03.02.06 14:58 Uhr
 1.472
 

Hans-Peter Raddatz: Karikaturenaffäre zeige, dass radikale Muslime keine Kritik ertragen

Der Orientalist Hans-Peter Raddatz erklärte am Freitag bezüglich der veröffentlichten Karikaturen in der dänischen Zeitung, dass dadurch die Pressefreiheit gelitten habe. Die Entschuldigung sei für ihn eine übertriebene Rücksichtnahme.

Seiner Auffassung nach gehören religiöse Gefühle nicht zu einem Rechtsstaat. Da werde nicht über Gefühle, sondern über Gesetze, Vorschriften und Durchführungsverordnungen geredet.

Den Stuttgarter Nachrichten sagte er, für ihn komme die Reaktion der radikalen Muslime von deren Unfähigkeit, "Kritik zu ertragen – oder eben die bildliche Darstellungen ihres Propheten."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kritik, Muslim, Moslem, Karikatur
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Exhumierung Salvador Dalís: Exzentrischer Schnurrbart ist vollständig erhalten
"Halal-Führer zu gigantischem Sex": Ratgeber einer Muslimin sorgt für Aufregung
Gloria von Thurn und Taxis relativiert Domspatzenskandal: "Schläge waren normal"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2006 15:14 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf Spiegel-Online: gibt es eine Karikatur aus Jordanien, die das ganze recht gut in Szene setzt. Was wäre, wenn Juden oder andere Rassen karikiert würden, dann würden die Wellen hoch schlagen.
Kommentar ansehen
03.02.2006 15:19 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Volldepp! was ist ein Orientalist, einer der den Orient versteht oder einer der sich versucht zu orientieren?

"radikale Muslime"
Na, das die keine Kritik vertragen ist ja wirklich eine Überraschung. Weil ja radikale Katholiken lustige Jesus- Karikaturen lieben ...

"Rechtsstaat"
Es gibt Staaten, die liegen nicht in Eutopa. Das sind Staaten in denen die Religion mit ihren Regeln über den Gesetzen des Staates steht. Wir reden hier doch nicht von Deutschland ... mensch Hans- Peter, kauf dir ein Fahrrad und fahr mal bischen in der Welt herum, wer nur im Wald hockt, der kennt nicht die Welt ...

"Reaktion"
Danke Hans- Peter, und ich dachte das liegt an der Sprachbariere, den Kreuzzügen, dem Sex oder dem Treibhauseffekt.

Aber dank Hans- Peter können wissen wir nun, wie es besser gemacht wird ... mein Held ...
Kommentar ansehen
03.02.2006 15:20 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein Unfug: "Da werde nicht über Gefühle, sondern über Gesetze, Vorschriften und Durchführungsverordnungen geredet"

So ein Quark wieder vom Raddatz, da einen Widerspruch herzustellen.
Oder lautet nicht etwa der Artikel 1 des Grundgesetzes "Die Menschenwürde.." und hat das nichts mit Gefühlen zu tun?
Na also, und daher ist die Entschuldigung der Zeitung auch in Ordnung gewesen, denn die Karikaturen (Mohammed als Bombenleger, und das wo es im Islam auch noch verboten ist von heiligen Gestalten ein Abbild zu erstellen) haben viele Menschen beleidigt/gekränkt.

Das Radikale auf die Karikaturen nun natürlich völlig übertrieben reagieren, war klar.
Sie nutzen halt gerne solche Angelegenheiten für Eigenwerbung und Empörung aus.
Das gilt für radikale Moslems genauso wie für den radikalen Raddatz der ja in seinen von christlichen Stiftungen unterstützen Publikationen auch nicht mehr zu bieten hat als "Christen sind grundsätzlich das perfekte Gute, Moslems das auszurottende Böse".
Kommentar ansehen
03.02.2006 15:40 Uhr von dirkaxel_remake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ooochhh, die armen, armen Muslime,

...es hat doch keiner gesagt das die in eine dänische Zeitung glotzen sollen oder wird die in arabisch veröffentlicht?

Die Moslems sollen ihren Koran lesen; alles andere ist westliches Teufelszeug und sowieso nicht gut für einen wahren Gotteskrieger.

...obwohl (nachdenklich guck)

stimmt ihr habt recht! Das ist alles ganz schrecklich und beleidigend und was weiß ich noch alles und die Muslime sollten konsequent sein und demonstrativ in die arabische Welt umsiedeln, das wäre doch mal eine Aktion die ein Zeichen setzt.

