05.02.06 15:31 Uhr
 5.305
 

Taxifahrerin bekommt Knöllchen, weil sie Blinden zur Wohnungstür brachte

Eine Taxifahrerin bekam kürzlich ein Knöllchen, weil sie einen 76-jährigen, blinden und gehbehinderten Fahrgast zur Wohnungstür begleitet hatte. Sie hatte den Mann zuvor von einer Arztpraxis in Düsseldorf abgeholt und ihn dann nach Hause gefahren.

Da der Mann gehbehindert und blind ist, wollte die Taxifahrerin vor der Haustür parken. Dort fand sie aber keinen Parkplatz und parkte in zweiter Reihe. Dann brachte sie den Fahrgast zur Wohnungstür im achten Stock.

Als sie wieder unten war, hatte sie ein Knöllchen über 20 Euro am Wagen. Danach faxte sie ein Attest des Mannes zum Neusser Ordnungsamt und bat darum, das Ordnungsgeld nicht zahlen zu müssen. Die Beamten fordern trotzdem weiterhin die Summe.


WebReporter: caesar76
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wohnung, Taxifahrer, blind, Knöllchen
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Joshua-Tree-Nationalpark: Verirrte Wanderer begingen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

46 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2006 14:12 Uhr von caesar76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist wieder ein Sonderfall, aber das "Zweitereiheparken" wird in Düsseldorf aber von fast jedem Autofahrer als selbstverständlich gesehen.
Kommentar ansehen
05.02.2006 15:46 Uhr von HFxxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbstverständlich ist auch das Nichtblinken vieler Autofahrer beim Abbiegen...d.h. nicht das es richtig ist.

Aber in diesem Fall sollte man schon unterscheiden, denn schließlich möchte ich auch nicht, falls es mal soweit ist und ich auf Hilfe angewiesen bin, mit den Worten: Sorry, aber is´ kein Parkplatz frei, müssen ´se halt heim kriechen..." aus dem Taxi verabschiedet werden....

aber Behörden und Menschlichkeit? Sind das nicht auch Dinge die nicht zusammenpassen?
Kommentar ansehen
05.02.2006 15:49 Uhr von freaky_wolf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
deutschland geht halt den bach runter! Möchte mal sehen, wie ein deutscher Abgeordneter es fände, wenn sein chauffer einen strafzettel bekommt weil der in der zweiten reihe parkt. der würde wahrscheinlich klagen und sogar gewinnen!
Kommentar ansehen
05.02.2006 15:58 Uhr von Slzu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch: Das is wiedermal Typisch.Die Politessen sind wie die Aasgeier.Und wenn nicht die,dann ist es in einigen Bundesländern die Bereitschaftspolizei die Knöllchen verteilt.Mir kommt es schon vor,als würden die hinter der Ecke stehen und nurnoch drauf lauern,das einer im Parkverbot steht.Menschlichkeit und Rücksicht sind für diese Beamten schon lange Fremdwörter.Die haben nurnoch Euros im Kopf.ARMES DEUTSCHLAND !!!
Kommentar ansehen
05.02.2006 16:10 Uhr von Thomas66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
scheins: müssen die Politessen monatlich eine Gewisse Anzahl von Strafzettel ausstellen.
Kommentar ansehen
05.02.2006 16:10 Uhr von Thomas66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schein: müssen die Politessen monatlich eine Gewisse Anzahl von Strafzettel ausstellen.
Kommentar ansehen
05.02.2006 16:14 Uhr von Thomas66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eigentlich nicht 2x: Da ist mir ein Fehler unterlaufen. Ich meinte, was ist den mit den Streifenwagen, die im Parkverbot stehen weil sich jemand nur kurz was zu essen holen will?
Kommentar ansehen
05.02.2006 16:15 Uhr von Sonatine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
habe ich das richtig gelesen? eine Taxifahrerin bekommt einen Strafzettel, weil sie in zweiter Reihe parkt (da kein Parkplatz frei), um einem blinden und gehbehinderten Mann zur Wohnungstür zu begleiten. Wo leben wir eigentlich. Gibt es eigentlich noch Menschlichkeit bei den Behörden. Hier wird ja quasi Hilfsbereitschaft bestraft.
Ich frage mich, was passiert, wenn einer dieser Beamten in so eine Lage kommt und auf Hilfe angewiesen ist, der Taxifahrer dann aber sagt:"es ist kein Parkplatz frei und ich darf nicht in zweiter Reihe parken, also müssen sie selber schauen wie sie zur Wohnung kommen"
Kommentar ansehen
05.02.2006 16:19 Uhr von as2008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@freaky_wolf: Warum sollten die klagen ?
Laß die Steuerzahler doch den Strafzettel bezahlen, wen interessiert das denn ... *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
05.02.2006 17:14 Uhr von trixli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Verständnis: Ich bin eigentlich gegen diese Art von Parkieren. Aber hier ist es was anderes. Bei Taxis sollte man schauen weshalb dies da parkt. Die haben eher einen Grund. Und wenn sie schon das Attest als Beweis hat sollte man die Busse erlassen.
Kommentar ansehen
05.02.2006 17:18 Uhr von lindamax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oje! Menschenskinder! Seid Ihr alle Anarchisten??

