03.02.06 11:00 Uhr
 23
 

Europäische Währung bleibt weiter unter der 1,21-US-Dollar-Marke

Im frühen Frankfurter Devisenhandel konnte die europäische Gemeinschaftswährung die 1,21-US-Dollar-Marke nicht überspringen. Zuletzt wurde der Euro mit 1,2090 US-Dollar gehandelt.

Der Referenzkurs der Europäischen Zentralbank lag gestern Mittag bei 1,2066 (Mittwoch: 1,2092) US-Dollar.

Heute Nachmittag werden in den USA die Beschäftigtenzahlen veröffentlicht. Man rechnet damit, dass die Zahl stark zugelegt hat. Das würde dazu führen, dass die US-Leitzinsen weiter angehoben werden. Dies hilft dem Kurs des US-Dollars.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Dollar, Marke, Währung
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?