die Religion natürlich erhalten werden, auch wenn Sie Fälschungen, Diffamierungen und Lügen dazu benutzen!
Aber Sie wissen ja, Allah läßt auch solche Sünden nicht ungesühnt! Da geht es fast Ihnen wie uns.
Kommentar ansehen
06.02.2006 20:34 Uhr von vea
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
religion: verstehe nicht wie menschen im 2000 jahre nach christus immer noch wegen religioeser dinge solch einen terror machen koennen.
es tut mir leid aber die jungs sind in der kulturellen entwicklung im mittelalter steckengebliben!
Kommentar ansehen
06.02.2006 20:38 Uhr von x-fusion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@prodigy + pulverschmidt: das mit den drei hinzugefügten zeichnungen stimmt. ist auch schon länger bekannt. also nichts neues.

zudem steht in der angegebenen quelle und auch in anderen berichten dazu, nichts davon dass ein muslim die bilder gezeichnet hat.

n-tv schreibt: "Akkari kennt angeblich nicht den Ursprung der drei zusätzlichen Bilder. Sie seien dänischen Moslems anonym zugeschickt worden. Er weigert sich allerdings, die Namen der Empfänger zu nennen."

also bitte nichts verdrehen bzw. genauer lesen.

und wie ich bereits schrieb, geht es nicht um die anzahl der zeichnungen. was den volkszorn hervorgerufen hat war einzig und allein´die tatsache, dass der prophet muhammad in beleidigender, lächerlicher bzw. entwürdigender weise dargestellt wurde.

dazu muss man die bilder auch nicht sehen, es genügt, wenn man beschreibt, was auf den bildern zu sehen ist.

und um weiteren fragen vorzubeugen: ja, ich habe sie gesehen.
Kommentar ansehen
06.02.2006 20:45 Uhr von x-fusion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mikebison: war mir von vornherein klar, dass du das nicht verstehst.

wenn du wüsstest, was muslime für post und e-mails bekommen - dagegen ist das, was hier teilweise auf ssn von sich gegeben wird, ein paradies.
Kommentar ansehen
06.02.2006 20:57 Uhr von tommy-25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in den muslimischen Zeitungen werden jeder Woche anti-zionistische Karikaturen veröffentlich ähnlich wir vor 60jahren im Sturm und keiner regt sich auf.
Kommentar ansehen
06.02.2006 22:03 Uhr von DerHahler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prima gemacht: ich möchte gerne einnal von dem Admin wissen warum mein Beitrag gelöscht wurde.

DerHahler
Kommentar ansehen
06.02.2006 22:15 Uhr von midas_x
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@x-fusion: "das ist ein absoluter tabu-bruch."

ja, genau.
Das soll es auch sein. Was hast Du denn sonst gedacht ?
Und im Gegensatz zu manch einem kennen wir hier (in Europa) eine Trennung von Staat und Religion.

Also, was schert mich Mohammed ?
Kommentar ansehen
06.02.2006 22:32 Uhr von ashera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@midas_x: ""das ist ein absoluter tabu-bruch."

ja, genau.
Das soll es auch sein. Was hast Du denn sonst gedacht ?"

Laut der Zeichner selbst sollte es gerade das nicht sein. Angeblich habe man nicht gewußt, daß man ein so großes Tabu gebrochen habe (wobei ich das bezweifle). Laut der Zeichner ging es lediglich darum, aufzuzeigen, daß die Pressefreiheit tendenziell der Selbstzensur unterliege, wenn es um Kritik am Islam ginge. Das hätte man auch mit der Darstellung gewöhnlicher Muslime erreichen können - nur hätte das eben nicht so viel Aufmerksamkeit erregt. Was den Zeichnern und den Herausgebern der Jyllands-Posten bewußt gewesen sein MUSS. Was tut man nicht alles für die Auflage und die PR.

Die Zufügung dieser 3 Karikaturen ist unverantwortlich. Wer weiß, ob die Proteste so eskaliert wären, wenn man nur die 12 ursprünglichen Karikaturen verbreitet hätte.... Wahrscheinlich nicht.
Kommentar ansehen
06.02.2006 22:37 Uhr von midas_x
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ashera: "Laut der Zeichner selbst sollte es gerade das nicht sein."

Für mich ist es das schon, egal was die Zeichner meinen.
Natürlich werden damit bestimmt Gefühle verletzt, das ist aber meiner Meinung nach, bei jeder guten Satire so.
Und, was ändert das ?