Auf gehts!
Kommentar ansehen
03.02.2006 15:59 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@remake: Alle Moslems sind Terroristen.
Alle Detschen sind Nazis.
Alle Polen sind Diebe.
Alle Männer sind Sexsüchtig.
Alle Frauen können nicht einparken.
Alle Anderen sind dumm.

Die Welt kann nur so komplex sein, wie der eigene Horizont ...
Kommentar ansehen
03.02.2006 16:19 Uhr von SunSailor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann ihm nur 100% zustimmen: Also bitte, was für Kindsköpfe sind die Protestler denn, dass sie sich bereits bei ein paar Karkikaturen in den heiligen Krieg ziehen sehen? Solchen Umtrieben sollte man keinerlei Beachtung schenken, sollen sie doch den ersten Schritt machen. Mir ist deren Gemecker schnuppe und wem unsere freie Presse nicht passt, kann gerne in Länder ziehen, in denen man da etwas reglementierender ist.
Kommentar ansehen
03.02.2006 16:37 Uhr von dirkaxel_remake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man(n) kann aber auch: absichtlich falsch verstehen, wa joschka?

Dann füge ich eben extra für dich ein:"Die, die sich betroffen fühlen"

So, ...ist das nun präzise genug für dich oder soll ich die Kumpels noch namentlich erwähnen?

Nervensäge!
Kommentar ansehen
03.02.2006 16:54 Uhr von fNORD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wären wir den einverstanden: Wenn Gott, Jesus oder andere Gottheiten verunglimpft würden? Früher wurden Ketzer auch bei uns verbrannt, die Kirche hätte sowas nie toleriert.

Also ich bin mir sicher es gäbe einige die sich aufregen würden.

Zudem ist es schlichteg dumm in der jetzigen Zeit sowas zu tun.

Die Schweiz war schlauer, bei ihren Berichten darüber wurden die Karikaturen aus Respekt nicht einmal gezeigt.
Kommentar ansehen
03.02.2006 18:29 Uhr von maki
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Muslime: Karikaturenaffäre zeige, dass: [edit;silence_sux: Du Dich bald von Deinem Account verabschieden kannst, wenn Du so weitermachst]

"Da werde nicht über Gefühle, sondern über Gesetze, Vorschriften und Durchführungsverordnungen geredet."

Jaaawolllll, Herr Gefreiter!


DEr muss auch mal wieder negativ auffallen? War es ihm zwischenzeitlich zu still?

Raddatz - such Dir nen ehrlichen Job, geh arbeiten und hör auf, das Klima zu vergiften...
Kommentar ansehen
03.02.2006 18:34 Uhr von Luzifers Hammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fNORD: Glaub ich nicht das Schweizer schlauer sind.
Die sind nur Sturzkatholisch.
Wie lange gibt es eigentlich das Wahlrecht für Frauen in der Schweiz?
Kommentar ansehen
03.02.2006 19:21 Uhr von Luzifers Hammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mikebison: @Extermist falsch
@Exteremisten. falsch

Extremisten *g*

Nich übel nehmen jetz
Kommentar ansehen
04.02.2006 13:55 Uhr von pulverschmid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer oder was ist maki? Laut Lexikon ist es ein Halbaffe. Also ein Halbaffe maßt sich an, anderen das Wort zu verbieten oder gar des Forums verweisen zu wollen? Natürlich soll es kein Tummelplatz für Tiere sein, deshalb verwahren wir uns auch gegen solche und andere Ungereimtheiten von speziellen Viechern. Ansonsten halte ich die Ausführungen von Herrn Raddatz für absolut legitim und rechtsanschaulich schlüssig. Ander Meinungen sind natürlich möglich, Verunglimpfungen nicht!
Weiter ansonsten:
Die Karikatur ansich ...

lebt von der Lächerlichkeit und gibt sich höchst freiwillig, außer dem dargestellten Thema, häufig auch selbst der Lächerlichkeit preis. Das ist nun einmal ihr Wesen.
Daß das Leute nicht verstehen, die Frauen verstümmeln und unter der Klasse ihrer Haustiere halten, Bomben werfen, um politisch gehört zu werden, Weltmachtsansprüche stellen, Einheits-Ideologien vertreten und absolutistisch herrschen, ist wohl sonnenklar und wiederum sehr tragisch-praktisch bewiesen.
Kommentar ansehen
04.02.2006 13:55 Uhr von maki
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Aufschlussreich *lach*...

