04.02.06 11:03 Uhr
 12.913
 

Florida/USA: Mann vor Hinrichtung gerettet - Kanülen waren bereits angelegt

Am Dienstagabend wurde Arthur Rutherford (56) nur wenige Minuten vor seiner Hinrichtung per Giftinjektion durch einen Beschluss des Obersten Gerichts gerettet - die Hinrichtung wurde vorerst aufgeschoben. Grund soll die Wirkung der Giftspritze sein.

Rutherford hatte bereits Abschied von seiner Familie genommen und lag festgeschnallt auf der Pritsche. Die Kanülen steckten bereits in seinen Armen. Rutherford musste so liegen bleiben und die Zeit verstrich, ohne dass die Hinrichtung vollzogen wurde.

Erst eine Viertelstunde später kam ein Wärter in den Raum und erzählte dem Häftling von dem Aufschub seiner Hinrichtung. In den letzten Tagen wurden zwei weitere Häftlinge in letzter Minute vor der Hinrichtung gerettet - aus gleichem Grund.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mann, Florida, Hinrichtung
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"
Texas/USA: Acht mutmaßlich illegale Einwanderer tot in Lastwagen entdeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

50 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2006 23:14 Uhr von ciaoextra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
An dieser Stelle empfehle ich die Quelle durch zu lesen, wenn man sich über die Wirkung der Giftspritze informieren möchte: man verwendet unter anderem ein Narkotikum bei der Hinrichtung, welches sogar in der Tiermedizin zum Einschläfern von Tieren verboten ist und teilweise unendliche Qualen beim Sterben verursacht. Es gibt u.a. Fälle, da mußte man 2-3 Spritzen zusätzlich geben und der Häftling ist nicht sanft eingeschlafen, sondern elend erstickt.
Kommentar ansehen
04.02.2006 11:23 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also nee: wenn ich das schon lese in der quelle

"Die drei verurteilten Mörder, zwei aus Florida und einer aus Missouri, brachten mit Hilfe ihrer Anwälte alle das gleiche Argument vor: Die Hinrichtung per Giftspritze sei eine grausame Tötungsmethode."

versteht mich niczt falsch... ich bin gegen die todesstrafe...

aber was hat die strafe für nen sinn,, wenn man mal ganz bestialisch schaut.. wenn der verurteile nicht mal was von seiner strafe zu spüren bekommt.

Ich weiss ihr werdet mich jetzt ebenfalls schlachten... aber naja..
Kommentar ansehen
04.02.2006 11:30 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dream77: Ich glaube, allein die Tatsache, dass man weiss, wann man stirbt, ist Strafe genug.
Kommentar ansehen
04.02.2006 11:30 Uhr von iLL.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber Recht haste Meiner Meinung nach schon... naja was soll man machen!
Kommentar ansehen
04.02.2006 11:46 Uhr von honey69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wollen die Champagner? ich dachte das ist der Sinn und Zweck der Sache!
wie soll man sonst die ganzen Irren abschrecken!
Kommentar ansehen
04.02.2006 11:49 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ein wenig Aufklärung: Statt friedlich ein zu schlafen (wie es bei einer Narkose der Fall sein solte), liegen die völlig gelähmt durch das Nervengift da und sind bei vollem Bewusstsein und kriegen also 10-15 Minuten mit wie sie ersticken, ohne dass sie auch nur noch einen Finger rühren können.
Kommentar ansehen
04.02.2006 11:57 Uhr von Oberscht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: Daran hätten sie schon denken müssen, als sie die Morde begangen haben...
Kommentar ansehen
04.02.2006 12:04 Uhr von pullermeisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Todesstrafe: Aber warum sollten diese Wesen, die auf Grund eines oder mehrere Straftaten, gegen in diesem Staat geltendes Recht verstoßen haben, nicht auch das erleiden was sie Ihren Opfern angetan haben? Weil die Todesstrafe kriegt man nicht für Autoklauen oder so. Da stehen doch meist kaltblütige Morde dahinter. Den Opfern wurde meist auch kein „menschlicher“ Tod, (wenn es so was überhaupt gibt) gewährt. Also ich kann den Aufschub nicht verstehen!
Aber das ist Ansichtssache.
Kommentar ansehen
04.02.2006 12:05 Uhr von honey69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erst denken, dann töten: richtig, dann sollte man sich wohl zweimal überlegen ob man sich diese Qualen zumuten möchte. Ist nämlich echt grausam alles mitzukriegen. tja,......
Kommentar ansehen
04.02.2006 12:07 Uhr von jkhulk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rache: Jeder der so denkt ist meiner Meinung nach nicht besser als die Mörder selber.Was hier passiert ist lediglich primivievste Rache.Denn durch die Hinrichtung gibt es keine Leuterung für den Hingerichteten ..... denn der ist nun Tot
Hatte immer gedacht wir seien Menschen und keine Tiere
solong
Kommentar ansehen
04.02.2006 12:26 Uhr von Timmer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja die, die hier am lautesten schreien, dass sie gegen die Todesstrafe sind, sind die ersten die den Kindervergewaltigern mit dem Tod drohen, dass sei mal jetzt so dahingesagt.

