06.02.06 11:42 Uhr
 626
 

Hamas: Arafats Anerkennung von Israel war ein Fehler

Die islamistische Hamas, die bei der Wahl vom 25. Januar die absolute Mehrheit der Stimmen bei den Palästinensern bekommen hatte, lehnt die von Jassir Arafat 1993 verkündete Anerkennung des Existenzrechts Israels ab.

Hamas-Vertreter Abu Marsuk bezeichnete gestern vor Journalisten in Kairo diese Anerkennung als Fehler, der korrigiert werden müsste. Israel und der UN-Sicherheitsrat hatten die Hamas aufgefordert, den Terrorismus aufzugeben.

Gestern wurden zwei für Bombenbau und Raketenanschläge Verantwortliche der Gruppe Islamischer Dschihad bei israelischen Luftangriffen in Gaza getötet, diese kündigte Vergeltung an.


WebReporter: snickerman
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Fehler, Hamas, Anerkennung
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2006 11:37 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Entspannung in Sicht. Die Einwände der Hamas sind nur vorgeschoben, es geht ihnen nicht wirklich um die (kaum durchführbare) "Rückkehr" der Millionen Flüchtlinge oder stabile Grenzen, sondern nur um den totalen Sieg, also die Auslöschung Israels.
Kommentar ansehen
08.02.2006 08:15 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hassprediger: Mit denen als Regierung werden die Extremisten in Israel auch bald an die Regierung kommen!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?