Und zum Thema:
Wo bleibt die Meinungs- und Pressefreiheit, wenn der Bundesköhler die Medien zur Zurückhaltung aufruft (praktisch den Medien nen Maulkorb verpasst), wenns um die Berichte über die beiden Leipziger geht???
Kommentar ansehen
04.02.2006 17:28 Uhr von Apeman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem ist, dass den Moslems einfach 500 Jahre "Fehlen".
Das Christentum gibt es seid 2000 Jahren, seid ca. 200 Jahren sind wir aufgeklärt. Wenn wir bei der Rechnung bleiben, kann man davon ausgehen, dass die Muslime in 300 Jahren von ihrer Rechtsprechung und ihren Moralvorstellungen auf unserem Niveau sind. Ist nur eine Mutmaßung, aber ich halte sie für plausibel.
Kommentar ansehen
04.02.2006 17:41 Uhr von maki
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
He Pulli, "Also ein Halbaffe" Persönliche Beleidigung nehme ich nicht von Jedem an, haste noch mal Glück gehabt ;-)

" maßt sich an, anderen das Wort zu verbieten" Hääää???

"oder gar des Forums verweisen zu wollen?" Extra-Häääää???
Kommentar ansehen
05.02.2006 01:00 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
raddatz = vollidiot: was ist das denn für eine aussage?? diese bilder haben dazu geführt, dass botschaften brennen usw. in der heutigen zeit kann man das nicht bringen. pressefreiheit hin oder her. jeder weiß wie empfindlich die islamische welt momentan auf solche dinge reagiert. da kann man das ruhig auch mal lassen und sich sagen, ok, falsche zeit für sowas im moment. das alles zeigt nur das unverständnis und die selbstherrlichkeit dieses menschen namens raddatz. lächerlicher kleingeist.
Kommentar ansehen
05.02.2006 01:01 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
raddatz = vollidiot: was ist das denn für eine aussage?? diese bilder haben dazu geführt, dass botschaften brennen usw. in der heutigen zeit kann man das nicht bringen. pressefreiheit hin oder her. jeder weiß wie empfindlich die islamische welt momentan auf solche dinge reagiert. da kann man das ruhig auch mal lassen und sich sagen, ok, falsche zeit für sowas im moment. das alles zeigt nur das unverständnis und die selbstherrlichkeit dieses menschen namens raddatz. lächerlicher kleingeist.
Kommentar ansehen
05.02.2006 05:52 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selten so einen Bullshit gehört: Mit Pressefreiheit hatte vielleicht die Erstveröffentlichung zu tun, jeder Nachdruck in einer anderen Zeitung war eine gewollte Provokation. Wenn es nach mir ginge, würde im selben Augenblick, in dem es die erste deutsche Geisel wegen diesem Unsinn gibt, der verantwortliche Redakteur der Welt abgeholt, und zum Tausch angeboten werden.

Dass eine Entschuldigung von Regierungsseite übertrieben ist, ist klar, im Fall der Dänen war sie aber durchaus gerechtfertigt, da sich deren Regierung mit der ersten Reaktion nun wirklich nicht mit Ruhm bekleckert hat.
Wer weiss wieviele Deutschlandflaggen weniger gebrannt hätten, hätte Schäuble nur seine blöde Klappe halten können...

Und wenn religiöse Gefühle nicht zu einem Rechtsstaat gehören, dann soll Raddatz sich doch bitte heute morgen zu bester Kirchgangszeit mal vor eine katholische Kirche stellen, und gegen ein Kruzefix urinieren, dann wird er schon sehen wo er mit seiner Ansicht landet...
Kommentar ansehen
05.02.2006 11:20 Uhr von maki
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
*ROFL*: "Und wenn religiöse Gefühle nicht zu einem Rechtsstaat gehören, dann soll Raddatz sich doch bitte heute morgen zu bester Kirchgangszeit mal vor eine katholische Kirche stellen, und gegen ein Kruzefix urinieren, dann wird er schon sehen wo er mit seiner Ansicht landet..."

