05.02.06 14:45 Uhr
 612
 

Kimchi-Exporte Südkoreas eingebrochen

Nach dem Skandal 2005 um parasitenverseuchtes Kimchi chinesischer Herkunft ist der Export koreanischen Kimchis um fast die Hälfte zurückgegangen. Von 30 Exporteuren haben bereits vier geschlossen, einige haben die Produktion halbiert.

Die koreanische Delikatesse, die vorwiegend nach Japan ausgeführt wird, trifft auch dort auf Exporthindernisse. Neue Grenzwerte ab Mai für Pestizid-Rückstände in verschiedenen Zutaten, die noch nicht veröffentlicht sind, sorgen für Aufregung. Die Zeit des Gemüseanbaus hat aber bereits begonnen.

Das Landwirtschaftsministerium wiegelt die Bedeutung der neuen Pestizid-Grenzwerte für die koreanischen Kimchihersteller ab. Einen weiteren Einfluss nimmt der fallende Yen gegenüber dem Won auf die Exporte.


WebReporter: buckowitz
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Südkorea, Export
Quelle: english.chosun.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2006 12:36 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich. Ich habe länger auf eine neue Kimchi-Nachricht warten müssen.
Jetzt habt Ihr sie, frisch auf den Tisch. Und denkt dran, chinesisches Kimchi - Nein!
Kommentar ansehen
05.02.2006 17:59 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich danke den Liebhabern echten koreanischen: Kimchis, die sie mir für die Unterstützung dieser weltbewegenden Zeilen zeigen. Zum jetzigen Zeitpunkt bereits 223 hits bedeutet eine immense moralische Unterstützung für ein parasitenfreies schmackhaftes Kimchi, ohne das KEINE koreanische Küche auskommt.

Schützt Euch vor Nachahmungen, die Ihr an der Beweglichkeit des Produktes erkennen könnt: Echtes koreanisches Kimchi bewegt sich NIE!
Chinesisches jedoch kann durchaus kriechen...
Kommentar ansehen
05.02.2006 19:52 Uhr von videofreak1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so viele hits: wohl nur, weil viele (wie ich) überhaupt nicht wissen, was kimchi ist!

erklär doch mal!
Kommentar ansehen
05.02.2006 20:59 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.02.2006 21:10 Uhr von mickffm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vordertaunus: hier im vorertaunus haben wir die grösste koreanische communitiy in europa, die bürgerhaus-restaurants sind koreanisch und an jeder ecke ist ein korea laden mit frischen kimchi. gut, dass das alles hier hergerstellt wird und nicht in china!!!
Kommentar ansehen
06.02.2006 01:03 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bucko: Wollte schon fragen, wo denn die, quasi in der Shoutbox offiziell angekündigten, Kimchi-News bleiben.
Kommentar ansehen
06.02.2006 06:37 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Muta: Du ahnst garnicht, mit welcher Sehnsucht ich diese SSN erwartet habe, es ist wirklich schwierig, eine Nachricht über etwas zu finden, was in Korea allgegenwärtig ist.
Es wäre so, wie wenn Du in D eine Nachricht über Brötchen suchst...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wenn man die Handynummer von Lothar Matthäus erbt
Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?