Es ist nunmal verboten, verboten, VERBOTEEEEN!!!
Und mir ist nicht bekannt, daß es für Taxis mit gehbehinderten oder blinden Leuten da irgendwelche Ausnamen von gibt!
Das Ordnungsamt ist auch nicht zwingend zu irgendwelchen Verhältnismäßigkeiten verpflichtet.
Es handelt sich hierbei um einen "qualifizierten" Regelverstoß und dieser muß geahndet werden!
Wenn solche Ausnahmen (für Taxis mit Gebrechlichen) gewollt wären, gäbe es sie auch!
Übrigens, wenn das Taxi einen "OFFIZIELLEN" Krankentransport durchgeführt hätte, darf es auch in zweiter Reihe stehen. Genau wie die Rettungseinsätze das auch dürfen.
Was glaubt Ihr, was in Deutschland los wäre, wenn jegliche Gesetzesordnung mit dem Hinweis auf "Menschlichkeit" ausser Kraft gesetzt werden könnte??
Dieses rückradlose Volk hier muss erst einmal wieder lernen, dass es in erster Linie Gesetz und Ordnung ist, welchem wir zu Gehorsam verpflichtet sind. Wo kommen wir denn da hin, wenn jeder seine eigenen Gesetze machen würde...

Einfach unglaublich eure Ansichten!
Kommentar ansehen
05.02.2006 17:19 Uhr von Bewerter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein wunder in diesem Abzocker Staat: In diesem Land werden immer mehr Gesetze
verabschiedet, um dem Bürger das Geld aus den
Taschen zu ziehen. Deshalb wundert mich diese
Verhalten überhaupt nicht. Die warten nur auf eine
Gelegenheit um ihre Staatskassen mit den Geldern
der Bürgern zu füllen. Aus diesem Grunde kann ich
alle nur aufrufen, beteiligt euch an möglichst vielen
Demos, auch wenn sich euch nicht sehr zusagen
bzw. betreffen. Denn das bietet wenigstens eine
kleine Möglichkeit, um zu zeigen das wir uns nicht
alles gefallen lassen. Falls das auch nichts bringt,
müßte man auch ein Schritt weiter gehen, was ich
hier aber nicht beschreiben will, da ich sonst
massivst zu Straftaten aufrufen würde.

Allerdings sollte auch ALLEN klar sein, was im GG
Artikel 20 steht:

Wortlaut des Artikel 20 GG
(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein
demokratischer und sozialer Bundesstaat.
(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird
vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch
besondere Organe der Gesetzgebung, der
vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung
ausgeübt.
(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige
Ordnung, die vollziehende Gewalt und die
Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht
gebunden.
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung
zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum
Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Gute Beschreibung dazu findet man z.B. in Wikipedia
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
05.02.2006 17:43 Uhr von luckyfred
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade: dass manche Leute ees nicht fertig bringen, vernünftig miteinander zu reden.
Kommentar ansehen
05.02.2006 18:13 Uhr von Fireball1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lindamax: Jo, ein Volk, ein Gesetz, alle Hirnlos dem Gesetz nach, sorry, mit deiner einstellung bist 50 Jahre zu spät dran...

Das von dir so gelobte Gesetzt, gibts das nicht um das Zusammenleben der Menschen(!!!) zu regeln? ´Für das deutsche Volk´?

Dich will ich mal auf der Straße liegen sehen nachdem du angefahren wurden bist, der Fahrer klemmt im Koma hinterm Steuer und alle anderen Menschen fahren vorbei, müssten ja sonst auf der Straße anhalten.

