05.02.06 20:33 Uhr
 933
 

Kryptozoologen auf der Suche nach Mokole-Mbembe

Mokele-Mbembe wird ein Tier genannt, das einem Dinosaurier am ehesten gleichen soll, dessen Existenz aber bis heute nicht bewiesen werden konnte. Sein Lebensraum soll sich in Zentralafrika befinden. Von hier wird auch über Sichtungen berichtet.

Die Kryptozoologen Milt Marcy, Peter Beach und Rob Mullin beendeten jetzt nach Mitteilung des Weblogs cryptomundo.com eine Vorexpedition durch das Gebiet von Kamerun, die in erster Linie der Informationssammlung diente.

Zudem erfuhren die Forscher von einer Sichtung durch den Missionar Paul Ohlin am 10. Januar. Auch dies steigert den Optimismus für die im Jahr 2007 stattfindende Folgeexpedition, die einen weit größeren Umfang haben wird.


WebReporter: Obviously
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Suche, Krypto, Kryptozoologe
Quelle: www.paranews.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2006 21:13 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jeden Morgen, wenn ich aufstehe, bin ich von dem Wunsch getrieben, eines jener sagenhaften Geschöpfe, den Nachfahren der Dinosaurier zu erblicken.

Jeden Morgen geht mein Blick ruhelos auf die Landschaft vor mir.
Im Morgengrauen bereits versuche ich eine Bewegung zu erhaschen, die mir vielleicht die Ankunft jener geheimnisumwitterten Tiere ankündigt,
ein Geräusch vielleicht, das mir deren Nähe offenbart...

Da, plötzlich, wie aus vergangenen Jahrmillionen, das Signal, das mich aufhorchen läßt,
wie elektrisiert springe ich auf,
aus dem Nachtlager, auf dem unruhig ich die Nacht verbrachte, in der spannungsgeladenen Erwartung der fast unheimlichen Begegnung, der Konfrontation mit unserem "Woher kommen wir?", mit unserer fossilen Vergangenheit,

Ich bin aufgesprungen, es läuft mit kalt den Rücken runter,
was für ein archaischer Schrei, der mir das Blut fast in den Adern gerinnen ließ,
Dieser wiederholte Ruf:

Kikeri Ki,
Kikeri Ki,
Kikeri Ki,




ach, hätte ich ihn nur in meiner Pfanne, den Hahn vom Nachbarn, das Überbleibsel, den Nachfahren der Dinos...
Kommentar ansehen
06.02.2006 07:02 Uhr von Sev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@buckowitz: Abgesehen mal von der etwas platten Poeinte ein durchaus gelungener Beitrag.
Kommentar ansehen
06.02.2006 15:33 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sev: Na gut, ich hätte auch eine Henne nehmen können, dann müßte das aber "gack, gaaack, gaach, gagaaack" heißen...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?