Klar, Todesstrafe ist nicht gut. Ich mein: Für z.B. nen Bin Laden würd dies ne milde Strafe sein. Besser als im Knast zu versauern bei den Mithäftlingen.
Kommentar ansehen
04.02.2006 12:37 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Timmer: Ich werde mit Sicherheit nicht zum Tod an Kinderschändern aufrufen (obwohl ich selbst Opfer so eines Tieres bin).
Kommentar ansehen
04.02.2006 12:43 Uhr von wise_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Ich will ja nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen, aber du sprichst immer von der Wirkung der Giftspritze. Und ich denke, die ist allen klar;-) Richtig wäre z.B wenn du von der Wirkungsweise sprächest.

Und ja, ich weiß, ich bin übergenau^^
Kommentar ansehen
04.02.2006 12:52 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die täter bzw die verurteilten: haben ihre opfer auch nicht erst narkotisiert..

und ja ich bin gegen die todesstrafe, ich weiss ich wiederspreche mich in dieser sache. aber ich schreie garantiert nicht als erstes das kinderschänder die todesstrafe bekommen sollten,... denen wünsche ich einfach nur das di in den knast kommen und dort von ihren mithäftlingen "gut" behandelt werden
Kommentar ansehen
04.02.2006 13:03 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@honey69: dein kommentar ergibt keinen sinn, da die todesstrafe keine abschreckende wirkung hat.
Kommentar ansehen
04.02.2006 13:16 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tutnix: Aber zumindest ne gerechte Strafe.

Schade, daß der Aufschub gewährt wurde.
Kommentar ansehen
04.02.2006 13:29 Uhr von m4rius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was gehtn: wir leben im 21. jahrhundert und dann können die nichmal nen menschen schmerzlos umbringen, sondern nur doch sone eklige spritze...
Kommentar ansehen
04.02.2006 13:37 Uhr von Tek-illa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Todesstrafe: In Amiland gibts die Todesstrafe schon seit Ewigkeiten und zeigt es irgendeine abschreckende Wirkung???? Nein natürlich nicht. Anstatt die Leute zu rahabilitieren werden sie grausam ermordet, was doch nur zeigt das die amerikanische Justiz kein Deut besser ist als die Mörder die hingerichtet werden sollen..aber was soll man schon von sonem Land halten, die wissens halt nicht besser, irgendwann wird sich das alles rächen.
Kommentar ansehen
04.02.2006 13:52 Uhr von Myself1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meine meinung dazu: Ich bin für die Todesstrafe, aber nur, wenn man genau weiss, dass derjenige das auch getan hat.
Es sind viel zuviel unschuldig hingerichtet worden. Nur auf Indizien.
Wer gegen die Todesstrafe ist, sollte mal genau überlegen, warum.
Lieber die Steuerzahler damit belasten, dass der Mörder das auch richtig schön gemütlich im Knast hat.
Kommentar ansehen
04.02.2006 13:56 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Myself: Die gegenwärtigen Kosten einer Hinrichtung (von der Urteilsverkündung bis zur Vollstreckung des Todesurteils) übersteigen die Kosten für eine lebenslängliche Haft um ein vielfaches.
Kommentar ansehen
04.02.2006 14:03 Uhr von Sarajevo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Dream77: Menschen, die Menschen quälen, weil sie andere gequält haben, sind genauso schlimm, wie diese.

