06.02.06 09:07 Uhr
 4.398
 

Sonderparteitag der NPD zu Parteiaustritten gipfelte in Hasstiraden

Auf dem NPD-Parteitag fielen harte Worte: «Zu Kaisers Zeiten hätte man sie für vogelfrei erklärt» (Voigt), «Die drei Aussteiger haben sich selbst aus der deutschen Volks- und Kulturgemeinschaft ausgeschlossen» (Petzold) und «Minusseelen» (Apfel).

Die Vorwürfe, die gegen die drei aus der Partei ausgetretenen ehemaligen NPD-Abgeordneten Sachsens auf dem eigens zu dieser Problematik anberaumten Sonderparteitag gerichtet waren, hatten es in sich. Widerspruch ernteten diese Reden kaum.

NPD-Bundeschef Voigt wies zudem auf seine Vermutung hin, die Austritte stünden im Zusammenhang mit einer von «langer Hand geplanten» Aktion des Verfassungsschutzes, der ein neues NPD-Verbotsverfahren mit den Ausgetretenen als Kronzeugen anstrebe.


WebReporter: MarcHB
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Partei, NPD, Sonde
Quelle: www.taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2006 09:45 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Yippieh: Lasst sich das rechte Gesindel selbst zerlegen.

Besser kanns doch gar nicht kommen, als dass sie ihre wahren Gesichter so offen zur Schau stellen.
Jetzt muss nur noch dafür gesorgt werden, dass der Verfassungsschutz seine Finger still hält und nicht wieder mitmischt. Das geht meist nach hinten los.
Kommentar ansehen
06.02.2006 11:33 Uhr von mr. elite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das geht ja da schon ab, wie auf einen WASG Parteitag. Na ja, beide Parteien sind überflüssig.
Kommentar ansehen
06.02.2006 11:39 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hört: euch dieses braune pack an.....lächerlich.
Kommentar ansehen
06.02.2006 12:41 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Oooooh!
Hat da jemand Pipi in den Augen, wurde da jemand der Lolli geklaut, ist da jemanden die Eiskugel in den Matsch gefallen?

Dieser Kindergarten... eh, Partei, überflüssig wie ein Kropf!
Kommentar ansehen
06.02.2006 13:04 Uhr von malasmirda
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
NPD hin oder her: aber wo sind denn die Hasstiraden, die in der Überschrift genannt werden ? Also ehrlich, unter Hass und Tiraden verstehe ich persönlich etwas anderes.
Kommentar ansehen
06.02.2006 13:23 Uhr von Amos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
malas: wenn dir das hier nicht reicht, dann lies mal in der quelle.

vogelfrei: jeder durfte denjenigen straflos um die ecke bringen.
Kommentar ansehen
06.02.2006 15:27 Uhr von Sonatine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu Kaisers Zeiten: Na zum Glück ist diese Zeit vorbei und es herrscht "Demokratie".
Außerdem werden die Deppen sowieso nichts erreichen. Bei der nächsten Landtagswahl sind sie raus aus dem Landtag und wir können uns anderen Dingen zuwenden.
Kommentar ansehen
06.02.2006 16:06 Uhr von YoungRoyalist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sonatine: Ach Gottt, du hast ja anscheinend null Ahnung.
Also wenn du denkst, dass unsere Republik das Monopol besitzt, was Demokratie betrifft, bist du aber aufm falschen Dampfer.
Ich hoffe, dass du nochmal ne deutsche Monarchie erlebst, um über deine Worte genau nachzudenken...
Aber wahrscheinlich bist du eh zu begrenzt, um das zu verstehen...
Kommentar ansehen
06.02.2006 16:15 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@youngroyalist: Klasse Kommentar. Bravo... :-)
Du bist der größte...
Was mich nur wundert. Was willst du eigentlich sagen?
Du hast ja bloß kurz angedeutet, dass du "Sonatine" für blöd hälst, aber ich weiß nicht wieso :-)!
Kannst du deine Ausführungen nochmal begründen... bitte...

tante grazie... :-)
Kommentar ansehen
06.02.2006 17:51 Uhr von e100
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
an alle: also wenn man hier liest wie mit dem Wort
Demokratie umgegangen,oder Demokratie gedeutet
wird, kann einem schon angst und bange werden.
Auch wenn es hier einigen nicht paßt aber in
einer Demokratie haben alle durch das Volk
gewählte Parteien eine Existenzberechtigung. Ich
kann mich erinnern das unter Hitler Parteien
verboten wurden ( war aber auch kein
demokratischer Staat ).
Kommentar ansehen
06.02.2006 19:39 Uhr von Daishi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Milano: Unter anderem der Erste Weltkrieg =)
Kommentar ansehen
06.02.2006 20:25 Uhr von wise_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Partei ist der Abschaum vom Abschaum vom Abschaum! Unfassbar, dass sowas erlaubt ist.
Kommentar ansehen
06.02.2006 20:40 Uhr von e100
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ silence_sux: >Soso..... eine durch das Volk gewählte Partei
hat also eine Existenzberechtigung alleine aus
dem Grund, dass sie gewählt wurde.

-so sind ja wohl erstmal die Regeln!

>Ist es dabei vollkommen egal, ob sich eben
diese Partei gegen die Freiheitlich
Demokratische Grundordnung richtet?

