04.02.06 14:01 Uhr
 964
 

Bayern: Kinder von Sekten-Mitgliedern dürfen privat unterrichtet werden

Auf einem Gut der Religionsgemeinschaft "Zwölf Stämme" im bayrischen Donauries leben 34 schulpflichtige Kinder. Die Kinder haben kaum Kontakte zu Kindern, die nicht der Sekte angehören.

Die Sekten-Mitglieder sind der Ansicht, dass die Seele der Kinder gerade in jungen Jahren bewahrt werden müsse und dass dies eine Aufgabe der Eltern sei.

Das Kultusministerium erlaubt der Sekte nun, die Kinder privat von zwei Lehrern, die der Sekte angehören, unterrichten zu lassen. Für die Evolutionstheorie und Sexualkunde ist auf dem Lehrplan kein Platz.


WebReporter: swald
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kind, Bayern, Bayer, Mitglied, privat, Sekte
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage zu Halloween: Deutsche fürchten Verdrängung eigener Kultur
München: Auf begrüntem Dach am Ostbahnhof lebt nun eine Schafherde
Recycling-Wettbewerb: Sieger ist Surfbrett aus 10.000 Zigaretten-Kippen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2006 12:57 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht noch einiges mehr.

Es ist schon traurig dass so etwas bei uns möglich ist, man könnte gerade glauben Bayern wäre ein Staat der USA.
Kommentar ansehen
04.02.2006 17:50 Uhr von steffenbrandis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ganz einfach: kinder wegnehmen, eltern in die psychatrie
Kommentar ansehen
04.02.2006 18:17 Uhr von evil1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in die usa verschiffen: zu den anderen religiösen irren.
da fühlen die sich bestimmt wohl und wir haben ruhe
Kommentar ansehen
04.02.2006 18:25 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
super: welche schwachköpfe haben das denn bitte entschieden? die eltern gehören in den knast und die kinder auf eine richtige schule.
Kommentar ansehen
04.02.2006 22:29 Uhr von Engelchen_mit_B
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlechte Entscheidung: Bayern hat da leider, eine schlechte Entscheidung getroffen...
Kommentar ansehen
05.02.2006 03:55 Uhr von fNORD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sekten sind doch toll: Ich mach auch eine, die absolute Erleuchtung hat derjenige der die grösste Psychose bekommt. 500mcg LSD pro Tag sind Pflicht für jedes Mitglied, jeweils beim aufwachen einzunehmen. Jedes Jahr wird die Dosis um 500mcg pro Tag gesteigert. Als verboten und unrein gelten alle Valium ähnlichen Wirkstoffe, sie sind des Teufels. Ein Verstoss wird mit 200mg DMT und einem MAO-Hemmer intravenös geahndet, das Mitglied wird anschliessend exkommuniziert. Sollte tatsächlich ein Kind innerhalb der Sekte geboren werden, wird es von Anfang an intern ausgebildet und darf nur "geweihtes" Essen bekommen. Der Priester ehh Psychiater entscheided wer die Heilige Psychose erreicht hat.

Ein bisschen Phantasie muss sein.... ;)
Kommentar ansehen
05.02.2006 18:47 Uhr von mone86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch blödsinn!!!! die armen kinder werden von der außenwelt total abgeschottet und isoliert

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beratung bei Firmenverkauf bzw. Unternehmensnachfolge
Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?