Du, da sind die Katholimisten vor allem in Bayern echt tolerant, da passiert ihm gar nix, das läuft bei denen voll unter Meinungsfreiheit (und da dem Angenagelten dabei technisch gesehen nix passiert, kommt er auch aus der "Sachbeschädigung" wieder ungeschoren raus). ;-)
Kommentar ansehen
05.02.2006 14:24 Uhr von pulverschmid
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@maki: Also, es war eher nur bierernst gemeint und mehr das Wortspiel. Ansonsten wollen die Moslems immer nur in Anspruch nehmen, was sie selbst keinem anderen zugestehen. Die Tugend heißt Toleranz und ist diesen Völkern noch nicht einmal vom Sinngehalt eingängig. Denn die leben von der Intoleranz gegen Andere, Frauen allg. gegenüber, eigenen Frauen im Besonderen gegenüber, eigener Familie gegenüber bei Ungehorsam!, Fremden gegenüber, Ausländern gegenüber, ganz besonders allen "Ungläubigen" gegenüber und überhaupt dem Rest der Welt gegenüber. Wer selbst so intolerant ist und schlicht und offen die Weltherrschaft als oberstes Ziel proklamiert und andere einfach zubombt, weil sie anders sind, dann ist eigentlich jeder eigene Anspruch an Humanität, gar Freundlichkeit, Offenheit und die geforderte Toleranz verwirkt.
Man muß nur mit offenen Augen (und nicht mit unseren hellblauen deutschen Wunschaugen) durch die Welt gehen, um zu sehen, wie es da wirklich aussieht und was wir zu erwarten hätten, im Falle Wenn.
Auch eine Karikatur ist eine Ausdrucksform von Satire. Wer aber mit Satire nicht umgehen kann, ja sie nicht einmal begreift und nicht vielleicht einen ebensolchen Gegenangriff starten kann und unsere Götter dem Zweifel hingibt, ist schon deshalb geistig einfach zu weit entfernt und zu nahe an der Waffe, um als friedlich gelten zu können.
Das ist beiliebe keine Voreingenommenheit, keine Hetze, nocht nicht einmal Haß denen gegenüber, die uns so hassen, sondern nur einfache Lebenserfahrung und die Sehleistung gesunder Augen.
Ein Wunschdenken kann man sich Angesichts Flammen, Bomben und Schüssen aus dem Hinterhalt eigentlich nicht mehr leisten. Es sei denn, man nimmt Jesus allzu wörtlich und überlebt das Ganze zum Schluß nicht.
Kommentar ansehen
05.02.2006 23:58 Uhr von swald
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Verständnis: Ich kann nicht verstehen wie Staaten und freie Presse sich von solchem Sektenhaften Verhalten einschüchternlassen können. Kein Verständnis.
Kommentar ansehen
06.02.2006 00:58 Uhr von bqbq
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
recht hader der Hans-Peder!








PS: Orientalist !? Beruf oder Lebenseinstellung ?
Kommentar ansehen
06.02.2006 20:17 Uhr von Falap6
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und er hat doch Recht! @ alle, die meinen, dass man sich in gleiche Weise aufregen würde bei einer Jesus-Karikatur

SO ein Blödsinn, es gibt genug Jesus-Karikaturen und Filme wie das Leben des Brian und es gab bis jetzt noch keine Bombendrohung, oder Aufrufe zu Anschlägen gegen de Urheber.
Das ist wieder nur peinlich
Kommentar ansehen
07.02.2006 03:26 Uhr von ist_egal
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
AN APEMAN: was du schreibst ist nicht richtig.....
Das Christentum gibt es vielleicht seit 2000 Jahren, aber du weisst nicht, dass der Islam das Christentum ablösen sollte.. Jede Religion hatte seine Zeit... Zuerst kam das Judentum, danach eine andere Religion, die es nicht mehr gibt, danach das Christentum und als guter Letzt der Islam, an den nun alle Menschen glauben sollen, was sie aberleider nicht tuen!!!!!!!!!!

Eine Frage: Wie oft wurde denn die Bibel inzwischen verändert????
Kommentar ansehen
07.02.2006 03:42 Uhr von x-fusion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der gute hans-peter hat der überhaupt schon mal einen muslim vom nahen gesehen oder in das strafgesetzbuch geguckt?

und an alle satiriker und diejenigen die soviel von meinungsfreiheit in deutschland halten:

geht doch mal nach bergen-belsen, auschwitz oder sonst einer gedenkstätte und schmiert ein paar hitlerkarikaturen oder hakenkreuze auf die gedenktafeln. es gibt ja meinungsfreiheit und im übrigen war es ja nur als test bzw. satire gedacht.

mal sehen wie der staatsanwalt auf eure argumente reagiert.

das oben war natürlich kein aufruf zu einer straftat herr raddatz sondern war lediglich als beispiel gedacht.

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?