-dafür gibt es Kontrollorgane!
(und soweit ich weiß konnten die der NPD auf
demokratischem Weg, ( auf regulärem Weg nichts
in diese Richtung beweisen bzw. unter jubeln)

>Soll ein demokratischer Staat seinen erklärten
Gegnern noch _seine_ Mittel in die Hand geben,
damit diese (die Gegner) ihn zerstören können,
um an an seine Stelle eine Diktatur zu setzen?

-wenn die Kontrollorgane versagen, wird dem
Staat wohl nichts anderes übrig bleiben!

> Auch ein Hitler kam durch Wahlen an die
Macht....

-hat er denn auch gesagt das er einen Staat mit
demokratischen Grundrechten schaffen will!
Oder anders gesagt,vielleicht war das zu der
damaligen Zeit für das Volk erstmal das
geringere übel!
Kommentar ansehen
07.02.2006 09:40 Uhr von Aries.Quitex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@youngroyalist: Naja - Zu Kaisers Zeiten wären NPD´ler wegen
Aufrührertum in Festungshaft genommen worden,
und unter Adolf wären sie als asoziale ins LAger
gekommen...
Eigentlich sollten die NPD´ler ganz leise sein, denn
ohne eine Quasi-Demokratie wie wir sie haben, gäbe
es sie nicht.
Kommentar ansehen
07.02.2006 10:25 Uhr von klausWilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm die einzigen hass-tiraden hier sehe ich in den sinnlosen anmerkungen von ach so toleranten demokraten in diesem "forum". wenn schon demokratie, dann doch bitte richtig. mit paranoia hat das wohl eher wenig zu tun. dieser "demokratischste staat aller zeiten" ist ja nunmal hinter der npd her wie nichts anderes und schleust auch nicht gerade wenige "verdeckte ermittler" in diese partei ein.

ich kann nur sagen, dass die meisste hetze von denen kommt, die sich nicht einig werden können, wer denn jetzt der demokratiuschste und toleranteste ist...

erbärmlich.
Kommentar ansehen
07.02.2006 13:50 Uhr von Angra Angel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mmmhh: Ist es wirklich möglich das es Menschen gibt, die noch so dumm sind!
Was haben die se leute nicht verstanden?Lass mich das noch mal nachvollziehen, da sind drei rechtsradikale aus der Partei ausgetreten weil sie vielleicht vernüftig geworden sind!
Und werden dann noch in übelster Weise von Leuten beschimpft die gewisse Menschen aus dem land oder sogar noch schlimmeres mit denen Vorhaben.
Kommentar ansehen
07.02.2006 15:12 Uhr von stevemax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja, die NPD ich glaube der verfassungsschutz könnte die NPD mit mehrheitsbeschluss auflösen. tut er aber nicht, weil dann auch viele arbeitsplätze beim v-schutz wegfallen würden. der braucht die NPD, damit er arbeit hat.
zu empfehlen ist hierzu das buch "geheime informanten". hab grad vergessen von wem das ist, ist aber recht interessant.
Kommentar ansehen
07.02.2006 17:14 Uhr von Bogmen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Widerspruch ernteten diese Reden kaum.": Das ist klar, in der NPD sind ausschließlich "ja"-Sager.
Die wenigsten Mitläufer verstehen um was es geht!
Wenn einer nein sagt, wird er vom Rest versemmelt.
ALLES OBERPFEIFEN!
Kommentar ansehen
07.02.2006 18:51 Uhr von miraculi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@klausWilli - 100% Zustimmung Mehr braucht man dazu eigentlich nicht (mehr) zu sagen.

Manch Stichwort in den Medien löst heutzutage schon ähnliche Reaktionen wie im tiefsten Mittelalter aus, als man seine Nachbarn als Hexe oder Ketzer denunzierte .... und sich anschließend gemeinsam an den Flammen der Scheiterhaufen erfreute.

Je Ungebildeter die Massen, desto einfacher lies sich nicht nur im MA jene steuern - Glaubensfanatiker werden deshalb wohl niemals aussterben.

Es haben sich in den letzten Jahrhunderten offensichtlich nur die Vorgehensweise, Argumente und Folgen geändert, mit denen man den Mob dahin steuert, damit jene "die Störfaktoren" der Gesellschaft selbst aussortieren, wenn die Obrigkeit ihnen nicht (legal!) habhaft werden kann / konnte, werden jene daraufhin einfach für (heute: quasi) Vogelfreie erklärt.

Dies zuzulassen / sogar noch zu forcieren, ist für die Regierenden in einer funktionierende Demokratie völlig unwürdig ... und heutzutage und in der Form, wohl auch nur in Deutschland möglich.

---

Manch eine(r) Kommentarschreiber(-in) sollte sich zukünftig vielleicht weniger mit den "politischen" Gegnern auseinandersetzen, sondern sich dafür öfter mal dem einen-oder-anderen Geschichtsbuch mit der selben Intensität widmen.
Kommentar ansehen
08.02.2006 07:37 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein dummes: Gesaiere - man kann eigentlich nur von Glück sprechen dass die weder besonders intelligent noch organisiert sind...
Kommentar ansehen
12.02.2006 02:59 Uhr von Jesse_James
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und da soll es noch welche geben die: behaupten die Fanatiker säßen nur im Nahen Osten, wir im Westen wäre alle ganz unschuldig.

Wir haben diesen Abschaum im eigenen Nest sitzen und stillen es an unserer Brust.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?