03.02.06 22:01 Uhr
 870
 

Berlin - Polizei sucht jugendlichen Messerstecher

Am 27.01. gegen 17:30 Uhr ereignete sich in der U-Bahn Linie 8 ein brutaler Messerangriff auf Ali B. (17 Jahre). Die Polizei fahndet jetzt mit Videoaufnahmen aus der U-Bahn nach dem jugendlichen Täter.

Ali B. war mit seinen Freunden unterwegs, als am Kottbuser Tor der Täter und sein Freund einstiegen. Sie fühlten sich von Ali B. aufgrund seiner Blicke belästigt und es kam zum Streit. Erst traten und schlugen beide auf Ali B. ein.

Die beiden Täter wollten Leinestraße aussteigen, doch plötzlich ging der Messerstecher wieder zurück, zog die Notbremse und schlug Ali B. erneut. Plötzlich zog er ein Messer und stach auf ihn ein. Ali B. erlitt eine Wunde am Oberschenkel.


WebReporter: Naddel1408
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Berlin, Messe, Messer, Messerstecher
Quelle: bz.berlin1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2006 21:47 Uhr von Naddel1408
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was haben die ganzen anderen Leute gemacht? In der News stand Ali B. hatte 5 Freunde bei. Anfangs hatte der Täter doch sein Messer nicht gezogen und die beiden haben auf nur ihn eingetreten und geschlagen. Da hätte man doch schon eingreifen müssen.
Kommentar ansehen
04.02.2006 01:40 Uhr von MannisstderBlond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BZ war dabei?: Es ist interessant den Polizeibericht mit der Berichterstattung diverser Boulevardblätter zu vergleichen.
So wird im Polizeibericht nicht erwähnt wo der Täter zustieg.
- Bei der BZ am Kottbusser Tor

Nirgends steht das die Notbremse vom Täter oder überhaupt gezogen wurde.
- BZ schreibt es aber.

Das Opfer war mit 4 (vier) Freunden unterwegs.
- Bei der BZ sind es dann 5 (fünf).

Wenn man sich die Bilder der Überwachungskamera anschaut ( http://www.berlin.de/... )
und
( http://www.berlin.de/... )

scheint der Messerangriff für die Mitfahrenden völlig überraschend gekommen zu sein. Zumindest stehen sie sehr lässig herum.

Da kann ich mir kaum vorstellen, dass der Streit (laut BZ) über eine Strecke von 4 U-Bahnstationen (mit einem Hauptverkehrsknotenpunkt) eskaliert haben soll.
Realistischer ist eher, dass es auf der Strecke zwischen zwei Stationen war.

mfg
MidB
Kommentar ansehen
04.02.2006 02:41 Uhr von Captain-Chaos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Die beiden Angreifer, wahrscheinlich Türken...": Kommentieren muss man das wohl nicht...
Kommentar ansehen
04.02.2006 05:08 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Captain-Chaos: Dann laß es doch einfach. Will eh keiner wissen...
Kommentar ansehen
04.02.2006 06:15 Uhr von Captain-Chaos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kampfpudel: Is mir schon klar, das du das garnicht wissen willst, weil die Wahrheit is für Leute wie dich nur Nebensache, hauptsache euer Weltbild wird nicht zerstört.
Kommentar ansehen
04.02.2006 14:20 Uhr von pixelfool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ captainchaos: Soll ich jetzt eine explizite Auflistung erstellen, wann wo Deutsche andere Menschen mit Waffen verletzten?

Oder soll ich jetzt bei jeder Meldung über straffällig gewordene Deutsche jubelnd in die Kommentare stürmen: "Hah, seht ihr - wieder ein böser Deutscher!"? (Nein - bin kein Ausländer, auch meine Urgroßeltern nicht und deren Eltern auch nicht)
Kommentar ansehen
05.02.2006 00:35 Uhr von Captain-Chaos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pixelfool: Also mich würden vorallem halbwegs aktuelle Vorfälle interssieren, bei denen die Tatwaffe ein Messer war.
Kommentar ansehen
05.02.2006 20:46 Uhr von pixelfool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Captain_Chaos: Ähem - Du meinst jetzt sicherlich so Fälle wie den jungen Dortmunder Punk, der in der U-Bahn von Skinheads erstochen wurde, oder?! (nein, die Skinheads waren nicht türkischer Abstammung)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?