04.02.06 14:06 Uhr
 94
 

"Satyricon" ab sofort bei Roadrunner Records

Die Plattenfirma Roadrunner Records hat bekannt gegeben, dass die Black-Metal-Band "Satyricon", die bereits mit einem Grammy ausgezeichnet wurde, ab sofort bei der Firma unter Vertrag steht.

Der Verantwortliche für das Signing, Wally van Middendorp, meinte, dass es die Plattenfirma sehr freue, Satyricon unter Vertrag zu haben. Man werde die Band bei ihrer Arbeit voll unterstützen.

Die Band hat hingegen im Januar zusammen mit Mike Frasier in Vancouver ihr neues Album "Now, diabolical" abgemischt. Erscheinen soll das Album im April.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Roadrunner
Quelle: www.powermetal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Comedian Niels Ruf postet geschmackloses Bild nach Attentat in Barcelona

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2006 13:15 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Saty meinte noch, dass er sehr stolz auf das Album sei, und er hoffe, dass es den Schmerz diesen Phönix zu Gebähren auch wert war.

Echt geil dass wieder ein Satyricon-Album rauskommt. Viel zu lange musste man darauf warten. Ein absoluter Pflichtkauf. Hail to Satyricon

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?