03.02.06 19:54 Uhr
 455
 

Will die Regierung Daten des digitalen Personalausweises an Unternehmen verkaufen?

Dies haben laut eigener Aussage die Analysten von Kuppinger Cole + Partner (KCP) im Bundesinnenministerium erfahren. Mit der Maßnahme sollen die hohen Kosten für den neuen Ausweis gegenfinanziert werden.

Konkret geht es um den digitalen Personalausweis, der nach Regierungsplänen 2008 eingeführt wird und auch biometrische Daten enthält. Unternehmen sollen für eine Zahlung von 40 bis 50 Cent pro Datensatz auf bestimmte Daten zugreifen können.

Hierfür sieht das Innenministerium angeblich eine Änderung des Gesetzes über Personalausweise (PersAuswG) vor, da dort bisher nur der Datenaustausch zwischen Behörden geregelt ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Muta
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Daten, Unternehmen, Regie, Kauf, Person, Personal, Persona, Personalausweis
Quelle: de.internet.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Rostock: Gleichstellungsbeauftragte findet Bikinis sexistisch und rassistisch
Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2006 19:47 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na das wird die Datenschützer ja begeistern.
Zwar findet der Personalausweis manchmal im Wirtschaftsleben seinen Einsatz (z.B. bei Bankkontoeröffnung) und es wäre vielleicht einfacher wenn die Daten gleich da wären, aber wohin dann die Daten überall hingelangen kann kaum kontrolliert werden.
Und ich fühle mich z.B. nicht sehr wohl bei dem Gedanken, dass evt. ein Krimineller über meinen Fingerabdruck verfügt...
Kommentar ansehen
03.02.2006 20:26 Uhr von tillus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na geil: Verstößt das nicht irgendwie gegen das Grundgesetz, das kann doch nicht angehen, dass der Staat da so unverhohlen vorgeht, dagegen muss man doch irgendwie vorgehen können... fragt sich nur, ob die Nachricht überhaupt die Masse des Volkes erreicht, bevor es zu spät ist.
Kommentar ansehen
03.02.2006 20:31 Uhr von Burschi86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Frechheit: Erst mit unseren Steuergeldern so viel Mist machen, dass wir jetzt 35 Mrd € sparen müssen und nun auch noch unsere persönlichen Daten verscheuern. Das ist echt ein dreckiges Geschäft, wenn es die Bundesregierung zu betreiben will...
Kommentar ansehen
04.02.2006 14:08 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich zitiere gern nochmal aus dem: "Schneider von Panama" :-)

"A: Wer sind denn diese Schaumschläger da auf der Treppe?

B: Zwei Minister und ihre reichen Besitzer. Da am Tisch sitzt die Oppostion, die ist billiger zu haben"
Kommentar ansehen
04.02.2006 15:08 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maki: *g*, wird Zeit, dass es auf deine VK kommt.

(wobei das jetzige Teil mit Amos auch nen ziemlicher Brüller ist ;) )
Kommentar ansehen
04.02.2006 17:28 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Guter Tip, wird gleich erledigt. :-)

Das mit Amos ist allerdings unpolitisch echt :-)
Kommentar ansehen
06.02.2006 03:11 Uhr von TLeining
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erstmal informieren: ähm, die Quelle ist da doch recht herb formuliert, an sich ist das ganze recht "sinnvoll", beispielsweise würde es dadurch bei e-bay schwerer werden zu betrügen, da die eben auf viele Daten vom Perso zugreifen könnten, und man könnte sicher sein, dass da dann auch wirklich nur Personen über 18 angemeldet sind. Desweiteren würde das PostIdent Verfahren unnötig/ersetzt werden, was es für einige Leute einfacher machen wird.
Aber auch bei diesen Plänen wird es wohl afaik nicht so sein, das Unternehmen wild auf alle möglichen Daten zugreifen können, sondern eben nur dann und nur auf solche die vom jeweiligen Bürger auch genehmigt wurden sind.

btw: ich bin auch dagegen, aber solange da noch nichts feststeht und es die Möglichkeit gibt dagegen zu klagen reg ich mich nicht auf. Ist überhaupt die Frage ob unsere Regierung in der Lage ist so eine schwere Aufgabe in weniger als 2 Jahren zu bewältigen ^_^

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?