06.02.06 14:29 Uhr
 850
 

Tokio: Dieb stahl Buddha aus weltbekanntem Tempel - nur eine Nachbildung

Ein Japaner stahl aus dem Horyuji-Tempel, der als Weltkulturerbe ausgewiesen ist, eine 64 Zentimeter große Buddha-Statue. Das Gebilde aus Lehm war jedoch nur eine Nachbildung - das Original war in sicherer Verwahrung im Tempel untergebracht.

Gefasst wurde der dreiste Dieb, der sich mit einer Eisensäge Zugang verschaffte, als er in einem anderem Tempel versuchte, weitere Kunstwerke zu entwenden.

Ein Mönch des Horyuji-Tempels empfand den Diebstahl als eines der schlimmsten Dinge seit dem Zweiten Weltkrieg.


WebReporter: zenon
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dieb, Tokio, Tempel, Nachbildung
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2006 14:21 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na da neigt aber jemand dazu Gnadenlos zu übertreiben... Ansonsten kann ich zu dem Dieb nur sagen: Gut so, Dummheit muss bestraft werden!
Kommentar ansehen
06.02.2006 14:47 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für einen buddhistischen Mönch: ist das eines der schlimmsten Sachen die man tun kann. In Asien werden öfter Buddhas oder nur Köpfe von Buddhas gestohlen und verkauft. Das ist für gläubige Buddhisten eines der schlimmsten Vergehen und viele Glauben dass der Dieb auch direkt von Buddha bestraft wird.
Ich denke gläubige Kristen fänden es auch schlimm wen ein Altar oder die Monstranz geklaut wird.
Kommentar ansehen
06.02.2006 15:15 Uhr von thobal92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@XrayFF: Was in Himmels Willen redest du da? Warst du je in einem buddhistischen Land? Also ich bin Buddhist, war schon mal in Tibet und weiß eines: Wenn es Meschen gibt die Götzenanbetung ablehnen dann sind es Buddhisten. Buddhaköpfe werden nich wie Jesus am Kreuz angebetet, sondern man versucht es ihm nachzumachen. Von der Bestrafung von Buddha hab ich in meinem Leben noch nichts gehört! Buddha ist doch kein Gott!
Reden ohne Ahnung kann sehr dumm sein.
Kommentar ansehen
06.02.2006 15:27 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So eine Sauerei! Nicht einmal in einem Tempel ist man vor Fälschungen sicher!
Kommentar ansehen
06.02.2006 16:40 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@thobal92: ? ?
Dann habe ich mich wahrscheinlich auch geirrt, weil ich dachte, dass glàubige Buddhisten ziemlich ausgelichen sind und sich nicht schnell aufregen :-)!

ciao ciao
Kommentar ansehen
10.02.2006 11:48 Uhr von christianwerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Blick an die Unterseite des Buddhas hätte ihm wohl einiges gespart. Dort stand bestimmt ´Made in China´... :-D

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?