03.02.06 13:55 Uhr
 403
 

(Update) Rotes Meer: Fähre mit 1.400 Passagieren an Bord ist gesunken

Nachdem am Freitagmorgen eine Fähre vom Radar verschwunden war (ssn berichtete), sind nun die schlimmsten Befürchtungen wahr geworden. Vor der ägyptischen Küste sind Leichen auf dem Wasser treibend gesehen worden. Die Fähre ist gesunken.

"Al-Salam 98" hatte vermutlich über 1.400 Passagiere an Bord. Hubschrauber versuchen nun, die Leichen aus dem Wasser zu holen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Meer, Passagier, Bord
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"
Texas/USA: Acht mutmaßlich illegale Einwanderer tot in Lastwagen entdeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2006 12:44 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ohhhh! Mein Beileid an alle, die dort jemanden verloren haben. Das tut mir echt leid, aber wie kann so etwas passieren? So ein Riesending sinken? Das kann doch gar nicht gehen, oder?
Kommentar ansehen
03.02.2006 14:02 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Was soll denn der Scheiss-Kommentar?
Kommentar ansehen
03.02.2006 14:07 Uhr von Sev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@killozap: deiner ist auch nicht besser. Wenn du wenigstens gesagt hättest, WAS du an dem Kommentar scheiße findest.

@Autor: klar kann so´n riesen Pott sinken. Denk mal 94 Jahre zurück!
Kommentar ansehen
03.02.2006 14:13 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sev: Na ja, das muss man doch nicht betonen. Bei einem schweren Unglück, bei dem 1.400 Menschen potenzielle Opfer sind "das tut mir aber leid, wie kann den so etwas passieren" zu schreiben, das ist echt übel.
Dieser Kommentar lässt auch offen, warum der Autor in diesem Falle so kommentiert, eventuell ja, weil es hauptsächlich Moslems getroffen hat, das wäre auch völlig daneben.
Kommentar ansehen
03.02.2006 14:24 Uhr von Space-tiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke: da hat sich jemand unglücklich ausgedrückt, denn als ich das das erste mal gelesen hab, hab ich auch gedacht: das ganze klingt verdammt ironisch...
Kommentar ansehen
03.02.2006 17:21 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn eine fähre um 2:30 einen notruf absetzt und die behörden erst 3 stunden später eine rettungsaktion anleiern, braucht man sich nicht zu wundern, wenn es nur wenige überlebende gibt....

Methanhydrat gibt es im roten meer nur wenig - es ist zu warm, für solche gasvorkommen, aber es war stürmisch und es gibt jede menge riffe dort - zwischen dem panoramariff, dem middlereef und den brother islands - dort ist es ungefähr passiert.
Kommentar ansehen
03.02.2006 21:29 Uhr von Luzifers Hammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube mal: Das der Autor damit sagen wollte das es ihm scheissegal ist.
Waren ja "nur" Moslems.
Manchmal wäre ich lieber eine Ratte.
Das sind sozialere Wesen als die meiner Art.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?