Dazu: Wieso töten wir Menschen, die Menschen getötet haben? Um zu zeigen, dass es Unrecht ist Menschen zu töten?

PS: Ja, die Todesstrafe ist um ein Vielfaches teurer, als lebenslange Haft.
Kommentar ansehen
04.02.2006 14:07 Uhr von sir_hC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fernsehen ? Eigentlich sollten die diese Hinrichtung im Fernsehen zeigen, irgendwann nachts.
Und wenn das zu grausam ist, dann sollten sie´s wenigstens in den Gefängnissen zeigen, dass die Unholde dort abgeschreckt werden und nich weiter Blödsinn anrichten.

Ausserdem: was ist denn der (nicht qualvolle) Tod für eine Strafe ? In diesem Fall doch nur der Entzug von Lebenszeit, die anders sowieso in Gefängnissen abgeleistet werden müsste...

Ich glaube dass wir alle früher oder später mal sterben werden.
Sollte die Menschheit es jedoch schaffen, unsterbliche Menschen zu erschaffen, dann wäre das "qualvoll" überflüssig und es gäbe kein ´Lebenslänglich´ mehr (die juristische Beudeutung von ´lebenslänglich´ ist sowieso ein Witz)

Bis dahin: keine Rache üben sondern Aufklären !
Kommentar ansehen
04.02.2006 14:17 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sarajevo: halölo ich bin dagegen. gegen die todesstrafe also frage mich nicht wieso menschen menschen töten müssen..

und mit dem "gut" behandelt... :-) die sind da alle im knast kriminelle unter sich, die haben da andere regeln.. und das ist auch gut so!
Kommentar ansehen
04.02.2006 14:53 Uhr von Sarajevo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Dream77, @ sir_hC: Tut mir Leid, meine Äußerung war tatsächlich etwas missverständlich. Einzig das mit dem Quälen war auf dich bezogen, da du ja in dieser Hinsicht hin Fragen stelltest.

Das mit dem Töten war ein Zusatz für alle, da wir ja gerade beim Thema Todesstrafe sind. Und das post scriptum war die Zustimmung zu ciaoextras Post.

Übrigens habe ich deinen letzten Kommentar nicht ganz verstanden. Was für einen Zusammenhang haben die Kriminellen unter sich und der Mord, der durch den Staat verübt wird?

@ sir_hC:
"Ich glaube dass wir alle früher oder später mal sterben werden."

Außer die Unsterblichen.

Dazu fällt mir irgendwie die Steigerung von "tot" ein: tot, klinisch tot, zombietot
Allerdings bleibe ich doch lieber bei der Gängigen: tot, töter, am tötesten
Kommentar ansehen
04.02.2006 14:56 Uhr von Pharmafreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bin jkhulks Meinung und hoffentlich bekommt der Großteil vom Rest nie die Gelegenheit, in der (Straf)politik mitzumischen ! Das ganze Thema viel zu komplex, als es hier zu erörtern, wer das gulli Board kennt, empfehle ich einen Abstecher dorthin.

PS: Das Wort Todesstrafe ist, wie bereits angeführt, ein Widerspruch in sich - es gibt dem Täter nämlich keine Chance auf Besserung. Es ist schlicht und ergreifend staatlich sanktionierter Mord.

bye

Refresh |<-- <-   1-25/50   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?