04.02.06 11:32 Uhr
 197
 

Philippinen: Mindestens 73 Tote bei Massenpanik in Stadion in Manila

In der philippinischen Hauptstadt Manila ist am Samstagmorgen eine Massenpanik in einem Stadion ausgebrochen. Dabei wurden mindestens 73 Personen getötet. Alle Opfer - bis auf drei - waren Frauen, so die Erklärung des Bürgermeisters Vicente Eusebio.

Nach Angaben der Polizei hatten etwa 30.000 Personen auf Einlass in das Stadion gewartet. Dort sollte eine beliebte Fernsehsendung aufgezeichnet werden. Einige der Wartenden sollen bereits seit zwei Tagen in den Warteschlangen gestanden haben.

Warum die Wartenden in Panik geraten sind, ist bislang noch ungewiss. Es gibt allerdings einen Augenzeugenbericht, wonach Gerüchte über eine Bombendrohung in dem Stadion gestreut wurden, so ein lokaler Radiosender.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Masse, Stadion, Philippinen, Manila
Quelle: www.twincities.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Mutter im Verdacht, ihre zwei behinderten Kinder ermordet zu haben
Rheinland-Pfalz: Kinderpornografie bei KiTa-Mitarbeiter entdeckt
Schul-Mord von Lünen: Opfer (14) soll Mutter des Täters "provozierend angeschaut" haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2006 14:44 Uhr von kuya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
infos: Huhu,

ich bin selbst filipino daher kann ich euch hoffentilch etwas berichten.
.
Diese TV-Shows bestehten meist daraus, spontan Leute aus dem Publikum vor die Kamera zu bringen und sie Geld gewinnen zu lassen. Bei den etwas ärmlicheren Verhältnissen in Filipinnen eine gute Gelegenheit sein Einkommen zu verbessern. Da stehen also quasi leuten in zerropten T-shirts vor der kamera und beantworten Quizfragen oder singen ein Karaoke-lied, was dann natürlich entsprechend unterhaltsam ist.
Es kommt auch nicht selten vor das die Moderatoren auch gerne mal mit mehreren Geschenkekörben (kleidung, Geld etc) und Geldbündeln durchs Publikum laufen und es willkürlich verteilen.

In Phillipinen gibt es eher seltener große Studios, daher werden große Fernsehereignisse in Sporthallten und Stadien abgehalten.

ein weiteres problem: Im Phillipinen gibt es meines wissens für diese großen shows KEINE Vorverkaufstickets. Daher ist es normal das Leute tagelang vor diesen Stadien oder Hallen stehen nur um als Zuschauer dabei zu sein.


Hoffe konnte euch die Situation etwas erläutern


Grüße Kuya

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Mutter im Verdacht, ihre zwei behinderten Kinder ermordet zu haben
Frauenfußball: Neuem England-Coach Phil Neville wird Sexismus vorgeworfen
Studie: Jugendliche werden durch Smartphone-Abhängigkeit immer unglücklicher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?