06.02.06 14:16 Uhr
 435
 

Karikaturen-Streit: Jetzt auch Angriffe gegen Botschaft von Österreich

Etwa 200 Demonstranten warfen in Teheran Brandsätze und Steine auf die Botschaft Österreichs und zerstörten die Fenster, wurden aber von Sicherheitskräften an der Erstürmung des Gebäudes gehindert. Das Land hat zur Zeit die EU-Ratspräsidentschaft.

In Afghanistan kamen zwei Menschen ums Leben, als die Polizei in eine Menge von Demonstranten schoss, von der sie angegriffen worden war, weitere Proteste gab es in Indien und Indonesien, nun auch gegen US-Einrichtungen.

Im Irak wurde eine Fatwa gegen die Zeichner der Karikaturen Mohammeds gefordert, in Pakistan boykottieren die Ärzte nun Medikamente aus der EU. Die dänische Zeitung will mit Imamen zusammen eine gemeinsame Erklärung abgeben und sich entschuldigen.


WebReporter: snickerman
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Streit, Angriff, Botschaft, Karikatur
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Köln: Mann klettert aus Protest auf Hohenzollernbrücke
Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2006 14:10 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Irrsinn greift galoppierend um sich, das einseitig informierte Volk brüllt vor Wut, Leidtragende werden nicht zuletzt die Erdbebenopfer in Pakistan sein...
Kommentar ansehen
06.02.2006 17:22 Uhr von sonnenrad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pulverfass: PULVERFASS NAH-OST

Mal sehen wo dies alles endet?
Kommentar ansehen
06.02.2006 17:33 Uhr von samanoudi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist ja das mindeste: Ist ja wohl das mindeste, ich bin Moslem, sehr liberal eingestellt, aber was die Zeitung mit den Karikaturen von sich gibt hat nix mehr mit Pressefreiheit zu tun, die wollen die Leute aufhetzen.In dem Moment wo die Pressefreiheit die Gefuehle anderer Verletzt, ist Schluss.
Nur zur Information : ich kaufe auch fuers erste keine Daenischen Produkte mehr

Und zur information : Der Islam verbietet auch die darstellung anderer Propheten, wie Jesus oder Moses etc.
Kommentar ansehen
06.02.2006 17:43 Uhr von sonnenrad
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@samanaudi: Hast du die Bilder eigendlich gesehen?
Man munkelt das noch nicht einmal 5% der Randalierer je eines der Bilder überhaubt gesehen hat.
Da wurde von staatlicher Seite(von wo auch immer) viel Benzin ins Feuer geworfen und die Fanatiker springen gleich an, so wie du..
Nadann kaufe halt keine Dänischen Produkte mehr.
Nur was willst du damit bezwecken, sollen wir jetzt auch ein Bogen um jeden Dönerstand machen?


Grusz
Kommentar ansehen
06.02.2006 19:32 Uhr von Sergeant Cube
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@samanaudi: und was können die Dänen dafür, dass eine ihrer Zeitungen diese Karikaturen veröffentlicht hat? Dafür kann ja wohl weder die Bevölkerung noch die politische Führung verantwortlich gemacht werden, sondern ausschliesslich die betreffende Zeitung und der Karikaturist.
Kommentar ansehen
06.02.2006 19:53 Uhr von nester
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@samanaudi: nichts gegen den islam an sich, wirklich gar nichts. aber wenn islamische staaten karikaturen abbilden welche in dieser form lniemald in europa veröffenlicht wurden nur um zu hetzten. dann sollen sich nicht dänische politiker dafür entschuldien ud schon gar kine östereichischen botschaften angegrifen werden. da hat wohl 1. jemand übersehen das es einen unterschied tzwischen dänemark als staat und eine dänische zeitung gibt und zwar ien gewaltigen und 2. haben irgendwelche idioten dänische karikaturen auf iner art und weise in islamischen ländern abgedruuckt in welcher man sie nur missverstehen kann und nichts anderes als hass auslösen kann. da sind die dänen nicht schuld. das war wieder dieser winzige kleine radikale islamische teil, dem kaum jemand anghört aber nu machen nun auf einmal alle mit nur weil jemand ein bild von mohamed gezeichnet hat? hallo? europa wär schon ausgerottet wenn man jedesmal alles in brand gesetzt hätte wenn jemand eine karikatur von gott gemalt hat. schwachsinn!!!!
Kommentar ansehen
06.02.2006 20:19 Uhr von x-fusion
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
der boykott der dänischen produkte ist absolut korrekt und wirkungsvoll.

gewalt, deren androhung und die zerstörung von botschaften bringt zwar aufmerksamkeit aber schürt nur missverständnisse und hass.

menschen bringt man besonders gut zum nachdenken, wenn sie es an der eigenen brieftasche merken.

kann es sein, dass viele menschen in der heutigen zeit lieber das geld als gott verehren?

Kommentar ansehen
06.02.2006 20:42 Uhr von sonnenrad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ x-fusion: verstehe ich das richtig?

<<<der boykott der dänischen produkte...
ist absolut korrekt und wirkungsvoll.

Das alles möchtest du wegen ein paar Zeichnungen die im Islamischen Raum verändert wurden wirklich boykottieren?

Dann dürften wir Deutschen oder Europäer ja erst Recht damit anfangen, die Waren aus Nah-Ost zu verweigern.:-)
Sollen wir jetzt auch Schreien und Plädieren "kauft keine Moslemischen Sachen oder fahrt nicht mehr dort hin."
was meinste Wo soetwas hinführen würde?
Na?

Grusz
Kommentar ansehen
06.02.2006 21:29 Uhr von sonnenrad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anschauen: Hier mal ein vergleich, wer die schlimmsten Karikaturen veröffentlicht hat..

Link.....

http://www.myblog.de/...

Anschauen und dann Beurteilen...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?