Unterlassene Hilfeleistung? Nee, die müssen erstmal nen anständigen Parkplatz finden und ein Parkticket kaufen. Was? In der Zeit bist du verblutet? Dann war das wohl Gesetz... ;o)
Kommentar ansehen
05.02.2006 18:37 Uhr von Teufelsgott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lindamax: Du hast sie auch noch alle, oder? Gesetze und Verbote sind dazu da, um Menschen von Dingen abzuhalten, die anderen Menschen SCHADEN könnten. Schaden ist in diesem Falle aber keiner zu sehen.
Achja: Wenn wir Anarchisten wären, wären alle unsere Posts schon gelöscht, da wir uns n Dreck um Verbote scheren würden und Wörter, die eigentlich nur erfunden wurden um verboten zu werden, benutzen würden.
Kommentar ansehen
05.02.2006 18:38 Uhr von lindamax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ fireball1: Was Du mir hier vorwirfst ist, mit Verlaub, unqualifiziertes Gerede! Ich quote mal nachstehend Deine Aussagen:

quota beginn:
-------------------
Jo, ein Volk, ein Gesetz, alle Hirnlos dem Gesetz nach, sorry, mit deiner einstellung bist 50 Jahre zu spät dran...
---
@= Aha! Ein Gesetz zu respektieren ist also hirnlos!?
Na Dann viel Spass! In Deiner "Welt" möcht ich nicht Bürger sein.
------------------


Das von dir so gelobte Gesetzt, gibts das nicht um das Zusammenleben der Menschen(!!!) zu regeln? ´Für das deutsche Volk´?
-------
@= genau dafür wurde es geschaffen! Und es gilt für "ALLE"!! Nicht nur für Diejenigen, die meinen es nach eigenem Ermessen zu befolgen oder nicht! Und vor allem nicht nur für das "Deutsche Volk"
Das Gesetz hat nunmal Gültigkeit und einen Anspruch darauf befolgt und beachtet zu werden. Sonst können wir es "ABSCHAFFEN"! Und was das bedeuten würde......
----------------------

Dich will ich mal auf der Straße liegen sehen nachdem du angefahren wurden bist, der Fahrer klemmt im Koma hinterm Steuer und alle anderen Menschen fahren vorbei, müssten ja sonst auf der Straße anhalten.

@= Oh Ja ! In diesem Falle sagt das Gesetz ganz klar, das angehalten werden darf, bezw. sogar (Nothilfe) angehalten werden muss! Also, was soll Dein doofes Gerede!?
----

Unterlassene Hilfeleistung? Nee, die müssen erstmal nen anständigen Parkplatz finden und ein Parkticket kaufen. Was? In der Zeit bist du verblutet? Dann war das wohl Gesetz... ;o)

@= Gottseidank ist das was Du hier absonderst schlicht "Bockmist" !
Unser Gesetz regelt, wie oben bereits erwähnt sehr genau was in solch einer, (Deinem fiktiven Unfallszenario) zu geschehen hat. Und ich kann hier beim besten Willen nicht erkennen, wo da ein Kritikpunkt berechtigt sein soll.....
-------
quota ende

Solche Leute wie Du sind es dann auch, die unter den Bürgern (wie hier eindrucksvoll bewiesen) mit geziehlten Falschbehauptungen versuchen, Stimmung gegen die Ordnung zu machen.
Ich hoffe, das es Dir unter selbstständig denkenden, intelligenten Menschen nicht gelingen wird.
Kommentar ansehen
05.02.2006 18:42 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel falsch und reisserisch: Sie hat den Strafzettel nicht wegen dem Blinden bekommen.
Kommentar ansehen
05.02.2006 18:47 Uhr von lindamax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Teufelsgott: """"Du hast sie auch noch alle, oder? Gesetze und Verbote sind dazu da, um Menschen von Dingen abzuhalten, die anderen Menschen SCHADEN könnten. Schaden ist in diesem Falle aber keiner zu sehen.
Achja: Wenn wir Anarchisten wären, wären alle unsere Posts schon gelöscht, da wir uns n Dreck um Verbote scheren würden und Wörter, die eigentlich nur erfunden wurden um verboten zu werden, benutzen würden.""""


Erstens gehe ich mal davon aus dass das Verbot zum Parken in zweiter Reihe durchaus auf der Grundlage von eventueller Schadensverhinderung für die Gemeinschaft erlassen wurde und in sofern berechtigt ist. Punkt!
und zweitens was die verbotenen Wörter angeht.

Die würdest Du doch liebend gern verwenden Du kleiner Schäcker Du!

