06.02.06 08:07 Uhr
 508
 

Kanton Zürich/Schweiz: Weniger Essen und Lohnabzug für Häftlinge

In der Regensdorfer Strafanstalt Pöschwies wird drastisch gespart. Nach Angaben des Direktors Ueli Graf würden die Häftlinge jetzt weniger Fleisch und Käse erhalten.

Auch Besuche beim Arzt und beim Zahnarzt müssen die Insassen jetzt bezahlen - fünf Franken je Besuch. Eine dritte Sparmaßnahme beschert den Häftlingen eine Kürzung um 3,3 Prozent des Lohns.

Diese Sparmaßnahmen hat Pöschwies dem Regierungsrat zu verdanken - auf dessen Anweisung muss Pöschwies 2006 1,7 Millionen Franken sparen. Auch andere Haftanstalten müssen sparen - im Gefängnis Pfäffikon gibt es jetzt einmal die Woche einen Suppentag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Essen, Häftling, Zürich, Kanton
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2006 15:17 Uhr von Willyviper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na mal sehen wann der erste Knast zu macht ;)

Gruß
Christian
Kommentar ansehen
06.02.2006 17:41 Uhr von Thomas66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Willyviper: Meinst Du wirklich, dass bald einige Häftlinge auf die Straße gesetzt werden. Da aus Kostengründen, der ein oder andere Knast, geschlossen wird?
Kommentar ansehen
06.02.2006 19:03 Uhr von pirata
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also wenn man endlich mal: ne Kosten-Nutzungsrechnung aufstellen wuerde, muesste man wohl wirklich (fast?) alle Knaeste schliessen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?