Es ist und bleibt(!) trotzdem nur eine Zeichnung, fertich !
Kommentar ansehen
06.02.2006 23:03 Uhr von knut_ingolf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oohh man: wie vernagelt...also intelligenzallerigiker müssen die moslems sein
wenn wegen jeder jesus-karrikatur solch ein aufstand gemacht werden würde...dann gäbe es die welt nich mehr
blos weil solche angebetene figur namens "Mohamed" karrikatiert wurde, drehen solche spinner gleich ab...die leben ja wirklich im mittelalter...als es noch hexenverfolgung und sowas gab
tabubruch hin oder her...solange es von NICHT-muslimen gemacht wird is es doch oki....wenn natürlich der papst anfängt karrikaturen von der Maria, Jesus usw anfängt zu machen...naja dann würde ich manche Aufregung verstehen
Kommentar ansehen
06.02.2006 23:06 Uhr von pestikin2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde man sollte nicht mit den Gefühlen von fast 1Milliarde Menschen spielen!
Kommentar ansehen
06.02.2006 23:18 Uhr von Chimaira911
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eindeutig zweierlei Mass: Eindeutig wird hier mit zweierlei Mass gemessen.

Wenn man mal ein bischen googelt findet man schnell solches:

http://honestly-concerned.org/...
http://honestly-concerned.org/...
alles Abbildungen aus arabischen Zeitungen.

Und das ist, denke ich mal nur die Spitze des Eisberges,

wenn ich sowas sehe und dann die Argumentation, bezüglich "moralischer Grenzen" oder "Grenzüberschreitung" mir anhöre, tja, was soll man dann noch sagen.
Kommentar ansehen
06.02.2006 23:43 Uhr von Copykill*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Arme Asis ! Die Leute die meinen Ihre Ideoligie mit Gewalt vertreten zu müssen, sind doch nichts anderes wie Arme Asis unabhängig von deren Ideologie.
Man kann die Pseudo-Gläubigen mit dem Dreck der Nazi-Zeit und dem teroristischen abschaum vergleichen.
Wenn die auch nur ein bischen hinter Ihrem Glauben stehen würden, dann würden die keine Gewalt anwenden.
Aber es sind eben wie meistens, einige wenige die einen ganzen Glauben in Verruf bringen.
Toleranz ist keine Einbahnstr. das sollten die sich mal durch den Kopf gehen lassen.
Kommentar ansehen
06.02.2006 23:49 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von wegen planlos Was mich an dieser ganzen Situation stutzig macht ist folgendes.
Es passt alles zu schön in die Krise mit dem Iran.
Wir alle wissen ja, wie manipulierend die Medien wirken können. (sieht man leider an den meisten Kommentaren, die hier nur nachplappern ohne selbst nachzudenken)

Wem nutzt diese Karikaturenkampagne? Am wenigsten wohl dem Iran und den islamischen Ländern, oder?
Auch wenn die im Moment als moralische Sieger dastehen, so machen die sich doch weltweit unmöglich und "die freie Welt" macht sich mit Recht Sorgen.
Wenn also die islamische Welt so unberechenbar ist, darf ihr auch logischerweise keine Nutzung von Atomkraft gestattet werden.
Es wäre also ein leichtes, die ganze islamische Welt in Aufruhr zu bringen, wenn man weiss wie man es anstellen muss. Auf diesem Wege hat man die Meinung der restlichen Welt auf seiner Seite.
Wie es weiter geht, ist eigentlich schon jetzt klar...(leider)

na razie!
Kommentar ansehen
07.02.2006 00:02 Uhr von gentle08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
3 Bilder zuviel Zunächst ist wohl zu sagen, dass die ganze Veröffentlichung der Karrikaturen ein Fehler war. Die Gebote fremder Religionen sollten zumindest bei den großen Tabus nicht "ausgeschlachtet" werden. Die bildliche Darstellung von Mohammed ist so ein Tabu.

Das eine Entschuldigung für diese Vorgänge 4 Monate brauchte, deutet darauf hin, dass die Provokation zum Teil sicher gewollt war.
Die Karrikaturen bieten jedoch wohl keinen Anlass zu Ausschreitungen (zumindest die, die ich gesehen habe). Die anfänglichen offiziellen Proteste kann ich noch nachvollziehen, die Gewaltausschreitungen nicht mehr.