Aber es sind diese Ausrufezeichen am Kopf jedes Postings, und die Tatsache das Du hier rausfliegst, welche Dich daran hindern...also erzähl das Deiner Frau aber nicht mir!
Kommentar ansehen
05.02.2006 18:55 Uhr von Privateer666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
is doch normal: Wer hilfreich ist hat verloren.
Den DEUTSCHEN Amtsschimmel intressiert es doch nicht weshalb man etwas tut,hauptsache er bekommt geld.
Hierzulande wird man für Notwehr bestraft, von Nothilfe gar nicht zu reden....
also immer wie die drei affen:
Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen!!!
(und kurze schnelle schritte damit bloß schnell wegkommt)
Kommentar ansehen
05.02.2006 19:47 Uhr von Seranity_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland wo es den Gesunden Menschenverstand und Zivilcourage nicht wirklich gibt. Alles ist durch Gesetze und Verbote geregelt, es wird immer nur auf die Paragraphen gepocht...

scheiß auf Rücksicht, scheiß auf Gnade.... DAS GESETZ MUSS BEACHTET WERDEN!!


Es sollte ein Gesetz gegen Herzlose Beamten geben. *kotz*
Kommentar ansehen
05.02.2006 21:24 Uhr von dragon08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lindamax: Ich hoffe Dir passiert sowas in der Art ,das Du mit dem Taxi nach Hause mußt und kaum was sehen kannst und noch Krücken brauchst !

Ich wünsche es Dir von Herzen !


Mal sehen , was Du dann sagen wirst !




.
Kommentar ansehen
05.02.2006 22:12 Uhr von Flachkopf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht richtig Taxen dürfen lt. STVO auch in 2. Reihe halten (!) um Fahrgäste ein und aussteigen zu lassen. Da der (die) Fahrer(in) jedoch das Fahrzeug verlassen hat, gilt das nach STVO als PARKEN - und das ist auch für Taxen verboten. In diesem Fall könnte allerdings die Behörde ein Auge zudrücken, zumal ja schriftliche Beweise eingereicht wurden.
Kommentar ansehen
05.02.2006 23:13 Uhr von stiftspils
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eird auch zeit: Gebe lindamax vollkommen recht.
Wenn es keine Taxifahrerin gewesen wäre,würde der Beitrag hier gar nicht erscheinen!!!!
Kommentar ansehen
05.02.2006 23:28 Uhr von pickup72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo Leben wir eigendlich: wenn nicht einmal mehr einem Menschen geholfen werden darf.
Die befürworter des Knöllchens haben sie ---mit verlaub---NICHT MEHR ALLE STRAMM.
Kommentar ansehen
06.02.2006 00:20 Uhr von lindamax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Letzter Kommentar! Dies ist mein letzter coment in dieser Sache.

Stellt Euch mal vor, ihr seid vor Ort dabei.
Ihr knallt mit eurem Schlitten auf die Taxikarre drauf. Also ihr kommt da um Ecke und da steht es direkt vor euch ....Diese VERDAMMTE Taxi.....Poff!
Und jetzt nehmt Ihr mal freundlichst die Schuld auf euch, da der Taxifahrer ja einem Blinden in die Wohnung geholfen hat. Wer jetzt immer noch konsequent seine rebellische Meinung nach Straffreiheit für den 2teReiheParker und der damit verbundenen Selbsthaftung plus der Kosten für das beschädigte Taxi vertritt, der soll jetzt "Hier" rufen.
Alle anderen mögen schweigen....

Um in solchen Fällen Rechtssicherheit zu haben, gibt es Gesetze! Bitte versucht nicht, selbige wegen jeder sentimentalen Kleinigkeit auszuhebeln.
Das würde schlussendlich ins Chaos führen.

Das Ordnungsamt hat Ermessensspielraum. Wie sie ihn anwenden steht ihnen nach dem Gesetz (schon wieder Gesetz) frei!

Und wer meint sich nicht an geltende Gesetze und Ordnungen halten zu müssen, dem kann ich nur wärmstens empfehlen, dieses Land zu verlassen! Denn die Leute, die unter dem fadenscheinigen Begriff der Menschlichkeit oder Sentimentalität hier permanent versuchen zivilen Ungehorsam zu proklamieren sind auch in einer Demokratie unerwünschte, non grata, Personen.

Refresh |<-- <-   1-25/46   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese 5 Tipps helfen dir sofort beim Einschlafen
Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?