04.02.06 14:24 Uhr
 1.351
 

Aids: Mit Kombipackung den Durchbruch erzielen

In zehn Jahren wollen Mediziner den Durchbruch gegen Aids erzielen. Davon scheint zumindest Heinz Jäger, Präsident der 11. Münchner Aids Tage, überzeugt zu sein.

Aus einer Kombination von herkömmlichen Aids Mitteln und einem Antiepileptikum soll dieser Durchbruch gelingen. Bei drei von vier Patienten zeigte sich bereits eine positive Auswirkung auf diese Behandlungsmaßname.

Zudem soll nun auch ein neuer Impfstoff gefunden werden, ebenfalls bestehend aus einer Kombination. Im Frühjahr bereits sollen 1.000 Probanden in zwölf verschiedenen Studienzentren getestet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: karinanina
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: AIDS, Durchbruch, Kombi
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2006 13:22 Uhr von karinanina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre toll wenn den Medizinern dieser Durchbruch gelingt, doch ich gehe davon aus, daß dies nur ein weiterer Fortschritt in der Medizin wird und nicht den Durchbruch schafft. Dafür sind viele Mediziner noch zu skeptisch , was diese Forschung anbetrifft und die werden ja ihren Grund dafür haben.
Kommentar ansehen
04.02.2006 15:04 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
neuer Impfstoff ? "neuer Impfstoff" impliziert, dass es bereits einen alten Impfstoff gegen AIDS gibt - dies ist def. nicht der Fall.
Kommentar ansehen
04.02.2006 15:39 Uhr von goodbye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ciaoextra: Falsch.
Unter neuen Impfstoff versteht man grundsätzlich nicht nur das es schon ein gibt, es kann natürlich auch aussagen das ein völlig neuer Impfstoff gefunden wird... und "neu" deswegen da man andere Impfstoffe nicht verwednen kann gegen Aids, also ist es ein völlig neuer Imfpstoff der gefunden bzw. fabriziert wird...
Kommentar ansehen
04.02.2006 17:40 Uhr von karinanina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke für diese Erörterung, ich hätte es nicht besser schreiben können :-) So war es auch in diesem Bericht gemeint.
Kommentar ansehen
04.02.2006 22:55 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Thema: Wäre schön, wenn die Forscher es wirklich schaffen würden, ein Mittel zur Vorbeugung und zur Bekämpfung zur Verfügung hätten.
Kommentar ansehen
06.02.2006 03:24 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorry: aber die werden nix finden. nix finden wollen. therapie ist für die pharmaindustrie lukrativer als heilen. wie oft haben sie schon ein wundermittel gegen krebs versprochen. solche news sind dazu da, um den verbraucher zu beruhigen. mehr nicht.
Kommentar ansehen
07.02.2006 11:44 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst wenn Es wird den Menschen, die am meinsten davon betroffen sind nichts bringen da diese nicht die nötigen finanziellen Mittel haben für die Medikamentation.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?