Wenn dann allerdings noch 3 weitere Bilder mit entsprechendem Inhalt (Schweinenase, etc.) hinzugedichtet werden, ist vielleicht doch ein Teil der Aufregung nachzuvollziehen. Nicht zu entschuldigen, aber zum Teil verständlich.
Kommentar ansehen
07.02.2006 00:07 Uhr von Andre1977
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin sicher tolerant ich kann auch verstehen, dass diese karikaturen einigen nicht gefällt. ich verstehe auch, dass die zeitungen da evtl. ein wenig rücksichtsvoller sein sollten.

was ich aber überhaupt nicht verstehe, dann ist es, dass die leute dort total austicken. waren boykotieren, botschaften in brand setzen, menschen bedrohen usw. hallo? in welchem jahrhundert leben wir denn? kann man da nicht einfach in ruhe drüber reden?

das die eigenen leute das noch so dermaßen gepuscht haben, setzt dem ganzen die krone auf.
Kommentar ansehen
07.02.2006 01:31 Uhr von x-fusion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die zusätzlichen zeichnungen waren teil eines 45 seitigen dossiers. am anfang standen die abgedruckten cartoons von jyllands posten, dann folgte eine situationsbeschreibung über die situation der muslime in dänemark und welchen schähungen sie ausgesetzt sind, ganz am ende wurden die angesprochenen drei zeichnungen (die ich übrigens auch gesehen habe) zur verdeutlichung hinzugefügt.

ich glaube hier wird einiges verzerrt dargestellt.

zudem glaube ich, dass es dem dänischen premier weniger um die pressefreiheit sondern eher um seinen eigenen machterhalt geht.

irgendwo habe ich gelesen, dass er zum regieren die unterstützung von rechten gesellen benötigt, die ca. 13 % ??? der sitze im parlament innehaben. ich denke kaum, dass er diese verprellen oder noch mehr zulauf verschaffen will.

zudem war dem verantwortlichen von jyllands posten absolut bewusst, was er mit den zeichnungen vom zaun bricht. nun hat er ja was er wollte: genügend publicity.

Kommentar ansehen
07.02.2006 01:54 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wo Bilder?? würde gerne die karikaturen sehen.
es kann kein grund sein so auszuflippen.
da könnte einem......
beim "leben des brian" konnte ich gut und ohne hintergedanken lachen.
kann es sein daß, wenn man außer seiner religion nichts hat, man ein wenig explosiv ist?
nun könnte man doch wieder an nostradamus denken. antichrist (bush oder einer im nahen oder mittleren osten) und pulverfaß (mittlerer osten) sind ja relevant.
und schon wieder alles nur wegen der sch. religion.
Kommentar ansehen
07.02.2006 06:40 Uhr von mila19
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist ihr ziel. das ziel dieser muslimen ist eigentlich eh nur das leben was wir kennen zu zerstören.
die suchen eh nur immer einen grund um mal wieder so ein gemetzel machen zu können wie damals in new york.
warum beten die nicht weiter zu ihrem allah und lassen uns einfach in ruhe.
die erstellen reihenweise karrikaturen von jesus und keiner sagt was.
die sollen mal die kirche im dorf lassen. (oder die moschee)
Kommentar ansehen
07.02.2006 07:45 Uhr von zagor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
den meisten Moslems ist ihre: Religion heilig, der westlichen Welt ihr Kapital.
Wenn der Irak an der Ölschraube bzw. Ölwährung dreht, dann wird dieses Länder besetzt und tausende getötet und keiner sagt was...

Den Kommentaren nach zu urteilen sind die meisten hier eh kein Stück besser als die Exremisten aus der arabischen/moslemischen Welt.

Ach ja, die meisten hier sind eh zu jung um es zu wissen:
Wer kennt die Reaktionen in der christlichen Welt nach einem Film aus den 80ern, in dem Jesus Maria Magdalena ordentlich durchge.... hat ?
Soviel zum Thema "Meinungsfreiheit ist im Grundgesetz verankert"
Kommentar ansehen
07.02.2006 08:35 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ zagor: Bla blub....
Kommentar ansehen
07.02.2006 08:42 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich lach mich kaputt: und ich hab mich schon gewundert warum die so austicken.

Die haben selbst weitere gemalt um die Stimmung aufzuheizen? Das ist ja nur noch armselig. Sind ja dieselben Methoden wie bei Hitler um Stimmung zu machen.

Was lernen wir daraus? Sie verbrennen unsere Fahnen, wollen nichts mit der westlichen Welt zu tun haben.... wir schließen alle islamischen Organisationen in der westlichen Welt. Toleranz zu Ende :)

Refresh |<-- <-   1-25/46   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?