06.02.06 13:42 Uhr
 607
 

Patient mit Gesichtstransplantation vor der Presse

Isabelle Dinoire, die im letzten Jahr durch den Angriff eines Hundes ihr Gesicht verloren hat, präsentierte sich heute im französichen Amiens der Presse. Sie selbst sagt: "Ich habe jetzt ein Gesicht wie jede andere".

Isabelle Dunoire berichtet darüber, dass Sie inzwischen Ihre Nase, ihren Mund und die Lippen wieder spüren kann. Mittlerweile ist sie auch wieder in der Lage den Mund zu öffnen und Nahrung zu sich zu nehmen, dies sei vor der Transplantation nicht möglich gewesen.

Vor drei Wochen wurden Tests in der Öffentlichkeit durchgeführt, wobei Isabelle D. kein großes Aufsehen erregt.
Sie geht davon aus, dass sie in naher Zukunft bald wieder ein normales Leben führen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dfritz79
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Presse, Gesicht, Patient
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Mann spielt Gitarre während Hirn-OP
Schottland: Tampons werden an Frauen bald kostenlos verteilt
USA: Dank nicht aufgebenden Polizisten überlebt Mann 40 Minuten ohne Puls

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2006 13:35 Uhr von dfritz79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist schon erstaunlich, was Chirugen heutzutage alles leisten können. Sie haben ganze Arbeit geleistet, wie man in der Anlage sehen kann.
Kommentar ansehen
07.02.2006 09:50 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Face Off: erinnert mich etwas an den film face off - im körper des feindes :)
Kommentar ansehen
07.02.2006 11:10 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab sie gestern im TV gesehen, eine super Leistung von den Chirugen. Darüber dass sie jetzt wieder raucht kann man steiten - wenn das Gewebe dadurch abgestossen worden wäre...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?