06.02.06 16:58 Uhr
 2.195
 

Neonazi-Angebote bei eBay: Auktionshaus bestätigt Probleme

Laut dem ARD-Magazin "Report Mainz" werden über das Internetauktionshaus eBay Artikel aus der Neonazi-Szene verbreitet, z.B. indizierte Musik von den der Gruppen "Landser" und "Kommando Freisler".

Beim Versuch, den illegalen Offerten den Garaus zu machen, spricht eBay von "Schwierigkeiten", schließlich würde die Mehrheit der Angebote auf ausländischen "Marktplätzen" des Unternehmens eingestellt, über die sie dann nach Deutschland kämen.

Nach Informationen von "Report Mainz" wurden aber auch über die deutsche Plattform Artikel der Neonazi-Szene verkauft. Auch der Zentralrat der Juden hat sich in den vergangenen Jahren aufgrund dieser Angelegenheit bereits dreimal an eBay gewandt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Problem, eBay, Angebot, Neonazi, Auktion
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß
Marketing-Guru prophezeit: Facebook, Google & Co gibt es in 50 Jahren nicht mehr
Facebook löscht angebliches Zitat von Karl Kraus: Beleidigung aller Österreicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2006 17:15 Uhr von sonnenrad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch: Sehr komisch ist das alles...
Habe ebend mal den Begriff "Landser" bei Ebay eingegeben und da habe ich nicht eine einzige CD der Band Landser gefunden. Alles andere was mit dem Begriff Landser zutun hat schon, wie die Kriegszeitung, aber Keine CDs.

Entweder haben sie alle gelöscht bei Ebay, oder es ist mal wieder eine ENTE.

Gruz
Kommentar ansehen
06.02.2006 17:22 Uhr von Mississippi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich auch nicht in Ordnung, aber der Zentralrat soll die Klappe halten!
Kommentar ansehen
06.02.2006 17:40 Uhr von MRPink
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mississippi: ???

warum das?
Kommentar ansehen
06.02.2006 18:23 Uhr von zeitgeist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mississippi: das der Zentralrat bei der interessensvertretung der deutschen Juden manchmal (bis oft) übers ziel hinausschießt, ist unbestritten.
ihm das recht auf freie meinungsäußerung abzuerkennen ist nicht nur undemokratisch, sonder lässt unter umständen (wenn dein post politisch motviert ist, nicht nur persönlich) auf gewisse fehlgeleitete ansichten schließen

wobei ich dir die jetzt natürlich keineswegs unterstellen will ;)
Kommentar ansehen
06.02.2006 20:23 Uhr von foxymail
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ebay und nazi: problematisch ists mittlerweile, daß ebay dabei etwas überreagiert. z. B. wurde vor kurzem ein Bekannter gesperrt, der als Selbständiger Bücher über ebay verkauft. er hat keine Bücher, die auf dem Index stehen reingestellt, aber es wurden ihm immer wieder Auktionen von Ebay gelöscht, die nichts mit dem NS zu tun hatten, sondern allenfalls in dieser Zeit gedruckt wurden. Das Problem ist, daß jetzt seine Geschäftsgrundlage dahin ist...

Gut Ebay will sich vor nem schlechten Ruf und evtl. auch Klagen schützen, aber dazu fehlt denen scheinbar die Fachkenntniss.
Kommentar ansehen
07.02.2006 00:24 Uhr von Disassembler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sonnenrad Du muss ja auch Global suchen: alles ist zu finden, diese Idee benutzen aber nicht nur Nazis, sondern auch Firmen um Steuervorteile zu genießen.
Kommentar ansehen
07.02.2006 02:05 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaube nicht: dass ihr wissen wollt was so alles unter anderem namen bei ebay vertickt wird. das will keiner wissen. auch ebay selbst nicht. die sind ja nicht dumm und geben die richtigen namen an.
Kommentar ansehen
07.02.2006 08:14 Uhr von NeVeR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich mich richtig erinnere kann man schon seit Ewigkeiten bei eBay.com nichtmehr nach Wörtern wie "Nazi" usw suchen, sofern man eine deutsche IP-Adresse hat!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?