04.02.06 16:37 Uhr
 3.471
 

Aspirin zeigt unterschiedliche Wirkung bei Mann und Frau

Schon länger ist bekannt, dass der Wirkstoff von Aspirin nicht nur schmerzlindernd ist, sondern auch das Risiko von Herz- und Gefäßkrankheiten senkt. Eine neue Studie zeigt allerdings noch weitere Erkenntnisse.

Bei Frauen bewirkte die Einnahme von Aspirin ein geringeres Risiko des Schlaganfalles, beim Mann hingegen senkte sich das Risiko eines Herzinfarktes. Dieses Ergebnis kam durch knapp 96.000 Frauen und Männern zustande, die an dieser Studie teilnahmen.

Der Grund für diese Unterschiede liegt womöglich daran, dass die Körper den Wirkstoff unterschiedlich abbauen, klare Erkenntisse gibt es aber noch keine.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: karinanina
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mann, Frau, Wirkung, Unterschied
Quelle: www.onmeda.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese 5 Tipps helfen dir sofort beim Einschlafen
Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2006 14:12 Uhr von karinanina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke diese Unterschiede gibt es nicht nur bei Mann und Frau, sondern allgeim, ist doch klar: Jeder Körper baut das Medikament unterschiedlich ab.
Kommentar ansehen
04.02.2006 18:36 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@karinanina: Ich will doch hoffen, dass der Kommentar von Dir nur geschrieben wurde, um die 50 Punkte mitzunehmen und nicht ernsthaft gemeint ist, sonst müßte ich ein klein wenig an Dir zweifeln...
Kommentar ansehen
04.02.2006 19:24 Uhr von karinanina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Fehler von mir, eigentlich war meine Meinung auch anders gemeint, doch durch ein zweites durchlesen meiner eigenen Meinung, dank Dir, wurde mir das auch jetzt erst bewusst....
Kommentar ansehen
04.02.2006 22:59 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zum Thema: Das sind, glaube ich, die typischen Nebenwirkungen, die auftreten können... Ich vertrage Aspirin ganz gut...
Kommentar ansehen
05.02.2006 00:35 Uhr von fegelein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch, ich habe auch noch von negativen Auswirkungen von Aspirin gehört!
Magenblutungen, Nierenschäden und Magengeschwüre!
Solche Studien werden zu Werbezwecken veröffentlicht. Es besteht ein Interesse der Pharmaindustrie das die Leute vermehrt das zeugs schlucken. Präventiv!
Finde ich bedenklich. Klickt mal auf den Link!
http://www.cbgnetwork.org/...
Kommentar ansehen
05.02.2006 01:26 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aspirin: kann in bestimmten dosierungen antikoagulierend wirken (koagulation = "aneinanderkleben" von blutkörperchen was zu gefäßverschlüssen führen kann = herzinfarkt oder schlaganfall durch gefäßverschluss). aber nur in dosierungen von 100mg geschieht diese wirkung. höher ist eher schmerzlindernd und entzündungshemmend. dass man bei der regelmäßigen einnahme von aspirin einen magenschutz dazu nehmen sollte und nie auf nüchternen magen eingenommen werden sollte ist ja wohl bekannt. natürlich gibt es die nebenwirkungen an der niere. doch ist das wieder so eine geschichte. akuter sind meist risiken wie herzinfarkt oder schlaganfall. nierenschäden treten spät auf und die betroffenen erleben diese meist nich mehr.

aspirin ist ein super medikament und richtig angewendet treten nebenwirkungen genauso häufig wie bei anderen medikamenten auf.
Kommentar ansehen
05.02.2006 08:39 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@alexolaf: "zum Thema
Das sind, glaube ich, die typischen Nebenwirkungen, die auftreten können... Ich vertrage Aspirin ganz gut..".

Äh, ja, zu den typischen Nebenwirkungen hast Du ja nun garnichts geschrieben. Aber Du verträgst Aspirin ganz gut...
Kommentar ansehen
05.02.2006 11:44 Uhr von pulverschmid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Artet das hier nicht auch ein klein wenig in eine Besserwisserei aus?
Ganz so Unrecht hat doch karinanina gar nicht. Zumindest hat doch hoffentlich jeder verstanden, was sie gemeint hat. Sicher gibt es akademischere Abhandlungen darüber. Sicher, sicher, sicher, sicher a.s.o.
Kommentar ansehen
05.02.2006 14:29 Uhr von simonl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann doch sein jeder reagiert anders auf medikamente. die einen vertragens, die anderen nicht. medikamente sind auch nur drogen, wenn man zuviel davon nimmt, kann man auch abhängig werden und/oder sterben.

aber medizin ist sowieso böse und die ganze pharma-industrie braut nur gift zusammen damit wir immer weiter ihre chemische "gesundheit" konsumieren und viel geld dafür ausgeben. äääh ja ;)
Kommentar ansehen
06.02.2006 09:39 Uhr von kollegeahmed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aspirin ist gefährlich Auch wenn Aspirin als harmloses Mittelchen gegen alle möglichen Beschwerden hoch gepriesen wird, Aspirin ist und bleibt gefährlich, da es das Blut verdünnt und dadurch veränderte Fleiss- und Gerinnungseigenschaften erhält.

Ich kenne einen Fall, wo einer "vorsorglich" Aspirin über lange Zeiten nahm, und sich mal den Kopf irgendwo angestossen hat, tja der Kerl ist an Hirnblutung gestorben. D.h. im Ernstfall wird die Heilung sehr erschwert, eben wegen der veränderten Gerinnungseigenschaften des Blutes ...

Also lieber nur dann einnehmen falls nichts natürliches mehr geht. Bei Kopfschmerzen: Leichten Druck auf Kopf von oben mit der Hand, Ohrläppchen ca 3 Minten pressen (Akupressur) oder Handballen zwischen Daumen und Zeigefinger pressen - das alles ist auf jeden Fall besser als Chemie !
Kommentar ansehen
06.02.2006 11:01 Uhr von Steffes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also bei mir wirkt Aspirin eh nicht. Muss gegen Schmerzen immer Paracetamol nehmen von daher ist mir das auch egal wie der männliche oder weiblicher Körper Aspirin abbaut usw. :-)
Kommentar ansehen
07.02.2006 09:41 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir hat mal: ein Arzt erklärt, dass das Aspirin das Blut verdünnt und es dadurch leichter zirkuliert (vereinfacht ausgedrückt).
Kommentar ansehen
07.02.2006 23:48 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm also ich vertrage nur Asperin zum kauen... von denen zum auflösen wird mir irgendwie schlecht... woran könnte das liegen?
Kommentar ansehen
09.02.2006 11:34 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kollege Ahmed: also habe das bei meinen letzen Kopfschmerzen probiert, es wirkt.................überhaupt nicht. Naber nach einer Braustablette ASS ging es mir bedeutend besser.
Kommentar ansehen
09.02.2006 15:35 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aspirin wirkt bestens bei mir leider allerdings nur als Brechmittel. Paracetamol dagegen tut das, was es soll. Helfen, nämlich.
Kommentar ansehen
11.02.2006 16:29 Uhr von amazonit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
herzinfarkt ist auch gefährlich: @ kollegeahmed

Man soll Aspirin erst einnehmen, wenn nichts natürliches mehr geht? Es wird nicht nur gegen Kopfschmerz angewandt, sondern eben gerade zur Blutverdünnung bei Patienten, die erhöhtes Risiko z.B. für einen Herzinfakt haben.

Sollen jetzt alle Risikopatienten eine Hirnblutung fürchten? Ich denke, das ist doch leicht übertrieben.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?