04.02.06 15:41 Uhr
 313
 

New Orleans/Louisiana: Wichtiges DNA-Material durch Hurrikan Katrina vernichtet?

Fast 30 Jahre nachdem Darrel Miles wegen Vergewaltigung ins Gefängnis geschickt wurde, hatte er die Hoffnung, seine Unschuld beweisen zu können. Jetzt sorgt er sich darum, dass seine Chance auf Freiheit durch Hurrikan Katrina endgültig zerstört wurde.

Erst Anfang des Jahres hatten Anwälte vom "Innocence Project" entdeckt, dass es noch dna-fähiges Beweismaterial gibt, welches Miles vom Vorwurf der Vergewaltigung 1978 entlasten könne und Miles bereitete sich innerlich auf seine Haftentlassung vor.

Dann kam aber Hurrikan Katrina und die Überflutung von New Orleans. Dadurch standen auch die Asservatenkammern der Polizei bis zur Decke unter Wasser. Ob Miles (und weitere 19 Häftlinge) jetzt noch ihre Unschuld beweisen können ist mehr als fraglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: DNA, Hurrikan, Material, Louisiana
Quelle: www.cnn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?